Tele NeckPU

Benutzeravatar
Tom
Beiträge: 7108
Registriert: So 24. Okt 2010, 17:00

Re: Tele NeckPU

Beitragvon Tom » Mi 18. Jan 2017, 21:44

Läster Paul hat geschrieben:
Mr Knowitall hat geschrieben:Alter Schwede, diese Barden Dinger kosten 350€!

Irgendwer erzählt doch immer, das der Sound aus den Fingern kommt.
Wer war das bloss.:scratch:

Paulchen, das schliesst sich ja alles nicht aus. :nick:
Der Sound aus meinen Fingern jedenfalls will ausschliesslich durch exquisites Beiwerk dargestellt werden.

Läster Paul
Beiträge: 2127
Registriert: Di 9. Nov 2010, 14:38

Re: Tele NeckPU

Beitragvon Läster Paul » Do 19. Jan 2017, 15:59

Tom hat geschrieben:Paulchen, das schliesst sich ja alles nicht aus. :nick:
Der Sound aus meinen Fingern jedenfalls will ausschliesslich durch exquisites Beiwerk dargestellt werden.

Mein lieber Scholly...:facepalm:
Egal:
Mit 20% des (finanziellen) Aufwandes erreichst du 80% des Ergebnisses. Was soviel bedeutet, das ein Pickup für 20Euro schon zu 80% so klingt wie einer für 100Euro! So in der Richtung. Was ich für die 20% mehr ausgebe, wenn ich sie denn brauche, hängt von meinen finanziellen Mitteln ab.

Dieses Gefasel von "Teuer=Klingt besser" ist doch der allergrösste Schwachsinn:
Wenn ich in meine billig-Les Paul für 3000Euro PAFs für 4000Euro einbaue, klingt das Ding genauso beschissen wie vorher auch oder wie mit PAFs für 200Euro.
Das einzige, was hilft ist ein Pickup, der die Gitarre mehr in die Richtung bringt, die ich haben will. Der Preis ist da nicht ausschlaggebend.

Benutzeravatar
Tom
Beiträge: 7108
Registriert: So 24. Okt 2010, 17:00

Re: Tele NeckPU

Beitragvon Tom » Do 19. Jan 2017, 18:19

Läster Paul hat geschrieben:Das einzige, was hilft ist ein Pickup, der die Gitarre mehr in die Richtung bringt, die ich haben will. Der Preis ist da nicht ausschlaggebend.

Genau!

Benutzeravatar
Spanish Tony
Beiträge: 5187
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 22:20

Re: Tele NeckPU

Beitragvon Spanish Tony » Do 19. Jan 2017, 19:46

:thumbup:

Benutzeravatar
Schnabelrock
Beiträge: 2508
Registriert: Do 28. Okt 2010, 12:58
Wohnort: Hannover

Re: Tele NeckPU

Beitragvon Schnabelrock » Fr 20. Jan 2017, 09:15

Läster Paul hat geschrieben:Mit 20% des (finanziellen) Aufwandes erreichst du 80% des Ergebnisses. Was soviel bedeutet, das ein Pickup für 20Euro schon zu 80% so klingt wie einer für 100Euro! So in der Richtung. Was ich für die 20% mehr ausgebe, wenn ich sie denn brauche, hängt von meinen finanziellen Mitteln ab.



Ja. Und nein. Sicher bietet ein anständiger Schaller OEM Pickup genug Möglichkeiten, toll zu klingen. Der kostet 50 Euro. Die zusätzlichen 200 für einen Amber oder Tom Holmes oder so - braucht es nicht zwingend. Und das gilt im Grunde für jedes Glied in der Kette, Amp, Kabel usw. usw.

Aber es gibt doch eine ganze Reihe von Spielern, die wirklich so gut sind, dass das zusätzlich aufgewendete Geld ein Plus bringt, meinetwegen nur 5% für zusätzliche 300% Geld. Wenn es für die Sinn macht.
Es gibt auch eher amateurhafte Musiker, die sich mit teurem Zeug einfach besser fühlen und dann - für ihre Verhältnisse - mehr leisten.
Aber klar, ein Nissan fährt auch und ich glaube, auf der Strecke Hannover - Stuttgart ist man damit allenfalls 10 Minuten später da (bei > 4 Stunden Fahrtzeit) als mit dem BMW.

Benutzeravatar
Butterkräm
Beiträge: 99
Registriert: Mo 28. Feb 2011, 10:38

Re: Tele NeckPU

Beitragvon Butterkräm » Fr 20. Jan 2017, 09:23

Der Twang King am Hals ist seit langem mein Lieblings-Pickup! Ich habe auch noch einen nagelneuen in der Schublade, falls ich noch mal einen brauche, die waren irgendwann teurer geworden! ;-)
Dumpf ist der nicht! Gerade der nicht, deswegen mag ich ihn ja so, weil er eben so schön offen und am ehesten nach Strat klingt!
Ich hatte mal einen Fat-Body von GFS, der mit den dicken Magneten! Das ist auch ein toller Pickup, und der hatte verbaut dann sogar teilweise je nach dem mehr Höhen als der Bridge-PU!

Benutzeravatar
spanking the plank
Beiträge: 2041
Registriert: Mo 25. Okt 2010, 07:01

Re: Tele NeckPU

Beitragvon spanking the plank » Fr 20. Jan 2017, 09:32

Frage: Weißt Du wie der Di Marzio Twang King in der Brückenposition der Tele klingt. Hat er genauso viel "Twang" und Höhen wie ein Singlecoil-Bridge PU? Kann man damit also "unbeschwert" Country & Countryrock spielen?

Danke im Voraus!

Benutzeravatar
Butterkräm
Beiträge: 99
Registriert: Mo 28. Feb 2011, 10:38

Re: Tele NeckPU

Beitragvon Butterkräm » Fr 20. Jan 2017, 09:38

Weil ich den am Hals so toll finde, habe ich mir auch mal den für die Bridge gekauft. Der hat mir aber wiederum gar nicht gefallen und außerdem zu schnell gepfiffen bei Gain! Daher direkt wieder verkauft! Das Problem mit dem Pfeifen hatte ich sowie ein Freund von mir auch mit dem Chopper! Ansich ein toll klingender Pickup, aber mit meinen Gain-Einstellungen nicht spielbar! Auch wieder weg!

Benutzeravatar
Mr Knowitall
Beiträge: 6338
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 12:38
Instrumente: Lauter überteuerter Schrott!

Re: Tele NeckPU

Beitragvon Mr Knowitall » Fr 20. Jan 2017, 15:30

Irgendwie geht das was durcheinander.
Der Twang King ist ein normaler SC und zwar für Hals und Steg.
Der Chopper is ein HB. Bei mir pfeift da nix.

@butterkräm
Meine Strat klingt halt 10x stratiger als dieser Twang King am Hals.

Läster Paul
Beiträge: 2127
Registriert: Di 9. Nov 2010, 14:38

Re: Tele NeckPU

Beitragvon Läster Paul » Fr 20. Jan 2017, 16:05

Schnabelrock hat geschrieben:Aber es gibt doch eine ganze Reihe von Spielern, die wirklich so gut sind, dass das zusätzlich aufgewendete Geld ein Plus bringt, meinetwegen nur 5% für zusätzliche 300% Geld. Wenn es für die Sinn macht.
Es gibt auch eher amateurhafte Musiker, die sich mit teurem Zeug einfach besser fühlen und dann - für ihre Verhältnisse - mehr leisten.
Aber klar, ein Nissan fährt auch und ich glaube, auf der Strecke Hannover - Stuttgart ist man damit allenfalls 10 Minuten später da (bei > 4 Stunden Fahrtzeit) als mit dem BMW.

Das ist schon richtig, ich bin nur der Meinung, das es hier um etwas anderes geht:
Ich hab in meiner Tele am Hals einen Twang King und am Steg einen Chopper T - 250kOhm Potis.
Ich muss sagen, dass bei PUs im Vergleich zu meiner Strat als auch zu meinen Humbuckergitarren eher dumpf sind. Mir zu dumpf.

Dimarzio beschreibt den Twang King als Vintage-Tone PU:
http://www.dimarzio.com/pickups/tele?view=grid
Die Halstonabnehmer für die Tele haben alle eine ähnliche Charakteristik.
Im Gegensatz zu den Strat-PUs:
http://www.dimarzio.com/pickups/strat?view=grid
Anders als bei den TelePUs gibts hier Modelle, wo die Höhen deutlich stärker betont sind als Bässe und Mitten!
Also hilft hier am ehesten, einen Strat PU einzubauen.
Das von Tom genannte Joe Barden Danny Gatton Set besitzt aber auch Vintage-Charakteristik, was bedeutet, das die Klangcharakteristik vermutlich ähnlich dem TwangKing ist und ein Austausch zwar mehr Geld kosten, aber nicht dem Wunsch nach mehr Höhen entsprechen würden.
http://shop.joebarden.com/p/gatton-t-set?pp=12

Wenn ich im Wald mit meinem Porsche an den Wurzeln hängen bleibe, hilft kein Ferrari, der mehr kostet, sondern ich brauche einen Trecker. Der Preis ist da erstmal egal. :Geheimtipp:

Benutzeravatar
Mr Knowitall
Beiträge: 6338
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 12:38
Instrumente: Lauter überteuerter Schrott!

Re: Tele NeckPU

Beitragvon Mr Knowitall » Fr 20. Jan 2017, 16:07

Sehe ich auch so.

Benutzeravatar
Butterkräm
Beiträge: 99
Registriert: Mo 28. Feb 2011, 10:38

Re: Tele NeckPU

Beitragvon Butterkräm » Sa 21. Jan 2017, 09:13

Natürlich klingt die Strat mehr nach Strat, ist ja auch eine Strat!
Mit dem Twang King am Hals der Tele komme ich aber am ehesten dahin bislang, wenn man in die Richtung möchte. Nur meine Meinung!
Bei mir und dem Kollegen pfeift der Chopper schon bei kleinsten Gain-Einstellungen! Vielleicht ist das ja nur bei uns so, ist aber so! Von Fertigungsunterschieden hört man ja des öfteren bei diesen Herstellern.

Benutzeravatar
Mr Knowitall
Beiträge: 6338
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 12:38
Instrumente: Lauter überteuerter Schrott!

Re: Tele NeckPU

Beitragvon Mr Knowitall » Sa 21. Jan 2017, 11:28

Hi!

Ich würde ihn einfach wachsen. Hab ich schon mal mit einem Dimarzio PAF gemacht.

Der Halstonabnehmer einer Strat st halt ein Sound, den ich mag. Der entsprechende Telesound ist klingt für meine Ohren eben nicht so gut.
Das heißt nicht, dass es scheiße klingt, aber es ist kein Sound, den ich aktiv suchen würde.

Benutzeravatar
Schnabelrock
Beiträge: 2508
Registriert: Do 28. Okt 2010, 12:58
Wohnort: Hannover

Re: Tele NeckPU

Beitragvon Schnabelrock » Mo 23. Jan 2017, 11:17

Läster Paul hat geschrieben:Wenn ich im Wald mit meinem Porsche an den Wurzeln hängen bleibe, hilft kein Ferrari, der mehr kostet, sondern ich brauche einen Trecker. Der Preis ist da erstmal egal. :Geheimtipp:



Verstanden, d´accord.

Benutzeravatar
spanking the plank
Beiträge: 2041
Registriert: Mo 25. Okt 2010, 07:01

Re: Tele NeckPU

Beitragvon spanking the plank » Mo 23. Jan 2017, 11:23

Was mich zu der Frage verleitet: Warum baut Ferrarri immer noch keinen SUV?

Porsche baute übrigens früher, als ich klein war, in den 1950ern und 1960ern, ziemlich gute Trekker , damit wäre man an keiner Wurzel hängengeblieben. Das waren noch Zeiten. Da gab es auch noch die Isabella von Borgward aus Bremen.

Porsche baut auch SUVs. Die sind doch angeblich für das Gelände abseits der Straßen konzipiert.

Benutzeravatar
Butterkräm
Beiträge: 99
Registriert: Mo 28. Feb 2011, 10:38

Re: Tele NeckPU

Beitragvon Butterkräm » Mo 23. Jan 2017, 11:42

Mr Knowitall hat geschrieben:Hi!
Ich würde ihn einfach wachsen. Hab ich schon mal mit einem Dimarzio PAF gemacht.


Schon mal den Chopper von unten gesehen? Ich weiß nicht recht, ob das Wachsen dieser Platine da bekommt!?

http://medias.audiofanzine.com/images/normal/dimarzio-dp184-the-chopper-988585.jpg

Benutzeravatar
Mr Knowitall
Beiträge: 6338
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 12:38
Instrumente: Lauter überteuerter Schrott!

Re: Tele NeckPU

Beitragvon Mr Knowitall » Mo 23. Jan 2017, 11:45

Also auf solchen Platinen kann man mit 350 Grad rumlöten. Was soll da passieren?

Benutzeravatar
Butterkräm
Beiträge: 99
Registriert: Mo 28. Feb 2011, 10:38

Re: Tele NeckPU

Beitragvon Butterkräm » Mo 23. Jan 2017, 11:54

Ja, weiß ich ja nicht! Wenn es nichts ausmacht, dann kann man das machen, klar! Hätte mich jetzt nicht getraut! Ich weiß aber auch nicht alles! ;-)

Benutzeravatar
Mr Knowitall
Beiträge: 6338
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 12:38
Instrumente: Lauter überteuerter Schrott!

Re: Tele NeckPU

Beitragvon Mr Knowitall » Mo 23. Jan 2017, 12:00

Flüssiges Lötzinn ist viel heißer als Wachs, das bei 70 Grad schmilzt. Schick ihn mir. Wenn ers nicht packt, kauf ich dir einen anderen. ;-)

Benutzeravatar
Butterkräm
Beiträge: 99
Registriert: Mo 28. Feb 2011, 10:38

Re: Tele NeckPU

Beitragvon Butterkräm » Mo 23. Jan 2017, 12:03

Danke für das Angebot, ich habe den seinerzeit ja sofort wieder verkauft!


Zurück zu „Instrumente“