Seite 13 von 13

Re: I'm in love with my guitar

Verfasst: Sa 23. Dez 2017, 22:16
von Cat Carlo
Am Freitag war Weihnachtsfeier in HH. Kann man ja gleich ausnutzen, um etwas früher einen Einkaufsbummel zu machen und diverse Gutscheine von Geschäften und Freunden einzulösen. Naja, und dann hatten wir noch so 'ne Stunde Zeit bis zur Weihnachtsfeier. Also mal kurz im Bunker vorbeigucken. Nur gucken, man braucht ja nichts mehr, ist ja mehr als genug vorhanden. Großes Indianer-Ehrenwort!

Bild

Ich glaub', ich werd nie ein Indianer. Ich wünsch Euch eine schönes Fest!

Re: I'm in love with my guitar

Verfasst: So 24. Dez 2017, 02:11
von Speed
Herzlichen Glückwunsch!
Schöne Geige!
Dann ist Weihnachten für Dich ja auf jeden Fall gerettet.

Frohes Fest! :guitar4:

Re: I'm in love with my guitar

Verfasst: So 24. Dez 2017, 10:06
von Zakk_Wylde
Sehr schönes Foto und toll geschmückter Baum. Allein das ist schon klasse. Und Gitarren kann man nicht genug haben. Von Gretsch versteh ich zwar gar nichts, aber die haben schöne Retro-Vibes....

Re: I'm in love with my guitar

Verfasst: So 11. Feb 2018, 20:51
von Reinhardt
So, Kameraden, hier eine 70 Jahre alte Oma vor dekorativem Mobiliar.
Bild

Re: I'm in love with my guitar

Verfasst: Mo 12. Feb 2018, 09:30
von Keef
Joah - das Verlängerungskabel sieht schon scharf aus… :up:

Re: I'm in love with my guitar

Verfasst: Mi 21. Feb 2018, 20:55
von Reinhardt
Vielleicht springt deshalb der Markus auf die alte Lady nicht an?
Oder er hat seine Hahl verhökert und den Markt leergekauft.

Re: I'm in love with my guitar

Verfasst: Do 22. Feb 2018, 09:39
von Markus
Reinhardt hat geschrieben:Vielleicht springt deshalb der Markus auf die alte Lady nicht an?
Oder er hat seine Hahl verhökert und den Markt leergekauft.


Aus dem Alter, wo ich auf alte Ladys ungehemmt anspringe, bin ich raus. Natürlich ist das eine schöne Gipsy-Klampfe. Nicht so schön wie meine, aber schön. Markt leerkaufen ist bei mir nicht (mehr). Im Gegenteil: Ich bin gerade dabei, meine Gitarrensammlung mal etwas zu entrümpeln. Wie ihr alle wisst, steht aber dabei vor dem eigentlichen Verkaufprozess die mentale Auseinandersetzung mit der wirklich schwierigen Frage, welche Gitarren man(n) denn jetzt wirklich gehen lassen will. Für diese Ablösung muss man(n) sich einfach Zeit nehmen :thanx:

Re: I'm in love with my guitar

Verfasst: Do 22. Feb 2018, 10:40
von silversonic65
Ich bin ja mit meinen Klampfen nicht unzufrieden, aber kennt jemand Macmull?
Seit langem, das Beste, was ich im Single-Coil-Bereich gehört habe: Bauchiger Bell-Tone ohne nervige Höhen :up:
Der Preis ist natürlich nicht von schlechten Eltern...
Wenn man den Beschreibungen Glauben schenken darf, verbauen die richtig alte Hölzer und stimmen Korpus/Hals
bei jedem Instrument aufeinander ab.
https://www.youtube.com/channel/UCVpuGg ... ieOxF95xFA
Ein Händler in der Nähe hat gerade 3 Stück herein bekommen... ich glaube, ich fahre besser nicht hin. :think:
P.S. Mir gefällt sogar die Kopfplatte.

Re: I'm in love with my guitar

Verfasst: Do 22. Feb 2018, 14:29
von Keef
Die Kopfplatte geht gar nit… :vomit:

Das sind Gitarren ;-)

Bild

https://www.youtube.com/watch?v=4VlCwLH_xWE

Re: I'm in love with my guitar

Verfasst: Do 22. Feb 2018, 19:35
von Spanish Tony
Der Preis ist mir zu krass

Re: I'm in love with my guitar

Verfasst: Do 22. Feb 2018, 20:01
von silversonic65
Mir ja auch, aber trotzdem geil, oder?

Re: I'm in love with my guitar

Verfasst: Fr 23. Feb 2018, 10:47
von Reinhardt
Markus hat geschrieben:Aus dem Alter, wo ich auf alte Ladys ungehemmt anspringe, bin ich raus. Natürlich ist das eine schöne Gipsy-Klampfe. Nicht so schön wie meine, aber schön. Markt leerkaufen ist bei mir nicht (mehr).

Um (die in dem Fall eigenwillige) Schönheit geht es dabei ja manchmal auch nicht. Natürlich wird die Hahl schöner sein, sie wird auch modernen Spielbarkeitsansprüchen viel gerechter. Die Aura einer Gitarre, die 70 Jahre lang von Spitzengitarristen ständig gespielt wurde (und dabei trotzdem noch funktionalvorziegbar ist), nun, das hat mit Ästhetikkriterien nicht unbedingt etwas zu tun. Die Ansprache und die Dynamik allerdings schon.
Was ich sagen will: Wenn man bei der Optik Abstriche machen kann, dann kann man durchaus für den Bruchteil einer Hahl oder Volkert ein Vintageinstrument ergattern, das tonal auf Topniveau agiert. Man darf halt nicht genau hinschauen. ;-)

Re: I'm in love with my guitar

Verfasst: Sa 24. Feb 2018, 18:56
von Markus
Reinhardt hat geschrieben:Was ich sagen will: Wenn man bei der Optik Abstriche machen kann, dann kann man durchaus für den Bruchteil einer Hahl oder Volkert ein Vintageinstrument ergattern, das tonal auf Topniveau agiert. Man darf halt nicht genau hinschauen. ;-)


Lieber Reinhardt, wir sind uns total einig! Je mehr vintage man selbst wird, desto mehr weiß man Vintage-Dinge zu schätzen ;-)