ruhiger Strom (Cioks)

Benutzeravatar
Spanish Tony
Beiträge: 5275
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 22:20

ruhiger Strom (Cioks)

Beitragvon Spanish Tony » So 10. Feb 2013, 20:34

Nachdem mir in den vergangenen 3 Jahren 3 günstige Netzteile abgeraucht sind, stand nun eine neue Kaufentscheidung an. Nachdem ich mit den Netzteilen unter 100 Euro keine guten Erfahrungen gemacht habe, sollte es diesmal was Besseres werden. Es gibt die üblichen Verdächtigen wie beispielsweise T.Rex oder Voodoo Lab
Ich habe mich dann für das Cioks DC-10 entschieden, weil damit auch noch der Eventide Time Factor versorgt werden kann.
http://cioks.com/index.php?option=com_c ... &Itemid=56

Ich habe lange überlegt, weil doch echt arg teuer. Heute war dann der Test angesagt.
Was soll ich sagen...unfassbar! Mein Pedalboard ist mucksmäuschenstill. Und wenn ich sage mucksmäuschenstill, dann meine ich mucksmäuschenstill. Ich dachte zunächst, ein Defekt liegt vor. Da war nämlich kein Brummen, kein Knuspern und KEIN!!! Rauschen. Und das bei hoher Lausstärke. Kein!!!!! Unterschied zu Gitte direkt in Amp.
Und noch eine Sache fiel mir auf. Ich habe den starken Eindruck, als ob das gesamte Gitarrensignal etwas klarer, frischer und deutlicher ist. Kann das sein?
Mit sowas muss man ja vorsichtig sein, weil ich immer viel zu emotional bin und mich dann auf meine Ohren nicht verlassen kann. Vielleicht liegt es ja auch daran, dass ich mein Board gereinigt und gesaugt habe.
Anyway, das Netzteil ist absolut professionell bezüglich Verarbeitung, Leistung, Möglichkeiten.
Darüber hinaus gibt es 5 Jahre Garantie und guten Support (5 Minuten nach meiner Frage, kam schon die Antwort vom Inhaber).
Kann ich sehr empfehlen
ST

Benutzeravatar
tortitch
Beiträge: 2476
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 18:58

Re: ruhiger Strom (Cioks)

Beitragvon tortitch » So 10. Feb 2013, 21:04

Ich hab auch ein Cioks (ein kleines) und eines von T-Rex.
Und was das Gitarrensignal betrifft hatte ich auch den Eindruck, dass es - im Vergleich zu den Billig-Lösungen vorher - frischer, klarer, knackiger wurde.

Benutzeravatar
Zakk
Beiträge: 1428
Registriert: Mi 22. Aug 2012, 20:00

Re: ruhiger Strom (Cioks)

Beitragvon Zakk » So 10. Feb 2013, 22:14

Das kann sehr gut sein.

Mir ist zB. aufgefallen, dass die Effekte besser klingen, wenn nicht alles über eine Steckdose läuft. Normaler Weise kann man sich das nicht aussuchen, aber zu Hause habe ich den Strom fürs Pedalboard mit einer Kabeltrommel aus dem Nachbarzimmer geholt, und den Amp über die Stockdose wiederum aus einem anderen Raum.

Folge: Es klang transparenter.

Läster Paul
Beiträge: 2140
Registriert: Di 9. Nov 2010, 14:38

Re: ruhiger Strom (Cioks)

Beitragvon Läster Paul » So 10. Feb 2013, 22:31

Netzteile können den Sound beeinflussen >> Mit Batterie gegentesten!

Benutzeravatar
Matt 66
Beiträge: 4734
Registriert: Fr 22. Okt 2010, 19:40
Instrumente: A-Gitarre, E-Gitarre, E-Bass
Wohnort: Olching
Kontaktdaten:

Re: ruhiger Strom (Cioks)

Beitragvon Matt 66 » Mo 11. Feb 2013, 10:34

Das ist für mich ruhiger Strom:

Bild

:out:

Benutzeravatar
Spanish Tony
Beiträge: 5275
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 22:20

Re: ruhiger Strom (Cioks)

Beitragvon Spanish Tony » Mo 11. Feb 2013, 10:43

Woher diese übertriebene Lockerheit?
Grenzt ja fast schon an Witzelsucht

Benutzeravatar
Matt 66
Beiträge: 4734
Registriert: Fr 22. Okt 2010, 19:40
Instrumente: A-Gitarre, E-Gitarre, E-Bass
Wohnort: Olching
Kontaktdaten:

Re: ruhiger Strom (Cioks)

Beitragvon Matt 66 » Mo 11. Feb 2013, 15:37

Ich war vorgestern auf einer Vietnamesischen Silvester/Neujahrs-Party. Das hat alles verändert.

Hab mich auch mal an diesem Instrument versucht:
http://www.youtube.com/watch?v=9wdpKd2KUtc

Jeff Beck ist ein Stümper dagegen. 8-)

Benutzeravatar
Schnabelrock
Beiträge: 2574
Registriert: Do 28. Okt 2010, 12:58
Wohnort: Hannover

Re: ruhiger Strom (Cioks)

Beitragvon Schnabelrock » Mo 11. Feb 2013, 17:21

Meinetwegen! Aber was ist mit glitzernden Höhen, strammen Bässen und knusprigen Mitten? Kommen die auch durch Cioks?

linus
Beiträge: 1375
Registriert: Mo 25. Okt 2010, 11:38

Re: ruhiger Strom (Cioks)

Beitragvon linus » Di 12. Feb 2013, 14:00

Ich benutze als Stromerzeuger ein Boss PSA230G und ein Ibanez AC109 Netzteil. Beide sind fest in mein Effektbrett eingebaut.
Egal mit welchen Trampelkisten (mittlerweile Dualdrive u. Okko Diablo) ergaben sich keine Nebengeräusche und sonstige hörbare Klangbeeinflussungen.
Mittlerweile laufen sie seit 12 Jahren (!) einwandfrei! !Das ganze auch jahrelang auf wackeligen Bühnen - Ausfälle keine !

Was allerdings richtiger Schrott ist, sind diese umschaltbaren Netzteile, da ist Ärger quasi vorprogrammiert...!

Benutzeravatar
silversonic65
Beiträge: 1194
Registriert: Do 20. Sep 2012, 19:52

Re: ruhiger Strom (Cioks)

Beitragvon silversonic65 » Do 18. Jan 2018, 16:42

Um meine Sorgen mitzuteilen, kann dieser olle Faden herhalten:
Bin auf der Suche nach einem neuen Netzteil für`s Board, da ich den Eindruck habe, dass mein derzeitiges T-Rex
Chameleon an seine Grenzen stößt, zumal ich ggf. künftig auch Röhrenzerrer einsetze.
Auch ist beim ganz famosen Secret Preamp ein Brummen zu vernehmen, was blöd ist, weil er ständig in Betrieb ist.

Lange Rede - kurzer Sinn: Bin auf die Teile von Cioks gestoßen, insbesondere das "DC 10 link" scheint die Lösung
für die Ewigkeit zu sein. Von der Ausstattung und der Größe wäre es optimal. Leider sind die Cioks nur mit den
eigenen speziellen Kabeln zu nutzen. Gegenüber den Standard-Stromkabeln stehen diese recht weit nach vorne raus.
Das spielt keine Rolle, wenn das Netzteil unter dem Board angebracht ist.
Da das Netzteil bei mir auf dem Board liegt, nimmt das unnötig Platz weg bzw. wird gar eng und wurschtelig,
was mir überhaupt nicht gefällt. Schade.
Das Board soll bleiben; ein größeres ließe der Krankheit "GAS" wieder mehr Raum.
Von Beileidsbekundungen bitte ich Abstand zu nehmen. Lösungsvorschläge hingegen sind willkommen.

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 2021
Registriert: Fr 29. Okt 2010, 13:25

Re: ruhiger Strom (Cioks)

Beitragvon Markus » Do 18. Jan 2018, 19:51

Also ich benutze seit einiger Zeit das hier:

https://www.thomann.de/de/truetone_1_spot_pro_cs12.htm

Ist natürlich nicht ganz preiswert. Aber ich finde, es ist sein Geld wert. Auf meinem Board brummt nix, gar nix! Und sehr robust ist das Netzteil auch...

Benutzeravatar
silversonic65
Beiträge: 1194
Registriert: Do 20. Sep 2012, 19:52

Re: ruhiger Strom (Cioks)

Beitragvon silversonic65 » Do 18. Jan 2018, 20:09

Danke dir!
Kannte ich noch nicht. Ist sogar noch "preiswerter" als das von mir genannte Cioks.
Es hat halt keinen 24V Ausgang, dafür zwei 18V-Ausgänge... :scratch:
Jedenfalls eine mögliche Alternative. Die Größe passt auch.

Benutzeravatar
silversonic65
Beiträge: 1194
Registriert: Do 20. Sep 2012, 19:52

Re: ruhiger Strom (Cioks)

Beitragvon silversonic65 » Fr 19. Jan 2018, 09:16

Das Strymon Zuma scheint auch nicht schlecht zu sein.

Benutzeravatar
Spanish Tony
Beiträge: 5275
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 22:20

Re: ruhiger Strom (Cioks)

Beitragvon Spanish Tony » Fr 19. Jan 2018, 12:19

Brummt der Preamp nur bei Überlastund des Netzteils? Und welcher Zerrer wird denn gehen?

Benutzeravatar
silversonic65
Beiträge: 1194
Registriert: Do 20. Sep 2012, 19:52

Re: ruhiger Strom (Cioks)

Beitragvon silversonic65 » Fr 19. Jan 2018, 13:19

Ich werde das morgen im Proberaum testen... zuhause fällt das nicht weiter auf.
Ich hänge den Preamp dann mal an ein separates Netzteil.
Meine Zerrer laufen alle mit Batterie.

Benutzeravatar
silversonic65
Beiträge: 1194
Registriert: Do 20. Sep 2012, 19:52

Re: ruhiger Strom (Cioks)

Beitragvon silversonic65 » Fr 19. Jan 2018, 14:16

Spanish Tony hat geschrieben:...Und welcher Zerrer wird denn gehen?

Achso, muss ich alles noch in Ruhe checken.
Hab jetzt den Tube King und den Maxon RTO 700 verglichen. Während beim TK auch Dioden im Signalweg
sind, läuft der RTO anscheinend nur über Röhre. Bei beiden ist es aber klangentscheidend, welche Röhre
man nutzt. Das geht von "nicht so toll" bis "himmelhochjauchzend".
Favoriten bisher: Valvo und RCA
Der RTO ist noch etwas feinzeichnender und hat das besseres Noise Gate on board. Obwohl er ohne Gate noch leiser
als z.B. der Karen ist, macht es schon Sinn, weil man in den Spielpausen null Geräusche hat. Das Spielgefühl leidet nicht darunter.

Benutzeravatar
Spanish Tony
Beiträge: 5275
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 22:20

Re: ruhiger Strom (Cioks)

Beitragvon Spanish Tony » So 21. Jan 2018, 20:10

Und? Brummt es?

Benutzeravatar
silversonic65
Beiträge: 1194
Registriert: Do 20. Sep 2012, 19:52

Re: ruhiger Strom (Cioks)

Beitragvon silversonic65 » So 21. Jan 2018, 23:53

Nein, es lag tatsächlich am Netzteil. Hängt offensichtlich zuviel dran.
Der Secret Preamp saugt ca. 50 mA.
Da muss ein leistungsstärkeres her.


Zurück zu „Equipment / Recording / Technik“