Probleme mit Roland CE1

Benutzeravatar
Spanish Tony
Beiträge: 5275
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 22:20

Re: Probleme mit Roland CE1

Beitragvon Spanish Tony » Mi 18. Jan 2017, 00:01

Ich fürchte, Linus hat Recht. Die Kiste hat 2 Jahre gehalten, nun ist der gleiche Fehler wieder da. :gun:

linus
Beiträge: 1375
Registriert: Mo 25. Okt 2010, 11:38

Re: Probleme mit Roland CE1

Beitragvon linus » Mi 18. Jan 2017, 00:46

Immerhin hat das Teil über 1 Jahr nach dem letzten "Mod"
funktioniert...!

Ich habe das Gefühl, das kaum noch jemand in der Lage ist,
Röhrenamps oder Bodentreter nachhaltig zu reparieren...!
(d.h. ausgebildet in dem, was er tut - und nicht alles durch
"learning-by-friemeling" erlernt !)

Und die Wenigen, die das noch können, haben eine Retourenquote,
die vor allem ins Geld geht !

Benutzeravatar
Bierschinken
Beiträge: 393
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 22:57

Re: Probleme mit Roland CE1

Beitragvon Bierschinken » Mi 18. Jan 2017, 07:07

linus hat geschrieben:Ich habe das Gefühl, das kaum noch jemand in der Lage ist,
Röhrenamps oder Bodentreter nachhaltig zu reparieren...!


… ich könnte da stundenlang aus dem Nähkästchen plaudern wie der Status Quo "Gute-Praxis", Ausbildung, Erfahrung und Nachhaltigkeit bezüglich Audio-Elektronik aussieht, aber das ist Stoff für einen eigenen Thread.
Wenn da Interesse besteht; sagt bescheid, mich würde da durchaus auch eure Sicht interessieren.

Benutzeravatar
Schnabelrock
Beiträge: 2574
Registriert: Do 28. Okt 2010, 12:58
Wohnort: Hannover

Re: Probleme mit Roland CE1

Beitragvon Schnabelrock » Mi 18. Jan 2017, 09:17

Sicher wäre das interessant. Zumal ich mir oft nicht sicher bin, welchen soliden Background bzw. Fundament so mancher hat, der gerade als der tollste Verbesserer, Modifiziant und Düsentrieb durchs Dorf getrieben wird. Das wüsste ich aber gern, weil ich ein bisschen spießig und misstrauisch bin.

Benutzeravatar
Reinhardt
Beiträge: 4557
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 10:47

Re: Probleme mit Roland CE1

Beitragvon Reinhardt » Mi 18. Jan 2017, 10:31

Ja, ein neuer Thread dazu, bitte. Her damit!
Nähkästchen, Nähkästchen, Nähkästchen!!

Läster Paul
Beiträge: 2140
Registriert: Di 9. Nov 2010, 14:38

Re: Probleme mit Roland CE1

Beitragvon Läster Paul » Mi 18. Jan 2017, 14:38

Schnabelrock hat geschrieben:Sicher wäre das interessant. Zumal ich mir oft nicht sicher bin, welchen soliden Background bzw. Fundament so mancher hat, der gerade als der tollste Verbesserer, Modifiziant und Düsentrieb durchs Dorf getrieben wird. Das wüsste ich aber gern, weil ich ein bisschen spießig und misstrauisch bin.

Vermutlich kommen eine Menge Qualifikationen so wie diese hier zustande:
http://www.spiegel.de/lebenundlernen/un ... 29899.html
Es soll auch Leute geben, die ihren Lebensunterhalt durch das Schreiben von Diplomarbeiten verdienen. Oder die Leute mit dem guten Kurzzeitgedächtnis, die zwar für die Prüfung ein Telefonbuch runterbeten können, drei Tage später aber das Meiste davon wieder vergessen haben.
Hat LeBon schon 1890 bemängelt, das in unserer Gesellschaft in erster Linie ein gutes Gedächtnis belohnt wird.

Benutzeravatar
silversonic65
Beiträge: 1194
Registriert: Do 20. Sep 2012, 19:52

Re: Probleme mit Roland CE1

Beitragvon silversonic65 » Mi 18. Jan 2017, 15:11

Wie war nochmal die Frage?

Benutzeravatar
Spanish Tony
Beiträge: 5275
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 22:20

Re: Probleme mit Roland CE1

Beitragvon Spanish Tony » Mi 18. Jan 2017, 17:42

Ich muss die Frage erst noch formulieren

Benutzeravatar
Spanish Tony
Beiträge: 5275
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 22:20

Re: Probleme mit Roland CE1

Beitragvon Spanish Tony » Mi 18. Jan 2017, 19:46

Hier meine Frage:
wer repariert meinen CE1? Und das am besten nachhaltig???

Benutzeravatar
Reinhardt
Beiträge: 4557
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 10:47

Re: Probleme mit Roland CE1

Beitragvon Reinhardt » Mi 18. Jan 2017, 20:00

Die Unterfrage war:
Wer kann es auch?

Benutzeravatar
Spanish Tony
Beiträge: 5275
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 22:20

Re: Probleme mit Roland CE1

Beitragvon Spanish Tony » Do 19. Jan 2017, 19:49

Genau! Vielleicht Bierschinken?

Benutzeravatar
spanking the plank
Beiträge: 2106
Registriert: Mo 25. Okt 2010, 07:01

Re: Probleme mit Roland CE1

Beitragvon spanking the plank » Fr 20. Jan 2017, 07:00

Ich habe DEN Tipp für Dich, lieber Tony:

schmeiß Deinen Scheiß-CE 1 aus dem Fenster und kaufe Dir den Boss CE-2W, die Waza-Mofiikation des CE 1 von Boss für schlappe 219 Euro!

Der kann alles, was Dein oller CE 1 kann, nur viel besser, perfekter und quasi unkaputtbar.

Da passt doch alles: Der Preis, die Qualität und rechne mal kaufmännisch die njährlich anfallenden Reparaturkosten für Deinen ollen CE 1 dagegen :up: Im Ernst, der Waza klingt

Benutzeravatar
Tom
Beiträge: 7106
Registriert: So 24. Okt 2010, 17:00

Re: Probleme mit Roland CE1

Beitragvon Tom » Fr 20. Jan 2017, 07:20

Aber er hat nicht den Vintage Vibe
und: den Waza kann "jeder" kaufen. Der CE1 ist etwas besonderes.
Ich weiß überhaupt nicht, ob das Tony wichtig ist. Ein Gerät ist jedenfalls für mich postfaktisch mehr als die bloßen Schaltkreise.

Benutzeravatar
Spanish Tony
Beiträge: 5275
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 22:20

Re: Probleme mit Roland CE1

Beitragvon Spanish Tony » Fr 20. Jan 2017, 07:41

So gesehen hat Tom einfach recht. Ich brauche keinen Chorus. Ich möchte den CE1 Sound. Und der geht nur mit CE1. Auch der Retrosonic klingt nicht gleich. Nur so in der Art.

Benutzeravatar
Bierschinken
Beiträge: 393
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 22:57

Re: Probleme mit Roland CE1

Beitragvon Bierschinken » Fr 20. Jan 2017, 07:45

Falls Bedarf da ist, kann ich mir den CE-1 mal anschauen.
Ticker mich da einfach mal an.

Benutzeravatar
Spanish Tony
Beiträge: 5275
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 22:20

Re: Probleme mit Roland CE1

Beitragvon Spanish Tony » Fr 20. Jan 2017, 07:51

Danke! Damit ist die Frage an anderer Stelle schon beantwortet. Ich schreibe dir eine PN

Benutzeravatar
Schnabelrock
Beiträge: 2574
Registriert: Do 28. Okt 2010, 12:58
Wohnort: Hannover

Re: Probleme mit Roland CE1

Beitragvon Schnabelrock » Fr 20. Jan 2017, 08:53

Spanish Tony hat geschrieben:Danke! Damit ist die Frage an anderer Stelle schon beantwortet. Ich schreibe dir eine PN


Das heisst PM.

Benutzeravatar
Reinhardt
Beiträge: 4557
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 10:47

Re: Probleme mit Roland CE1

Beitragvon Reinhardt » Fr 20. Jan 2017, 09:55

Das heißt heißt.
:mrgreen:

Benutzeravatar
silversonic65
Beiträge: 1194
Registriert: Do 20. Sep 2012, 19:52

Re: Probleme mit Roland CE1

Beitragvon silversonic65 » Fr 20. Jan 2017, 10:24

Was wohl Kein dazu sagt :nea:

Benutzeravatar
Spanish Tony
Beiträge: 5275
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 22:20

Re: Probleme mit Roland CE1

Beitragvon Spanish Tony » Fr 20. Jan 2017, 10:40

Kein Kommentar!


Zurück zu „Equipment / Recording / Technik“