Effektgerät für Gesang

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 1982
Registriert: Fr 29. Okt 2010, 13:25

Effektgerät für Gesang

Beitragvon Markus » Di 2. Mai 2017, 10:01

Ich weiß, ich weiß, Ihr kennt Euch alle (nur) mit Effektgeräten für die Gitarre aus. Aber vielleicht hat sich auch jemand von Euch oder irgendeiner Eurer Band-Mates schon mal mit Effektgeräten befasst, mit denen sich der Gesang aufpimpen lässt. Ich habe eine neue, wirklich gute Band am Start. Und wie so oft, bin ich mal wieder der Einzige, der einigermaßen anständig singt. Jetzt hat mir jemand den Tipp gegeben, doch bestimmte Gesangparts mit einem Effektgerät für Harmonie- und Oktavgesang anzureichern. Diese Idee finde ich interessant (auch, wenn ich dann noch mehr Fußtreter vor mir stehen habe). Hat einer von Euch so etwas schon mal ausprobiert? Was ich meine, ist so etwas in dieser Art:

https://www.thomann.de/de/electro_harmo ... ce_box.htm

oder so etwas

https://www.thomann.de/de/tchelicon_voice_tone_h1.htm

oder sowas

https://www.thomann.de/de/tc_helicon_vo ... _stock.htm


Ich möchte definitiv nicht Tausende von Euro ausgeben. Und natürlich wären mir zwei bildschöne Backgroundsängerinnen lieber, aber die kann ich mir erst recht nicht leisten! :dontknow:

Benutzeravatar
Multitone
Beiträge: 4391
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 10:47

Re: Effektgerät für Gesang

Beitragvon Multitone » Di 2. Mai 2017, 10:10

TC ist gut.
Von Boss gibt es glaube ich diesen Acoustic Singer. Auch nicht schlecht. Aber die komplexeren Geräte beanspruchen halt auch Gehirnschmalz, den Du für die sonstigen Tretereien benötigst.

Benutzeravatar
Schnabelrock
Beiträge: 2444
Registriert: Do 28. Okt 2010, 12:58
Wohnort: Hannover

Re: Effektgerät für Gesang

Beitragvon Schnabelrock » Di 2. Mai 2017, 11:19

Auf dem richtigen Weg bist Du da sicher. Schöne Gesänge interessieren das normale Publikum sicher mehr als Tapping und Lydisch. Weitermachen.

Benutzeravatar
Tom
Beiträge: 7108
Registriert: So 24. Okt 2010, 17:00

Re: Effektgerät für Gesang

Beitragvon Tom » Di 2. Mai 2017, 11:20

was wenn man schön singt und lydisch tappen kann?

Benutzeravatar
silversonic65
Beiträge: 1032
Registriert: Do 20. Sep 2012, 19:52

Re: Effektgerät für Gesang

Beitragvon silversonic65 » Di 2. Mai 2017, 11:23

Und die Zeiten, wo man mit Lydia hinter der Bühne Petting macht, sind ja auch vorbei.

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 1982
Registriert: Fr 29. Okt 2010, 13:25

Re: Effektgerät für Gesang

Beitragvon Markus » Di 2. Mai 2017, 11:30

Lydisches Petting??? Ich werde bald 56 und kann mich an solche Sachen nicht mehr erinnern...! :shock:

Benutzeravatar
Schnabelrock
Beiträge: 2444
Registriert: Do 28. Okt 2010, 12:58
Wohnort: Hannover

Re: Effektgerät für Gesang

Beitragvon Schnabelrock » Di 2. Mai 2017, 12:17

Wie denn auch? Wozu auch? Musik ist der Sex des Alters. Und der Jugend. Und der Jahre dazwischen. Wir hatten ja sonst nix.

Benutzeravatar
silversonic65
Beiträge: 1032
Registriert: Do 20. Sep 2012, 19:52

Re: Effektgerät für Gesang

Beitragvon silversonic65 » Di 2. Mai 2017, 12:19

Unser Sänger nutzt so etwas auch. Ich schaue heute Abend mal nach, welches Gerät es ist und berichte dann.

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 1982
Registriert: Fr 29. Okt 2010, 13:25

Re: Effektgerät für Gesang

Beitragvon Markus » Di 2. Mai 2017, 12:41

silversonic65 hat geschrieben:Unser Sänger nutzt so etwas auch. Ich schaue heute Abend mal nach, welches Gerät es ist und berichte dann.



Das ist nett! :flower: Ich glaube, wenn ich nur Sänger wäre, hätte ich so etwas schon längst. Aber mit Pedalboard und noch zwei weiteren Effekten für die Klampfe daneben (Talkbox und Strymon Rotary) habe ich ja schon eine Schalterbatterie vor mir liegen. Und dazu noch ein kleines Board für den Gesang... :heat:
Zuletzt geändert von Markus am Di 2. Mai 2017, 12:52, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Multitone
Beiträge: 4391
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 10:47

Re: Effektgerät für Gesang

Beitragvon Multitone » Di 2. Mai 2017, 12:50

Tom hat geschrieben:was wenn man schön singt und lydisch tappen kann?

Dazu hätte ich gern ein Youtube-Video.

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 1982
Registriert: Fr 29. Okt 2010, 13:25

Re: Effektgerät für Gesang

Beitragvon Markus » Di 2. Mai 2017, 12:53

Multitone hat geschrieben:
Tom hat geschrieben:was wenn man schön singt und lydisch tappen kann?

Dazu hätte ich gern ein Youtube-Video.


Ich nicht!

Benutzeravatar
silversonic65
Beiträge: 1032
Registriert: Do 20. Sep 2012, 19:52

Re: Effektgerät für Gesang

Beitragvon silversonic65 » Di 2. Mai 2017, 13:49

Markus hat geschrieben:
silversonic65 hat geschrieben:Unser Sänger nutzt so etwas auch. Ich schaue heute Abend mal nach, welches Gerät es ist und berichte dann.



Das ist nett! :flower: Ich glaube, wenn ich nur Sänger wäre, hätte ich so etwas schon längst. Aber mit Pedalboard und noch zwei weiteren Effekten für die Klampfe daneben (Talkbox und Strymon Rotary) habe ich ja schon eine Schalterbatterie vor mir liegen. Und dazu noch ein kleines Board für den Gesang... :heat:

Ich hab ihn angemailt und die Antwort: https://www.thomann.de/de/boss_ve_2.htm ... e_335877_4
Er ist zufrieden damit und ich finde, es war eine Bereicherung für den Bandsound.
Er spielt auch Akustikgitarre und hat es auf seinem (kleinen) Board integriert.
Davon ab, sind wir gerade dran, unsere Gesangsperformance auszubauen, um das Möglichste für uns rauszuholen.
Wir überlegen sogar, uns diesbezüglich professionelle Hilfe in Form eines Gesangscoachs zu holen, um die 2- und 3-stimmigen Sachen einigermaßen hinzubekommen.

Benutzeravatar
silversonic65
Beiträge: 1032
Registriert: Do 20. Sep 2012, 19:52

Re: Effektgerät für Gesang

Beitragvon silversonic65 » Di 2. Mai 2017, 13:50

Multitone hat geschrieben:
Tom hat geschrieben:was wenn man schön singt und lydisch tappen kann?

Dazu hätte ich gern ein Youtube-Video.

Ich könnte dir ein Video von Lydia backstage zukommen lassen....

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 1982
Registriert: Fr 29. Okt 2010, 13:25

Re: Effektgerät für Gesang

Beitragvon Markus » Di 2. Mai 2017, 14:07

silversonic65 hat geschrieben:Ich hab ihn angemailt und die Antwort: https://www.thomann.de/de/boss_ve_2.htm ... e_335877_4
Er ist zufrieden damit und ich finde, es war eine Bereicherung für den Bandsound.
Er spielt auch Akustikgitarre und hat es auf seinem (kleinen) Board integriert.
Davon ab, sind wir gerade dran, unsere Gesangsperformance auszubauen, um das Möglichste für uns rauszuholen.
Wir überlegen sogar, uns diesbezüglich professionelle Hilfe in Form eines Gesangscoachs zu holen, um die 2- und 3-stimmigen Sachen einigermaßen hinzubekommen.


Vielen Dank für die Info! Ich würde ja auch gerne lieber "in echt" mit meinen Mitmusikern den Gesang darbringen - aber die Herren zieren sich. Und bevor es Gezicke und unmotiviertes Gesinge gibt, greif ich vielleicht doch lieber zum digitalen Helferlein!
Zuletzt geändert von Markus am Di 2. Mai 2017, 15:15, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 1982
Registriert: Fr 29. Okt 2010, 13:25

Re: Effektgerät für Gesang

Beitragvon Markus » Di 2. Mai 2017, 14:07

silversonic65 hat geschrieben:Ich könnte dir ein Video von Lydia backstage zukommen lassen....


Jetzt kommen wir der Sache näher... :sabber:

Benutzeravatar
silversonic65
Beiträge: 1032
Registriert: Do 20. Sep 2012, 19:52

Re: Effektgerät für Gesang

Beitragvon silversonic65 » Mi 3. Mai 2017, 09:11

Ich soll dir noch mitteilen, dass er mehrere dieser Geräte (u.a. TC) getestet hat und sich letztlich
für dieses Boss entschieden hat, weil es hinsichtlich der Livetauglichkeit und Klang für ihn am besten gepasst
hat. Er nutzt max. 3 Presets.

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 1982
Registriert: Fr 29. Okt 2010, 13:25

Re: Effektgerät für Gesang

Beitragvon Markus » Mi 3. Mai 2017, 09:45

silversonic65 hat geschrieben: Er nutzt max. 3 Presets.


Vielen, vielen Dank für die Info! Auf die drei Presets wird es bei mir mit ziemlicher Sicherheit auch rauslaufen. Ich kann als gitarrespielender Frontmann definitiv nicht mehr allzu viele "Zusatzaufgaben" übernehmen. Also wird es in der Praxis so aussehen: "Gesangseffekt an - Gesangseffekt aus" :dizzy:

Benutzeravatar
silversonic65
Beiträge: 1032
Registriert: Do 20. Sep 2012, 19:52

Re: Effektgerät für Gesang

Beitragvon silversonic65 » Mi 3. Mai 2017, 10:43

Genau! Er nutzt das ja auch nur partiell, d.h. im Refrain oder so.

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 1982
Registriert: Fr 29. Okt 2010, 13:25

Re: Effektgerät für Gesang

Beitragvon Markus » Mi 10. Mai 2017, 15:08

Update!

Ich habe mir jetzt mal zum Testen vom großen T das VoiceLive 2 von TC geordert.

Bei der ersten Probe - vor dem Lesen der Bedienungsanleitung - habe ich noch etwas mit dem Gerät und seinen vielen Möglichkeiten gekämpft. Meine Mitmusiker mussten an einigen Stellen den Song abbrechen, weil sie sich vor Lachen nicht mehr eingekriegt haben...!

Gestern habe ich mich dann mit der Akustikklampfe und meinem zarten Stimmchen vor das VoiceLive gesetzt und mich mal systematisch durch die Menüs geklickt und gesungen. Das ist ja schon großes Kino, wenn man mit Hilfe des Gesangseffekts die Einstiegsharmonien von "Bohemian Rhapsody" durch den Kopfhörer trällert. Meine Frau fand die Jazz-Harmonien am coolsten.

Heute Abend geht´s noch mal zur Bandprobe. Da teste ich das VoiceLive dann noch mal unter richtigen Lautstärke-Bedingungen. Entscheidend ist für mich, ob der digitale Harmoniegesang vor allem in den Refrains meine neue kleine Drei-Mann-Truppe noch mal richtig nach vorne bringt. Aber nach dem Testlauf gestern bin ich da doch tatsächlich optimistisch. Momentan geht die Tendenz dahin, das TC-Teil zu behalten. Neben dem Band-Einsatz denke ich jetzt auch noch mal ernsthaft über ein Soloprogramm nach. Dafür eröffnet so ein bisschen Gesangs-Aufpimpen sehr interessante Optionen :dance1:

Benutzeravatar
spanking the plank
Beiträge: 1957
Registriert: Mo 25. Okt 2010, 07:01

Re: Effektgerät für Gesang

Beitragvon spanking the plank » Mi 10. Mai 2017, 15:12

Lernt erst mal richtig singen, Ihr Pfeifen :mrgreen: Dreistimmige Gesangspassagen im Refrain sind den Herren Gitarristen ja schon zu schwer :laughter:


Zurück zu „Equipment / Recording / Technik“