Seite 4 von 4

Re: I'm in love with my amp

Verfasst: Sa 30. Sep 2017, 18:56
von Keef
Mr Knowitall hat geschrieben:Wir spielen nun JJ oder Butterslax. ?

:scratch: ???

Re: I'm in love with my amp

Verfasst: So 1. Okt 2017, 16:50
von Mr Knowitall
Das sind Friedmanschweine, die durchs Dorf getrieben werden.

Re: I'm in love with my amp

Verfasst: So 11. Feb 2018, 18:22
von Spanish Tony
Ich möchte nochmals meinen Linnemann M45 abfeiern. Der hatte nämlich gestern seine Live Premiere bei einem relativ großen Gig. Und ich muss sagen, ich hab den Realtone nicht vermisst. Das war nämlich der perfekte Gitarren Sound. Groß, mächtig, druckvoll, mit totaler Klarheit und Durchsetzungskraft ohne zu schneiden. Transparenz gepaart mit Vintage Wärme. Es war schon recht laut und der Amp hat nur leicht angeknuspert.
Zerre von den Pedalen. Traumhaft! Und das sogar über eine Marshall JCM900
Big Tone für kleines Geld!!!

Re: I'm in love with my amp

Verfasst: So 11. Feb 2018, 19:34
von silversonic65
Du hast`s gut.

Re: I'm in love with my amp

Verfasst: So 11. Feb 2018, 19:47
von Spanish Tony
Warum? So ein Amp könnte gut in dein Beuteschema passen

Re: I'm in love with my amp

Verfasst: Mo 12. Feb 2018, 00:21
von silversonic65
Sicher... aber ich hab ja 2 gute Amps (und demnächst eine schöne 1x12" Box für die Zweitband).

Re: I'm in love with my amp

Verfasst: Mo 12. Feb 2018, 10:24
von Keef
Spanish Tony hat geschrieben:Ich möchte nochmals meinen Linnemann M45 abfeiern. … Es war schon recht laut und der Amp hat nur leicht angeknuspert.
Zerre von den Pedalen. Traumhaft! …
Big Tone für kleines Geld!!!


Hehe - so geht's mir auch immer wieder wenn ich ihn ma etwas lauter mache. Die M45 sind wirklich klasse Ämps. :thumbup:

Re: I'm in love with my amp

Verfasst: Mo 12. Feb 2018, 11:38
von spanking the plank
...und dann wird hier immer über uns Ossis gehetzt.

Der Linnemann ist Thüringer und hat schon zu DDR-Zeiten Marshall Amps 1:1 nachgebaut und zwar Point to Point.. Die waren nämlich zu DDR-Zeiten nicht zu bekommen. Es gibt ausser dem Linne aus Ilmenau/Thüringen noch den Ritter aus Dresden und viele andere.

So Ihr Westwixer, jetzt kommt Ihr... :mrgreen:

Re: I'm in love with my amp

Verfasst: Mo 12. Feb 2018, 18:02
von Reinhardt
Der Ritter ist super.
Gänsefleischmalneffäktjörätbaun?

Re: I'm in love with my amp

Verfasst: Mo 12. Feb 2018, 21:39
von Han Solo
spanking the plank hat geschrieben:So Ihr Westwixer, jetzt kommt Ihr... :mrgreen:


Wir haben Melina Amps.

Re: I'm in love with my amp

Verfasst: Di 13. Feb 2018, 00:00
von linus
spanking the plank hat geschrieben:...und dann wird hier immer über uns Ossis gehetzt.

Der Linnemann ist Thüringer und hat schon zu DDR-Zeiten Marshall Amps 1:1 nachgebaut und zwar Point to Point.. Die waren nämlich zu DDR-Zeiten nicht zu bekommen. Es gibt ausser dem Linne aus Ilmenau/Thüringen noch den Ritter aus Dresden und viele andere.

So Ihr Westwixer, jetzt kommt Ihr... :mrgreen:


Wir im Westen konnten die Originale kaufen - deshalb brauchten wir
keine geklonte Nachbauten ;-)

Allerdings konnten "wir" nicht ahnen, das es mal Hughes&Kettner und
Engl geben würde :twisted:

Re: I'm in love with my amp

Verfasst: Di 13. Feb 2018, 09:52
von Zakk_Wylde
S-C-R-E-A-M-E-R !!!

Re: I'm in love with my amp

Verfasst: Di 13. Feb 2018, 16:36
von Schnabelrock
Ob es gute Ostamps gibt, weiss ich gerade nicht. Gute Ossis gibt es wohl ein knappes Dutzend.