Neues aus der Voodooecke

Benutzeravatar
silversonic65
Beiträge: 1107
Registriert: Do 20. Sep 2012, 19:52

Re: Neues aus der Voodooecke

Beitragvon silversonic65 » Di 11. Jul 2017, 11:28

Keef hat geschrieben:
silversonic65 hat geschrieben:…weil der Depp, der über und wohnt, um 5:15 Uhr mit
seinem fersenbetonten Schritt über unserem Schlafzimmer getrampelt ist wie ein Irrer.
Da wünsche ich mir das Beherrschen von Voodookünsten mit einer Puppe... womit auch wieder der Zusammenhang zu diesem
Thread hergestellt wäre.

NICHT AUFREGEN - geh hoch un hau ihm eine rein - geh runter un genieß deinen Kaffee… :dontknow:

Das würde ich am liebsten auch tun, aber ich bin grundsätzlich ein friedliebender Mensch.
Könntest du das für mich übernehmen? :twisted:

Benutzeravatar
silversonic65
Beiträge: 1107
Registriert: Do 20. Sep 2012, 19:52

Re: Neues aus der Voodooecke

Beitragvon silversonic65 » Di 11. Jul 2017, 11:29

Markus hat geschrieben:
silversonic65 hat geschrieben:Dennoch habe ich mich heute morgen tierisch aufgeregt´, weil der Depp, der über und wohnt, um 5:15 Uhr mit
seinem fersenbetonten Schritt über unserem Schlafzimmer getrampelt ist wie ein Irrer.
Da wünsche ich mir das Beherrschen von Voodookünsten mit einer Puppe... womit auch wieder der Zusammenhang zu diesem
Thread hergestellt wäre.


Du brauchst zu Hause ein Fullstack: Seit 5.45 Uhr wird jetzt zurückgebraten...!

Um diese Tageszeit spiele ich nur Jazz... ;-)

Benutzeravatar
Mr Knowitall
Beiträge: 6338
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 12:38
Instrumente: Lauter überteuerter Schrott!

Re: Neues aus der Voodooecke

Beitragvon Mr Knowitall » Di 11. Jul 2017, 14:07

Bierschinken hat geschrieben:Sag mir ein Budget und eine Signal/Noise-Ratio und ich sag dir, wann ob möglich und wann du den Buffer hast.


Hm, ich weiß natürlich nicht, wie groß der Rauschabstand in db sein müsste, damit das Rauschenverhalten vergleichbar bleibt zu dem Zustand ohne Buffer.
Analogman baut einen um 90$ Dolari, von dem er behauptet, dass er das Feeling nicht ändert.
Hab ich aber nicht probiert.

http://www.buyanalogman.com/Analog_Man_ ... buffer.htm

Lehle sunday driver hab ich nun auch noch gefunden.
Zuletzt geändert von Mr Knowitall am Di 11. Jul 2017, 14:17, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
silversonic65
Beiträge: 1107
Registriert: Do 20. Sep 2012, 19:52

Re: Neues aus der Voodooecke

Beitragvon silversonic65 » Di 11. Jul 2017, 14:15

Herr Bierschinken, ich habe einen Moollon Distortion bei dem im Batteriebetrieb (Batterie im Pedal), kein Signal kommt
bzw. nur ein ganz leises Krächzen. Kann man - aka: du - so etwas reparieren?
Das Pedalinnere (Platine) ist gegoopt.

Läster Paul
Beiträge: 2127
Registriert: Di 9. Nov 2010, 14:38

Re: Neues aus der Voodooecke

Beitragvon Läster Paul » Di 11. Jul 2017, 18:18

Bierschinken hat geschrieben:Dass Spannungsregler Vererrungen verursachen ist mir nicht klar, halte ich zunächst einmal für eine Behauptung, ohne die Hintergründe zu kennen.
Fest steht, dass ein Spannungsregler aus technischer Sicht eine hervorragende Spannungsquelle ist.

Ich meine das mal in irgendeiner Diskussion gelesen zu haben, nur finde ich die nicht mehr.
Nur wenn ich damit falsch liege- Spricht das gegen oder eher für den Spannungsregler? :-)

Benutzeravatar
Bierschinken
Beiträge: 387
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 22:57
Wohnort: Köln

Re: Neues aus der Voodooecke

Beitragvon Bierschinken » Mi 12. Jul 2017, 07:15

silversonic65 hat geschrieben:Herr Bierschinken, ich habe einen Moollon Distortion bei dem im Batteriebetrieb (Batterie im Pedal), kein Signal kommt
bzw. nur ein ganz leises Krächzen. Kann man - aka: du - so etwas reparieren?
Das Pedalinnere (Platine) ist gegoopt.

Wenns nur den Batteriebetrieb betrifft, wird vermutlich die Buchse für die Stromaufnahme nicht mehr in Ordnung sein.
Schick mir doch mal ein Foto mit dem Inneren des Pedals, dann kann ich sehen, ob man da was mache kann :-)


Thema Buffer:
Der Analog-Man-Buffer ist der Eingangskreis des Tubescreamers und mit allen vor und Nachteilen.
Kurzum; man erhält nicht den voll ausgeprägten Resonanzpeak mit der Eingangangsimpedanz von 510k beim Tubescreamer/Analogman, sondern hat schon eine gewisse Höhendämpfung. Deswegen klingt das Ding "Ampgleich". Bei anderen Buffern mit höherem Eingangswiderstand bekommt man diese Resonanzausprägung, ähnlich wie wenn man Tone- und Vol-Poti an der Gitarre abklemmt.
Das empfinden manche als Harsch.

Ein Buffer ist kein Hexenwerk; wenn mans gescheit macht, kann man da auch nen 3-stufigen Kippschalter reinsetzen, der eben die Pickupbelastung simuliert. Dann hat man eben komplett gebuffert, keine Last. Leichte Effekt wie bei kurzem Kabel und starken Effekt wie bei langem Kabel.

Benutzeravatar
silversonic65
Beiträge: 1107
Registriert: Do 20. Sep 2012, 19:52

Re: Neues aus der Voodooecke

Beitragvon silversonic65 » Mi 12. Jul 2017, 08:57

Bierschinken hat geschrieben:
silversonic65 hat geschrieben:Herr Bierschinken, ich habe einen Moollon Distortion bei dem im Batteriebetrieb (Batterie im Pedal), kein Signal kommt
bzw. nur ein ganz leises Krächzen. Kann man - aka: du - so etwas reparieren?
Das Pedalinnere (Platine) ist gegoopt.

Wenns nur den Batteriebetrieb betrifft, wird vermutlich die Buchse für die Stromaufnahme nicht mehr in Ordnung sein.
Schick mir doch mal ein Foto mit dem Inneren des Pedals, dann kann ich sehen, ob man da was mache kann :-)

Vielen Dank! Ein Foto mache ich heute Abend und schick es dir per pm.

Benutzeravatar
Mr Knowitall
Beiträge: 6338
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 12:38
Instrumente: Lauter überteuerter Schrott!

Re: Neues aus der Voodooecke

Beitragvon Mr Knowitall » Mi 12. Jul 2017, 15:44

Bierschinken hat geschrieben:
silversonic65 hat geschrieben:Herr Bierschinken, ich habe einen Moollon Distortion bei dem im Batteriebetrieb (Batterie im Pedal), kein Signal kommt
bzw. nur ein ganz leises Krächzen. Kann man - aka: du - so etwas reparieren?
Das Pedalinnere (Platine) ist gegoopt.

Wenns nur den Batteriebetrieb betrifft, wird vermutlich die Buchse für die Stromaufnahme nicht mehr in Ordnung sein.
Schick mir doch mal ein Foto mit dem Inneren des Pedals, dann kann ich sehen, ob man da was mache kann :-)


Thema Buffer:
Der Analog-Man-Buffer ist der Eingangskreis des Tubescreamers und mit allen vor und Nachteilen.
Kurzum; man erhält nicht den voll ausgeprägten Resonanzpeak mit der Eingangangsimpedanz von 510k beim Tubescreamer/Analogman, sondern hat schon eine gewisse Höhendämpfung. Deswegen klingt das Ding "Ampgleich". Bei anderen Buffern mit höherem Eingangswiderstand bekommt man diese Resonanzausprägung, ähnlich wie wenn man Tone- und Vol-Poti an der Gitarre abklemmt.
Das empfinden manche als Harsch.

Ein Buffer ist kein Hexenwerk; wenn mans gescheit macht, kann man da auch nen 3-stufigen Kippschalter reinsetzen, der eben die Pickupbelastung simuliert. Dann hat man eben komplett gebuffert, keine Last. Leichte Effekt wie bei kurzem Kabel und starken Effekt wie bei langem Kabel.



Das sehe ich alles ein. Bleibt nur noch das Rauschen. Das erfordert wohl einfach eine Selektion der Bauteile, die die Verstärkung machen.
Ich habe mal das octavia gebaut, das rauscht fast gar nicht und macht genau den Sound von Band of Gypsies. Dann hab ich das axis fuzz gebaut, das rauscht im Vergleich zur möglichen Verstärkung/verzerrung viel zu laut.

Läster Paul
Beiträge: 2127
Registriert: Di 9. Nov 2010, 14:38

Re: Neues aus der Voodooecke

Beitragvon Läster Paul » Mi 12. Jul 2017, 16:31

Ohne Rauschen gehts nur mit einem Übertrager.

Benutzeravatar
Mr Knowitall
Beiträge: 6338
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 12:38
Instrumente: Lauter überteuerter Schrott!

Re: Neues aus der Voodooecke

Beitragvon Mr Knowitall » Mi 12. Jul 2017, 16:32

Ein Übertrager kostet natürlich ein paar Euro.

linus
Beiträge: 1356
Registriert: Mo 25. Okt 2010, 11:38

Re: Neues aus der Voodooecke

Beitragvon linus » Do 13. Jul 2017, 01:16

Seit Jahren ist der Boss TU-2 als erstes Glied der Effektkette mein
Buffer, Kabellänge insgesamt 13, 5 Meter. Rauschen vor den unterschiedlichsten Amps ist nicht zu vernehmen ( Ohr an Lautsprecher
gehalten ).
Klang-bzw. Dyamikverluste nicht hörbar ( vgl. mit Kabel-direkt-in-Amp )
- wahrscheinlich habe ich deshalb noch keinen "reinen" Buffer
gekauft...!

Läster Paul
Beiträge: 2127
Registriert: Di 9. Nov 2010, 14:38

Re: Neues aus der Voodooecke

Beitragvon Läster Paul » Do 13. Jul 2017, 02:12

Mr Knowitall hat geschrieben:Ein Übertrager kostet natürlich ein paar Euro.

60-70Euro, also auch nicht mehr als ein Verzerrer, falls man nicht zwei davon braucht. Les Paul hat ja die LP Recording bevorzugt, eigentlich die echte Les Paul:
https://www.bing.com/images/search?q=gi ... ORM=HDRSC2

Oder einen Impendanzwandler beim Onkel ordern, falls der die noch herstellt:
http://www.guitar-letter.de/index.php?Pay/Pay-Ware.htm

Benutzeravatar
Bierschinken
Beiträge: 387
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 22:57
Wohnort: Köln

Re: Neues aus der Voodooecke

Beitragvon Bierschinken » Do 13. Jul 2017, 10:32

Man bekommt aber mit nem Pickup den Übertrager nicht getrieben, da muss eine Elektronik zwischen geschaltet werden, sonst dämpft es die Resonanz und dann kann man auch das lange Kabel dran lassen ;)

Ja, wer möchte kauft den Impedanzwandler vom Onkel. Er weiss was er tut und selektiert die Teile.
Kann ich nur empfehlen. Wie auch seine (technischen) Aufsätze zu diesen Themen.

Benutzeravatar
Tom
Beiträge: 7108
Registriert: So 24. Okt 2010, 17:00

Re: Neues aus der Voodooecke

Beitragvon Tom » Do 13. Jul 2017, 11:25

Wer ist der Onkel?
Ich pass grundsätzlich nicht auf, bin 2 mal sitzengeblieben und träum noch heute schlecht vom Abi.

Benutzeravatar
Keef
Beiträge: 3715
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 17:29
Instrumente: Gidda un Ämp
Wohnort: Rhoihesse...
Kontaktdaten:

Re: Neues aus der Voodooecke

Beitragvon Keef » Do 13. Jul 2017, 11:45

Bild

Benutzeravatar
Bierschinken
Beiträge: 387
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 22:57
Wohnort: Köln

Re: Neues aus der Voodooecke

Beitragvon Bierschinken » Do 13. Jul 2017, 11:50

Guck ma da; http://www.guitar-letter.de/index.php?Pay/Pay-Ware.htm
Das ist die private Homepage von Ulf Schaedla, der u.a. in einigen Foren als "derOnkel" diverse Artikel veröffentlicht hat.

Ich wette, dass dieser "Brot-und-Butter-Impedanzwandler" besser als 90% der Industriewandler ist. Zu dem Preis, Schnapper.
Will man die letzten 10% in Sachen Rauschen und tri tra trullalala rausholen kostets dann das 5-fache.


Zurück zu „Equipment / Recording / Technik“