Neues aus der Voodooecke

Benutzeravatar
silversonic65
Beiträge: 1034
Registriert: Do 20. Sep 2012, 19:52

Neues aus der Voodooecke

Beitragvon silversonic65 » Fr 30. Jun 2017, 11:03

Thema: Unerklärliche Schwankungen beim Sound (Teil 1):

Hier herrscht ja momentan ein Traffic wie auf dem Friedhof, daher nerve ich nochmal etwas...

Ihr kennt das vielleicht: Man hat sein Board frisch zusammengeklöppelt, alle Unwägbarkeiten (scheinbar) beseitigt, eine Kombination aus Effekten und Zerrern nach ganzheitlichen Aspekten zusammengestellt, diese mit selbstgelöteten Kabel (natürlich mit bleihaltigem Zinn) aus dem gleichen Material wie Amp- und Instrumentenkabel verbunden und dann... der Sound, der bei der letzten Probe/Konzert noch zum Niederknien war, funktioniert auf einmal nicht mehr!
Will sagen, bei der letzten Probe flöteten die Töne, standen im Raum kippten gar in wundervolle Obertöne um, dass einem ganz blümerant wurde.

Die Aspekte wie Tagesverfassung, unterschiedliche Stimungslage lassen wir jetzt mal außen vor...

Wir proben in einem 3-stöckigem Gebäude, in dem ca. 30 Proberäume wohnen. Immer wenn unser Standardprobetag (an dem wenige Bands anwesend sind) verschoben wurde, konnte ich diese Schwankungen besonders wahrnehmen. Ganz krass ist der Mittwoch, wo die meisten Bands proben. Hier war der Sound gefühlt "am schlechtesten".

Da ich lösungsorientiert denke, kam mir die Idee, dass es am Strom liegen könnte. Wenn alle an der Leitung saugen....

Lange Rede - kurzer Sinn: Eine adäquate Lösung für die Zerrer musste her. Diese reagieren nach meinen Erfahrungen auf solche Schwankungen wie Zicken. Ganz schlimm sind Open Airs mit Generatoren. Und Steckerziehen scheitert an meiner Vergesslichkeit.

Der in Veruf geratene Mason Marangnella hatte die Lösung: Die Battery Box!

Nach einer längeren Odysee liegt sie nun auf dem Board und versorgt die 4 wichtigsten Zerrer mit 9 Volt aus Zink-Kohle Blöcken. Vorteil hierbei ist, dass der Batteriewechsel bei den Einzelgeräten entfällt und das man keine Stecker mehr ziehen muss, weil die Schaltung durch den Verbund mit dem Stromverteiler dies verhindert. Ich bin entzückt.

https://www.youtube.com/watch?v=2KxGLbtslUI

Benutzeravatar
Keef
Beiträge: 3687
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 17:29
Instrumente: Gidda un Ämp
Wohnort: Rhoihesse...
Kontaktdaten:

Re: Neues aus der Voodooecke

Beitragvon Keef » Fr 30. Jun 2017, 11:38

Ergibt Sinn. Nicht nur hier gibt's "Strombeachter", UP sowieso und sogar die coolsten im Kuschelforum hatten ja - oh Wunder ;-) - zugegeben dass man das mit dem Strom nicht abtun sollte.
Aber das langt für deine 486 Effekte?
Sind doch "nur" 4x9-Volt Böcke drin… Und wie is das wenn einer nachlässt? Merkt man das? Oder sind das Akkus die am Strom hängen?
Eigentlich für Keef kein Thema, spielt er doch höchtens mal mit 2 oder 3 Tretern zuhause… :mrgreen:

Benutzeravatar
silversonic65
Beiträge: 1034
Registriert: Do 20. Sep 2012, 19:52

Re: Neues aus der Voodooecke

Beitragvon silversonic65 » Fr 30. Jun 2017, 11:57

Danke, dass du dich erbarmst ;-)
Ja, da sind 4 Blöcke drin für 4 Zerrer, insofern reichts. Der Rest läuft ja wie gewohnt über Strom.
Die Batterien werden ja nur "aktiviert", wenn der oder die jeweilige(n) Zerrer auch angeschaltet sind.
Der Verbrauch ist daher sehr gering. Bei Zerrern sowieso.
Vor einem Gig messe ich die halt schnell mal durch, um sicher zu gehen.

Zakk_Wylde
Beiträge: 2108
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 12:15
Kontaktdaten:

Re: Neues aus der Voodooecke

Beitragvon Zakk_Wylde » Fr 30. Jun 2017, 12:00

Ich muss sagen, ich erlebe die Soundschwankungen auch. Ist das Psychoakustik? Bin mir da auch nicht so sicher. Ich fand immer, dass der Sound am Sonntag am besten ist. Meine Spekulation: Da sind weniger gewerbliche Kunden am Netz.

Das alles mal beiseite..... mein persönlicher Eindruck... man darf sich von solchen Nuancen nicht abhängig machen. Wenn man dann mal live spielt hat man sowieso die widrigsten Umstände....soll man dann sagen? Geht nicht, da ist jetzt nicht mein superduper Sound.... ich bau wieder ab.

Benutzeravatar
silversonic65
Beiträge: 1034
Registriert: Do 20. Sep 2012, 19:52

Re: Neues aus der Voodooecke

Beitragvon silversonic65 » Fr 30. Jun 2017, 12:04

Da geb` ich dir völlig recht... Augen zu und durch.
Aber wenn`s eine Lösung gibt, die mein Problem verringert oder gar eliminiert, sage ich nicht nein.
P.S. Sonntags ist der Sound bei mir zuhause auch am besten. ;-)

Benutzeravatar
Cat Carlo
Beiträge: 1253
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 19:20
Wohnort: Dithmarschen

Re: Neues aus der Voodooecke

Beitragvon Cat Carlo » Fr 30. Jun 2017, 12:34

wenn Du neugierig bist: Mit einem guten Mikro, am besten Studio Kugelkopf Kleinmembran in ca. 1 m Abstand vom Amp aufnehmen. Beide Situationen. Dann zu Hause vergleichen über eine gute Anlage. wenn Du dann einen Unterschied hörst, dann ist da auch einer.

Ich habe manchmal das Problem mit einem Digital Piano. Manchmal fehlt das Sustain, manchmal die Fülle etc. Aber da is nix unterschiedliches. Der Körper ist kein Meßinstrument und vermischt alle Sinneseindrücke, so dass sich die gegenseitig beeinflussen. So schmeckt Wein bei einer roten Tapete anders als bei einer grünen.

Benutzeravatar
silversonic65
Beiträge: 1034
Registriert: Do 20. Sep 2012, 19:52

Re: Neues aus der Voodooecke

Beitragvon silversonic65 » Fr 30. Jun 2017, 12:58

Interessanter Aspekt, aber aus einer eher nüchternen Sichtweise betrachtet.
Abgesehen davon, machen wir Mitschnitte von den Proben. Wenn ich aber (siehe Board-Thread) durch einen adhoc-Wechsel von Strom auf
Batterie eine Verbesserung wahrnehme, brauche ich keine Aufnahme mehr.
Aber grundsätzlich gebe ich dir recht. Ein schlauer Mensch hat mal gesagt:

"Das menschliche Gehirn ist aus Überlebensgründen des Gesamtorganismus optimiert, akustische Störungen schnellstmöglich auszublenden, um uns ein "Überleben" im Umfeld massiver akustischer Einflüsse und Konzentration auf das Wesentliche zu ermöglichen. Daraus folgt seiner Ansicht nach, dass man ungefiltert, d.h. real, nur die ersten Sekunden (bis max. 30 sec) hören kann, wenn man eine Komponente beurteilen will. Anschließend hört man bereits ein adaptiertes Phänomen, was subjektiv dann vielleicht besser klingt, aber nicht mehr vollumfänglich das akustische Geschehen (also auch Störungen) umfasst.
Jeder kann das nachvollziehen, wenn er mal in irgendeiner Umgebung eine Aufnahme macht und hinterher beim Abhören Details (Nebengeräusche) hört, die er vorher gar nicht wahrgenommen hatte.
"

Ich finde an dieser Überlegung ist was dran.
Daher mache ich ja auch z.B. Vergleiche von Pedalen mit einer True-Bypass-Box, damit die Umstöpselei - und damit zeitliche Verzögerung - entfällt.

Benutzeravatar
Multitone
Beiträge: 4402
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 10:47

Re: Neues aus der Voodooecke

Beitragvon Multitone » Mi 5. Jul 2017, 13:21

Ich habe ja aus dem Grund, dass irgendwelche Zirpereien, Einstreuungen oder sonstige Voodoo-Geräusche in ungewohnter Umgebung auftreten, immer ein bis zwei Batteriepacks mit Adapterclip, dass ich notfalls 1-2 Geräte aus der Netzteilkette nehmen kann. Ich bin insofern nicht so konsequent, da es mir weniger um Sound als um Störung geht, da genügt das dann.
Wenn mir der Sound dann doch mal widerspenstig und wenig inspirierend erscheint, hilft meist eine coole Sonnenbrille oder ein Kaugummi bei mir mehr als Geschraube am Equipment ...
;-)

Benutzeravatar
silversonic65
Beiträge: 1034
Registriert: Do 20. Sep 2012, 19:52

Re: Neues aus der Voodooecke

Beitragvon silversonic65 » Mi 5. Jul 2017, 14:16

Du bist ja echt eine coole Socke!
Alternativ kann man solche Missstände auch eliminieren, indem man gleich das entsprechende Pedal einsetzt:
Bild
Bild
Zuletzt geändert von silversonic65 am Mo 10. Jul 2017, 09:00, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
Keef
Beiträge: 3687
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 17:29
Instrumente: Gidda un Ämp
Wohnort: Rhoihesse...
Kontaktdaten:

Re: Neues aus der Voodooecke

Beitragvon Keef » Mi 5. Jul 2017, 15:21

Geiles Teil… :laughter:

Benutzeravatar
Multitone
Beiträge: 4402
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 10:47

Re: Neues aus der Voodooecke

Beitragvon Multitone » Mi 5. Jul 2017, 15:22

Wurden diese Effekte nicht sogar schon von der Rockgruppe Placebo eingesetzt?

Benutzeravatar
Schnabelrock
Beiträge: 2449
Registriert: Do 28. Okt 2010, 12:58
Wohnort: Hannover

Re: Neues aus der Voodooecke

Beitragvon Schnabelrock » Mi 5. Jul 2017, 18:14

Besser sind die von mir erfundenen Pedale, die beim Einschalten nix machen als Ploppgeräusche, Rauschen und Signalverlust. Aber selbstverständlich true bypass.

Benutzeravatar
Honk04
Beiträge: 945
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 11:00

Re: Neues aus der Voodooecke

Beitragvon Honk04 » Mi 5. Jul 2017, 21:13

"Der in Veruf geratene Mason Marangnella hatte die Lösung: Die Battery Box!
Nach einer längeren Odysee liegt sie nun auf dem Board und versorgt die 4 wichtigsten Zerrer mit 9 Volt aus Zink-Kohle Blöcken."


Cool!
Aber 100 Dollar ... :think: Für so einen Kasten etwas happig oder muss der was Besonderes können, was sich mir als Ahnungslosem nicht erschließt?
Nur Direktversand aus den USA oder hier auch erhältlich?

Benutzeravatar
Schnabelrock
Beiträge: 2449
Registriert: Do 28. Okt 2010, 12:58
Wohnort: Hannover

Re: Neues aus der Voodooecke

Beitragvon Schnabelrock » Mi 5. Jul 2017, 21:33


linus
Beiträge: 1343
Registriert: Mo 25. Okt 2010, 11:38

Re: Neues aus der Voodooecke

Beitragvon linus » Mi 5. Jul 2017, 23:17

Mein Board speisen seit mittlerweile 16 Jahren (!) zwei "unter Deck"
installierte Ibanez AC109 Netzteile: egal mit welcher Gitarre/Amp-Konstellation - keine Nebengeräusche, kein Dynamik/Lautstärke/Bässe/Miiten/Höhen-Verlust...!

Diese stabilisierten Netzteile von Ibanez und Boss sind roadtaugliche
Lösungen.
Hätte ich in all den Jahren das Gefühl gehabt, das die Stromzufuhr
"schlecht" gewesen wäre, dann wäre was anderes drin - so aber
erfreue ich mich an der "klingenden" Funktion !

Ach ja, damaliger Preis 25,- DM pro Teil ;-)

Benutzeravatar
silversonic65
Beiträge: 1034
Registriert: Do 20. Sep 2012, 19:52

Re: Neues aus der Voodooecke

Beitragvon silversonic65 » Mi 5. Jul 2017, 23:55

Honk04 hat geschrieben:"
Cool!
Aber 100 Dollar ... :think: Für so einen Kasten etwas happig oder muss der was Besonderes können, was sich mir als Ahnungslosem nicht erschließt?
Nur Direktversand aus den USA oder hier auch erhältlich?

Mittlerweile auch bei Loopersparadise erhältlich.

Läster Paul
Beiträge: 2101
Registriert: Di 9. Nov 2010, 14:38

Re: Neues aus der Voodooecke

Beitragvon Läster Paul » Do 6. Jul 2017, 01:03

Honk04 hat geschrieben:"Der in Veruf geratene Mason Marangnella hatte die Lösung: Die Battery Box!
Nach einer längeren Odysee liegt sie nun auf dem Board und versorgt die 4 wichtigsten Zerrer mit 9 Volt aus Zink-Kohle Blöcken."


Cool!
Aber 100 Dollar ... :think: Für so einen Kasten etwas happig oder muss der was Besonderes können, was sich mir als Ahnungslosem nicht erschließt?
Nur Direktversand aus den USA oder hier auch erhältlich?


Falls man basteln kann, gehts auch deutlich günstiger:
https://www.reichelt.de/Batteriehalter- ... OUPID=4259

Benutzeravatar
Keef
Beiträge: 3687
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 17:29
Instrumente: Gidda un Ämp
Wohnort: Rhoihesse...
Kontaktdaten:

Re: Neues aus der Voodooecke

Beitragvon Keef » Do 6. Jul 2017, 09:24

Schnabelrock hat geschrieben:Ich finde das hier sehr pfiffig.
https://www.thomann.de/de/rockboard_power_block.htm

Da steht aber das böse :gun: Wort drauf…

Benutzeravatar
Multitone
Beiträge: 4402
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 10:47

Re: Neues aus der Voodooecke

Beitragvon Multitone » Do 6. Jul 2017, 09:36

Läster Paul hat geschrieben:
Falls man basteln kann, gehts auch deutlich günstiger:
https://www.reichelt.de/Batteriehalter- ... OUPID=4259

Ja so mache ich das ja. Und bei Tone Toys gab es früher einen bereits fertigen Batterieclip für 9V-Eingänge, da musste man dann sogar gar nix mehr basteln.
Aber der Trick bei der Battery Box ist ja (jetzt habe ich es nach Silvers ausführlichen Erklärungen endlich auch kapiert), dass man sie nicht abziehen muss, um die Batterien im Off-Betrieb bei eingestöpselten Steckern zu schonen. DAFÜR zahlt man sozusagen die 110 EUR.

Benutzeravatar
silversonic65
Beiträge: 1034
Registriert: Do 20. Sep 2012, 19:52

Re: Neues aus der Voodooecke

Beitragvon silversonic65 » Do 6. Jul 2017, 10:39

Und ich habe sie gerne gezahlt.


Zurück zu „Equipment / Recording / Technik“