Magnetfeld LED Lampen

Benutzeravatar
Mr Knowitall
Beiträge: 6326
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 12:38
Instrumente: Lauter überteuerter Schrott!

Magnetfeld LED Lampen

Beitragvon Mr Knowitall » Mi 5. Jul 2017, 22:16

Seit einigen Tagen bemerkte ich, dass die Saiten einer Gitarre ganz irre schwangen. Ich dachte, die Saiten wäre kaputt.
Ich nahm eine andere und zu meinem Erstaunen das gleiche.
Ich schloss daraus messerscharf, dass es ein starkes Feld in der Wohnung gibt.
Ich nahm die Gitarre und ging in ein anderes Zimmer. Weg!

Die Lampe über dem Tisch mit den 2 220V LED Lampen verursacht ein Feld, dass in 5m Abstand die Saiten nicht mehr richtig schwingen können.
Wie irre ist das denn??????

Ich kann das Phänomen nach Belieben reproduzieren, indem ich einfach den Lichtschalter betätige.

Benutzeravatar
Mr Knowitall
Beiträge: 6326
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 12:38
Instrumente: Lauter überteuerter Schrott!

Re: Magnetfeld LED Lampen

Beitragvon Mr Knowitall » Mi 5. Jul 2017, 22:21

Oder es sind die Elektroleitungen zu der Lampe?

Benutzeravatar
Spanish Tony
Beiträge: 5127
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 22:20

Re: Magnetfeld LED Lampen

Beitragvon Spanish Tony » Mi 5. Jul 2017, 22:30

Momentan gehen hier wirklich krasse Sachen ab

Benutzeravatar
Cat Carlo
Beiträge: 1269
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 19:20
Wohnort: Dithmarschen

Re: Magnetfeld LED Lampen

Beitragvon Cat Carlo » Do 6. Jul 2017, 09:02

Äh, Knowi, bist Du so lieb und überarbeitest Du Deine Post noch mal? Also schwingen die Seiten nu oder nicht? Schwingen die in ihrer Grundschwingung, also wie angeschlagen oder handelt es sich um Störgeräusche?

Benutzeravatar
Schnabelrock
Beiträge: 2479
Registriert: Do 28. Okt 2010, 12:58
Wohnort: Hannover

Re: Magnetfeld LED Lampen

Beitragvon Schnabelrock » Do 6. Jul 2017, 09:12

Sie schwingen. Aber sie schwingen anders. Je nach Lichtverhältnissen. Eventuell ein Fall für das Unter-Forum Fotografie.
Wo ist das noch gleich?
Verdammt! :dizzy:

Benutzeravatar
Mr Knowitall
Beiträge: 6326
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 12:38
Instrumente: Lauter überteuerter Schrott!

Re: Magnetfeld LED Lampen

Beitragvon Mr Knowitall » Do 6. Jul 2017, 09:44

Cat Carlo hat geschrieben:Äh, Knowi, bist Du so lieb und überarbeitest Du Deine Post noch mal? Also schwingen die Seiten nu oder nicht? Schwingen die in ihrer Grundschwingung, also wie angeschlagen oder handelt es sich um Störgeräusche?


Sie schwingen völlig anormal und unregelmäßig. Es klingt auch verwabert. Was ist daran so unverständlich?
Mit den Lichtverhältnissen hat das nichts zu tun.

Benutzeravatar
Matt 66
Beiträge: 4698
Registriert: Fr 22. Okt 2010, 19:40
Instrumente: A-Gitarre, E-Gitarre, E-Bass
Wohnort: Olching
Kontaktdaten:

Re: Magnetfeld LED Lampen

Beitragvon Matt 66 » Do 6. Jul 2017, 10:14

Siehst Du sie nur anders schwingen oder hörst Du auch einen Unterschied?

Ich bin mir relativ sicher, dass das nur eine optische Erscheinung ist. Das wäre ja sonst eine gigantische Stratitis. Kann mir schwer vorstellen, dass zwei LEDs dazu in der Lage sind.
Ich kenne das von meinem Fernseher. Wenn ich auf dem Sofa liege und die Gitarre so halte, dass die schwingende Saite genau vor dem Bildschirm schwingt, also der Monitor so eine Art Hintergrundbeleuchtung bewirkt, dann sieht man plötzlich die Wellenberge und -täler der Saite wandern. Total verrückt! V.a das tiefe G sieht total eirig und langsam aus. Ich nehme mal an, Du hast das gleiche Phänomen aufgrund der Lichtwellen der LEDs.

Benutzeravatar
Matt 66
Beiträge: 4698
Registriert: Fr 22. Okt 2010, 19:40
Instrumente: A-Gitarre, E-Gitarre, E-Bass
Wohnort: Olching
Kontaktdaten:

Re: Magnetfeld LED Lampen

Beitragvon Matt 66 » Do 6. Jul 2017, 10:15

Ooops, jetzt habe ich erst gelesen, dass Du es auch hörst...
Glaube ich nicht! ;)

Benutzeravatar
Multitone
Beiträge: 4476
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 10:47

Re: Magnetfeld LED Lampen

Beitragvon Multitone » Do 6. Jul 2017, 10:22

Spanish Tony hat geschrieben:Momentan gehen hier wirklich krasse Sachen ab

Das sind alles Vorboten. Seht Ihr die Zeichen nicht?
Das Jüngste Gericht wetzt schon die Messer.

Benutzeravatar
Bierschinken
Beiträge: 384
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 22:57
Wohnort: Köln

Re: Magnetfeld LED Lampen

Beitragvon Bierschinken » Do 6. Jul 2017, 10:34

Spannend....

Wäre inteessat zu wissen, welche Lampen das sind.
Die LEDs selber sind nicht das Problem, sondern da sind kleine Schaltnetzteile drin, die aus den 230V aus der Dose eine gescheite Betriebsspannung für die LED machen. Das geschieht über sehr schnelles Schalten einer Induktivität. Das erzeugt das Feld.

Grundsätzlich, ja normal. Prinzipiell aber doch sehr stark ausgeprägt....billo Lampen?
Ich stelle in letzter Zeit immer mehr fest, dass teure Elektroartikel häufig nicht besser funktionieren, sondern weniger Störungen verursachen.
Das ist die Elektrobaustelle im Zeitalter von 0-Bauteilkosten und Software…

Benutzeravatar
Tom
Beiträge: 7108
Registriert: So 24. Okt 2010, 17:00

Re: Magnetfeld LED Lampen

Beitragvon Tom » Do 6. Jul 2017, 10:38

Besonders lecker wirds doch, wenn das eine oder andere Feld im Schlafgemach sich einfindet….
aber das ist euch wahrscheinlich wieder zu esoterisch. Ich halt lieber die Klappe, bevor mich wieder jemand verschwörungstheoretischer Antisemit schimpft... :out:
Zuletzt geändert von Tom am Do 6. Jul 2017, 11:22, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
silversonic65
Beiträge: 1073
Registriert: Do 20. Sep 2012, 19:52

Re: Magnetfeld LED Lampen

Beitragvon silversonic65 » Do 6. Jul 2017, 10:55

Wieso esoterisch? Alles bewiesen.
Radiowecker, Fernseher o.ä. haben nach meinem Dafürhalten im Schafzimmer nix zu suchen.

Benutzeravatar
Tom
Beiträge: 7108
Registriert: So 24. Okt 2010, 17:00

Re: Magnetfeld LED Lampen

Beitragvon Tom » Do 6. Jul 2017, 11:22

:shock:
…… die Zentralsonne wirkt scheinbar doch…..

Benutzeravatar
Cat Carlo
Beiträge: 1269
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 19:20
Wohnort: Dithmarschen

Re: Magnetfeld LED Lampen

Beitragvon Cat Carlo » Do 6. Jul 2017, 11:34

Multitone hat geschrieben:
Spanish Tony hat geschrieben:Momentan gehen hier wirklich krasse Sachen ab

Das sind alles Vorboten. Seht Ihr die Zeichen nicht?
Das Jüngste Gericht wetzt schon die Messer.

Jau, es geht los! Und jetzt alle: I'm on the Hiiiiighway to Hell, babadenbambadudem, Hiiiiighway to Hell...

Benutzeravatar
Multitone
Beiträge: 4476
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 10:47

Re: Magnetfeld LED Lampen

Beitragvon Multitone » Do 6. Jul 2017, 12:46

silversonic65 hat geschrieben:Wieso esoterisch? Alles bewiesen.
Radiowecker, Fernseher o.ä. haben nach meinem Dafürhalten im Schafzimmer nix zu suchen.


Aber ich kann das toppen: Ich habe ja bei mir im Haus sogar extra einen Erdnagel reinziehen lassen, um endlich den Schutzleiter auf Nullpotenzial zu trimmen (war ja vor 50 Jahren je nach Elektriker noch Glückssache), Ich habe trotzdem LEDs (nur in bestimmten Zimmern, welche LED dann drin ist, egal), die leuchten wegen kapazitivem Blindstrom schwach bei ausgeschaltetem Lichtschalter. Immer. Dauernd. Man sagt, die falsche Phase wäre dann am Schalter verschaltet. Oder es liegt an induktiven Einstreuungen anderer Kabel bzw. Wechselschaltungen. Was alles nicht zutrifft. Leuchtet also trotzdem. Im Keller als Notbeleuchtung ganz praktisch. Im Schlafzimmer nicht so prickelnd.

Benutzeravatar
Tom
Beiträge: 7108
Registriert: So 24. Okt 2010, 17:00

Re: Magnetfeld LED Lampen

Beitragvon Tom » Do 6. Jul 2017, 12:49

Uns hat ein Baubiologe fürs Schlafzimmer mal leitende Farbe empfohlen, die dann geerdet wird. Ich hab keine Ahnung, ob das funktioniert; wir haben das nicht gemacht. Ich mach einfach die Sicherung im Schlafzimmer aus über Nacht.

Benutzeravatar
Multitone
Beiträge: 4476
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 10:47

Re: Magnetfeld LED Lampen

Beitragvon Multitone » Do 6. Jul 2017, 12:55

Das ist auf jeden Fall die billigere Lösung ... außer, Du hast eine Radarstation auf dem Dach!

Benutzeravatar
silversonic65
Beiträge: 1073
Registriert: Do 20. Sep 2012, 19:52

Re: Magnetfeld LED Lampen

Beitragvon silversonic65 » Do 6. Jul 2017, 13:25

Wofür so ein Sommerloch doch alles gut ist.

Benutzeravatar
Mr Knowitall
Beiträge: 6326
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 12:38
Instrumente: Lauter überteuerter Schrott!

Re: Magnetfeld LED Lampen

Beitragvon Mr Knowitall » Do 6. Jul 2017, 13:47

Verehrte Skeptiker, ich denke mir das nicht aus. Es tritt auch am Tag auf, wenn es keine Rolle spielt, ob irgendwas leuchtet oder nicht. Beizeiten kann ich gern ein Video machen.

Benutzeravatar
Mr Knowitall
Beiträge: 6326
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 12:38
Instrumente: Lauter überteuerter Schrott!

Re: Magnetfeld LED Lampen

Beitragvon Mr Knowitall » Do 6. Jul 2017, 13:48

Bierschinken hat geschrieben:Spannend....

Wäre inteessat zu wissen, welche Lampen das sind.
Die LEDs selber sind nicht das Problem, sondern da sind kleine Schaltnetzteile drin, die aus den 230V aus der Dose eine gescheite Betriebsspannung für die LED machen. Das geschieht über sehr schnelles Schalten einer Induktivität. Das erzeugt das Feld.

Grundsätzlich, ja normal. Prinzipiell aber doch sehr stark ausgeprägt....billo Lampen?
Ich stelle in letzter Zeit immer mehr fest, dass teure Elektroartikel häufig nicht besser funktionieren, sondern weniger Störungen verursachen.
Das ist die Elektrobaustelle im Zeitalter von 0-Bauteilkosten und Software…



ich werde mal die Lampen tauschen und schauen, was passiert.


Zurück zu „Equipment / Recording / Technik“