Zerrer direkt in die Endstufe?

Benutzeravatar
Matt 66
Beiträge: 4698
Registriert: Fr 22. Okt 2010, 19:40
Instrumente: A-Gitarre, E-Gitarre, E-Bass
Wohnort: Olching
Kontaktdaten:

Zerrer direkt in die Endstufe?

Beitragvon Matt 66 » Mi 19. Jul 2017, 15:46

Ich weiss, ich weiss, einfach ausprobieren... schon klar.

Mich würde jetzt aber trotzdem mal interessieren, ob das jemand macht, und wenn ja, warum, oder auch warum nicht. Also ein Zerrerpedal in den Effects-Return jagen und so die Vorstufe umgehen. Man verliert so natürlich die Klangregelung am Amp, aber wenn der Zerrer sich gut einstellen läßt, warum eigentlich nicht? Oder leben Zerrer - so rein von der Konstruktion her - doch eher von einem Wechselspiel mit einer Vorstufe?

Ihr merkt schon, ich bin zur Zeit mal wieder voll krass unterwegs... :roll: :facepalm: :hung:

Benutzeravatar
Bierschinken
Beiträge: 384
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 22:57
Wohnort: Köln

Re: Zerrer direkt in die Endstufe?

Beitragvon Bierschinken » Mi 19. Jul 2017, 16:04

Kannste machen, musste halt hören obs dir gefällt…
Sehr abhängig von der jeweiligen Konstellation.

Benutzeravatar
Cat Carlo
Beiträge: 1269
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 19:20
Wohnort: Dithmarschen

Re: Zerrer direkt in die Endstufe?

Beitragvon Cat Carlo » Mi 19. Jul 2017, 17:20

Wenn das Effektgerät sonst auch in der Loop funktioniert ist alles ok. Manche Zerrer haben ja eine eigene B/M/T Regelung, die sollte reichen. Mit Fuß-Taster auf den Vorverstärker vom Amp umschalten is aber nicht, weil die Buchsen der Loop haben Schalter welche die Signalwege trennen. Für sowas extravagantes müsste dann der Lötkolben and en Amp.

Bei mir war der Klang klarer und schärfer wenn der Zerrer dirket in die Endstufe ging. Ich fand es gut. Probier's aus.

Schief gegangen ist bei mir nur, als ich mal 'ne Bassgitarre mit aktiver Elektronik an die Loop angeschlossen hatte. Weil: die Elektronik hatte ja schon eine eigene B/M/T Regelung. Nur war für sie die Belastung an dieser Stelle zu groß: Exitus. Mit Effektgeräten sollte es da aber keine Probleme geben.

Sehr gut auch bei Multieffektgeräten!


Zurück zu „Equipment / Recording / Technik“