Harley Benton AirBorne Funki

Benutzeravatar
Keef
Beiträge: 3898
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 17:29
Instrumente: Gidda un Ämp
Wohnort: Rhoihesse...
Kontaktdaten:

Harley Benton AirBorne Funki

Beitragvon Keef » Sa 20. Jan 2018, 13:27

Also dann. Ich berichte mal…
Das isses.

Bild

Kam 3/4 geladen an - laut Leuchtdioden an beiden Teilen. Hab's dann noch mal an den PC zum Vollladen gehängt bis alle 4 da waren.
Heute morgen die Medelz aussem Haus - sehr gute Bedingungen.
Handhabung erklärt sich von selbst.
Paulinchen neu besaitet, los geht's.
Den Linne schön clean eingestellt und angefangen ein bissel rumzuzupfen - schön isses. Pupse sind unterschiedlich wie sie sein sollen.
Dann in der Wohnung spazieren gegangen - keine Aussetzer auch nicht in Küche, die über dem Heizungsraum liegt in dem das W-lan ist. Latenz konnt ich nicht wirklich feststellen. Reagiert auch gut auf's Poti.
Ok, sehr schön. Jetzt raus aus der Wohnung, Treppe runter, durch die Stahltür die die Wohnung zur Scheune abtrennt - Amp war laut genug das ich noch alles hören konnte - keine Aussetzer. Auch gut.
Zurück, SFT und Ultimate Drive angeschlossen, wieder Spaziergang Treppab bis unten - Alles gut.

Test Sender gegen Kabel:
Das MTI TP70 spielt in der gleichen Liga wie die Funke, das Vovox hört sich für mich halt immer "schöner" an. Was sich allerdings wenn der Drummer eingezählt hat relativieren dürfte…
Schön auch, dass es in Standby geht sobald ca. 10 sek. nix gespielt wird. Kaum berührt man/frau die Saiten isses wieder da.

Fazit - Shice Praktisch, Ladung "soll" 4 std. halten, einfach und gut. Rauschen ist auch kein Thema. Das Teil bleibt erstmal. Und wenn ich es nur zuhause verwende.
Beim nexten Gig weiss ich mehr. (Kabel geht selbstverständlich als Backup mit ;-) )

Keef
PS: Wenn man einen anderen Kanal gewählt hat und das Funki ausmacht ist beim Wiederanschalten immer wieder der Erste an. Einziges "Manko"? :dontknow:

Benutzeravatar
Cat Carlo
Beiträge: 1334
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 19:20
Wohnort: Dithmarschen

Re: Harley Benton AirBorne Funki

Beitragvon Cat Carlo » Sa 20. Jan 2018, 13:53

Glühstrumpf. Gibt es zu dem Teil auch Literatur? Also die in einem anderen Threat absolut notwendig unerläßliche Bedienungsanleitung? Vor allem Datenblatt. Habe bei Thommi nichts gefunden. Meine Frage: sind Eingangskapazität und Eingangsimpedanz von dem Teil irgendwo aufgeführt?

Benutzeravatar
Keef
Beiträge: 3898
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 17:29
Instrumente: Gidda un Ämp
Wohnort: Rhoihesse...
Kontaktdaten:

Re: Harley Benton AirBorne Funki

Beitragvon Keef » Sa 20. Jan 2018, 15:12

2,4 Ghz
24 bit/48 Hz
Frequency range 20 Hz-20kHz

Mehr steht nit dabei

Benutzeravatar
Cat Carlo
Beiträge: 1334
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 19:20
Wohnort: Dithmarschen

Re: Harley Benton AirBorne Funki

Beitragvon Cat Carlo » Sa 20. Jan 2018, 19:05

Ok, der Einsatz ist auf Instrumente begrenzt. Da kann man dann die Eingangsimpedanz eines Gitarrenverstärkers nachbilden (ca. 1 Mohm). Und die Kapazität eines 6m Kabels. Dann ist alles im grünen Bereich für die Gitarre und bei Synth und Co. funktioniert es ja auch mit diesen Kabeln und Verstärkern.

Benutzeravatar
Keef
Beiträge: 3898
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 17:29
Instrumente: Gidda un Ämp
Wohnort: Rhoihesse...
Kontaktdaten:

Re: Harley Benton AirBorne Funki

Beitragvon Keef » So 21. Jan 2018, 11:21

Puh, da hab ich ja grad nomma Glück gehabt :cheer:

Benutzeravatar
Big Daddy
Beiträge: 685
Registriert: So 24. Okt 2010, 12:16
Instrumente: Gitarre
Wohnort: Bachgau
Kontaktdaten:

Re: Harley Benton AirBorne Funki

Beitragvon Big Daddy » Mo 29. Jan 2018, 20:05

Sehr interessant!
Hatte das Teil auch schon aufm Schirm. Aber noch macht mein G30 was es soll


Zurück zu „Equipment / Recording / Technik“