So sieht es aus!

Benutzeravatar
buttrock
Beiträge: 5972
Registriert: Fr 29. Okt 2010, 18:45

Re: So sieht es aus!

Beitragvon buttrock » Di 26. Jul 2016, 13:34

Geiler Wutbürgerthread mal wieder. Sorge um die Nation, männlichkeitsneid , fehlt noch ein bißchen das konspirologische Element. Ansonsten aber 8 von 10 Kartoffeln

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 1988
Registriert: Fr 29. Okt 2010, 13:25

Re: So sieht es aus!

Beitragvon Markus » Di 26. Jul 2016, 13:42

buttrock hat geschrieben:Geiler Wutbürgerthread mal wieder. Sorge um die Nation, männlichkeitsneid , fehlt noch ein bißchen das konspirologische Element. Ansonsten aber 8 von 10 Kartoffeln



Findest Du? Hier wutbürgert doch gar nix!

Benutzeravatar
Cat Carlo
Beiträge: 1269
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 19:20
Wohnort: Dithmarschen

Re: So sieht es aus!

Beitragvon Cat Carlo » Di 26. Jul 2016, 14:17

Ich finde es immer wieder unglaublich irrational, dass Leute, die sich gegen Homophobie, für ein selbstbestimmtes "Frau" sein, gegen Blut und Ehre und gegen einen Kadavergehorsam a'la Erdogan aussprechen, von Linken, Emanzen, Alternativen etc. in die rechte Ecke gestellt und als ewig gestrige bezeichnet werden.

Wer sich mal die Kommentare von hier lebenden Türken in den sozialen Netzwerken ansieht könnte sich als Linker gemüssigt fühlen, mal zur "Entspannung" einen NPD Parteitag zu besuchen. Heute z..B. eine "Drohung" auf Facebook: Warte nur, 2040 wirst du nicht mehr gegen die Türkei sagen!

Erst heute hat mich bei einem Werbeanruf ein leicht gebrochen Deutsch sprechender Herr bei einem Werbeanruf als Hurensohn betitelt. Ich habe nämlich auf alle seine Fragen mit "Nein" geantwortet. Leider konnte ich nichts mehr erwiedern, sonst hätte ich ihm gesagt: Lieber der Sohn einer Hure als der einer Muslima. Was im Sack gezeugt wurde, kann doch nur geistig behindert sein. Wie gesagt, als passende Antword auf das nette Kompliment.

Benutzeravatar
buttrock
Beiträge: 5972
Registriert: Fr 29. Okt 2010, 18:45

Re: So sieht es aus!

Beitragvon buttrock » Di 26. Jul 2016, 14:46

Wenn die ganze antiemanzipatorische Scheiße immer nur beim Muselmann auffällt, den braucht man nicht unbedingt als "Verbündeten". Zumal man hier nur zu gut zu wissen glaubt wenn das mit der Selbstbestimmung der Frau zu weit geht und die Qualität des Volkskörpers zu darunter zu leiden beginnt.

Zakk_Wylde
Beiträge: 2120
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 12:15
Kontaktdaten:

Re: So sieht es aus!

Beitragvon Zakk_Wylde » Di 26. Jul 2016, 14:50

Muselmann, Muselmann...... Hat man zu den den abgemagerten Juden im KZ gesagt.... nur mal so... sollen die User hier jetzt auch noch in diese Ecke geschoben werden?

Zakk_Wylde
Beiträge: 2120
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 12:15
Kontaktdaten:

Re: So sieht es aus!

Beitragvon Zakk_Wylde » Di 26. Jul 2016, 14:56


KennyXXL
Beiträge: 1174
Registriert: So 24. Okt 2010, 22:34

Re: So sieht es aus!

Beitragvon KennyXXL » Di 26. Jul 2016, 15:28

Ich weiß nicht, warum ich mich doch immer wieder auf Euch hier einlasse.....

Zakk_Wylde
Beiträge: 2120
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 12:15
Kontaktdaten:

Re: So sieht es aus!

Beitragvon Zakk_Wylde » Di 26. Jul 2016, 15:29

Komm, keine gepflegte Debatte ohne Nazi-Vergleiche....

Benutzeravatar
Multitone
Beiträge: 4476
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 10:47

Re: So sieht es aus!

Beitragvon Multitone » Di 26. Jul 2016, 15:30

Zakk_Wylde hat geschrieben:https://de.wikipedia.org/wiki/Muselmann_(KZ)


Das machst Du jetzt aber mit Absicht.

Benutzeravatar
Cat Carlo
Beiträge: 1269
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 19:20
Wohnort: Dithmarschen

Re: So sieht es aus!

Beitragvon Cat Carlo » Di 26. Jul 2016, 15:44

buttrock hat geschrieben:Wenn die ganze antiemanzipatorische Scheiße immer nur beim Muselmann auffällt, den braucht man nicht unbedingt als "Verbündeten". Zumal man hier nur zu gut zu wissen glaubt wenn das mit der Selbstbestimmung der Frau zu weit geht und die Qualität des Volkskörpers zu darunter zu leiden beginnt.

Wenn Du die letzten Jahrzehnte nicht mitbekommen hast, was hier alles aufgefallen ist, dann solltest Du mal was anderes machen als nur Kneipe und RTL.

Wenn allerdings vehement gegen die Beschneidung der Frau (jede Form!!!) angegangen wird (was richtig ist!) und dann gesetzlich die Beschneidung von Jungen zugelassen wird, dann ist das sowas von zum Kotzen. Wg. irgend so einem Arschloch im Himmel, der nach religiöser Meinung nicht in der Lage war, die Menschen perfekt auf die Welt zu bringen. Wie Du sicher merkst, habe ich eine Religionsphobie! Da stehe ich zu!

Wenn diese Beschneidung von einem Hr. Volker Beck noch als Ausdruck stolzer Gruppenzugehörigkeit bezeichnet wird, aber er andere natürlich als Rasisten bezeichnet, ist für mich nur als abgrundtiefer Hass gegen anderen bei den Grünen zu begründen. Ich habe die Reden dazu von Beck und Künast auf Youtube gesehen. WIDERLICH!

So, und nu erklär mir dann noch mal, wo Frauen weniger Rechte haben als Männer.

Läster Paul
Beiträge: 2116
Registriert: Di 9. Nov 2010, 14:38

Re: So sieht es aus!

Beitragvon Läster Paul » Di 26. Jul 2016, 16:04

Mr Knowitall hat geschrieben:Dass hier sehr viele ausländische Ärzte arbeiten, ist ja wohl nicht gerade eine Neuigkeit. Das liegt daran, dass viele deutsche mediziner sich den Scheiß in den Krankenhäusern nimmer antun.
Deutschland ist auch ein Auswanderungsland.

Annette Bauer fühlte sich in Schweden von Anfang an wohl als Ärztin: Weil die Krankenschwestern eine längere Ausbildung absolvieren, die einem Studium ähnlich ist, haben sie mehr Kompetenzen, sie machen alle Blutentnahmen. »Die so gesparte Zeit kann ich dem Patienten widmen.« Für ihre Nachtdienste bekommt sie doppelt so viel Stundenlohn, in Deutschland waren es nur 80 Prozent. »Es ist mir bis heute nicht gelungen, meinen schwedischen Kollegen zu erklären, dass man für einen anstrengenden Nachtdienst so schlecht bezahlt wurde«, sagt Bauer. In Schweden arbeiteten die Allgemeinmediziner meist als Angestellte in Gesundheitszentren, erzählt sie. Sie gehen um halb fünf nach Hause, wenn sie ihre acht Stunden gearbeitet haben. »Arzt zu sein ist hier ein Beruf und keine Berufung.«

Dreht sich also auch nur um Geld und Status. Das ist wohl mehr das eigentliche Problem.

Läster Paul
Beiträge: 2116
Registriert: Di 9. Nov 2010, 14:38

Re: So sieht es aus!

Beitragvon Läster Paul » Di 26. Jul 2016, 16:11

Cat Carlo hat geschrieben:Wenn allerdings vehement gegen die Beschneidung der Frau (jede Form!!!) angegangen wird (was richtig ist!) und dann gesetzlich die Beschneidung von Jungen zugelassen wird, dann ist das sowas von zum Kotzen. Wg. irgend so einem Arschloch im Himmel, der nach religiöser Meinung nicht in der Lage war, die Menschen perfekt auf die Welt zu bringen.

Der eigentliche Grund ist eher der, das die Jungs dann nicht so früh merken, das sie sich gepflegt einen runterholen können.

Benutzeravatar
Cat Carlo
Beiträge: 1269
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 19:20
Wohnort: Dithmarschen

Re: So sieht es aus!

Beitragvon Cat Carlo » Di 26. Jul 2016, 16:16

Der Grund ist bei Männern und Frauen der Gleiche: Zum Druck abbauen silk mab GV haben. Das duent dann der Bevölkerungsentwicklung im religiösen Sinn.

KennyXXL
Beiträge: 1174
Registriert: So 24. Okt 2010, 22:34

Re: So sieht es aus!

Beitragvon KennyXXL » Di 26. Jul 2016, 17:07

Tom hat geschrieben:Schon schwierig für mich war, als Ahmad neulich beim Abendessen meinte: "Tom, son is better than daughter" (Hab zwei Töchter)
Wir haben nix drauf gesagt, aber so will ich das nicht stehen lassen. :nea:


Den gleichen Spruch hat mein aus Wroclaw stammender Nachbar auch gebracht (ich habe Sohn & Tochter). Er meinte auch, dass noch besser als ein Sohn zwei Söhne sind, falls einer mal "kaputtgeht" (so wie seiner durch einen Knieschaden). Die sind typische Klischeekatholiken.....

Benutzeravatar
buttrock
Beiträge: 5972
Registriert: Fr 29. Okt 2010, 18:45

Re: So sieht es aus!

Beitragvon buttrock » Di 26. Jul 2016, 19:04

Solche Beispiele gibt es ja jede Menge. Wenn damit irgendein Ressentiment tatsächlich abgebaut werden könnte, gäb es diese komplette Verrohung großer Bevölkerungsteile gar nicht. der Fremde ist nicht von hier und das genügt dann, dass man entsprechend selektiv mit Fakten,Statistiken etc umgeht.

Benutzeravatar
Tom
Beiträge: 7108
Registriert: So 24. Okt 2010, 17:00

Re: So sieht es aus!

Beitragvon Tom » Di 26. Jul 2016, 20:45

Läster Paul hat geschrieben:Der eigentliche Grund ist eher der, das die Jungs dann nicht so früh merken, das sie sich gepflegt einen runterholen können.

Eine Ergänzung:
Interessant ist, was ich zum Thema Beschneidung in "Hebräische Mythologie" von Robert Graves und Raphael Patai gefunden habe:
"In Exodus XXII. 28 - 29 heißt es: "…die Erstgeborenen unter deinen Söhnen sollst du mir geben. (…)"
Ezechiel (XX. 24 - 26) bezeichnete dies später als eine der "Satzungen, die nicht gut sind" und mit der Israel zur Strafe für seine Götzendienerei besudelt wurde.
Aber dieses Gesetz bezog sich eher auf die Opferung von Säuglingen als von Knaben oder erwachsenen Männern und konnte durch ein symbolisches Opfer der Vorhaut des Erstgeborenen bei der beschneidung umgangen werden. (…)"

Die Vorhaut wäre demnach also ein Stellvertreter für die Opferung erstgeborener Söhne, die im alten Palästina nach Ranke weit verbreitet war (Moabiter, Ammoniter, Aramäer etc.

Benutzeravatar
Cat Carlo
Beiträge: 1269
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 19:20
Wohnort: Dithmarschen

Re: So sieht es aus!

Beitragvon Cat Carlo » Di 26. Jul 2016, 21:35

buttrock hat geschrieben:Solche Beispiele gibt es ja jede Menge. Wenn damit irgendein Ressentiment tatsächlich abgebaut werden könnte, gäb es diese komplette Verrohung großer Bevölkerungsteile gar nicht. der Fremde ist nicht von hier und das genügt dann, dass man entsprechend selektiv mit Fakten,Statistiken etc umgeht.

Also wenn ich in dem Gusto antworte, kann das nur so aussehen:
Man darf ruhig, nationalistisch, rasistisch und homophob sein. Man darf nur nicht von hier sein.

Benutzeravatar
Cat Carlo
Beiträge: 1269
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 19:20
Wohnort: Dithmarschen

Re: So sieht es aus!

Beitragvon Cat Carlo » Di 26. Jul 2016, 21:50

Zum Thema Beschneidung: Im alten Testament steht auch, das man Völker, die nicht beschnitten sind, abschlachten darf. Soweit ich mich jedenfalls erinnere, finde die Stelle aber jetzt nicht.

Man muss auch unterscheiden zwischen den Begründungen und den nicht dokumentierten, vielleicht unterbewußten Motiven. Onanierverbote gab's ja bis in jüngster Vergangenheit auch bei uns.

Benutzeravatar
buttrock
Beiträge: 5972
Registriert: Fr 29. Okt 2010, 18:45

Re: So sieht es aus!

Beitragvon buttrock » Di 26. Jul 2016, 22:51

Ihr mit euren Vorhäuten :facepalm:

Ansonsten, diskutier ich gerne über Homophobie/Nationalismus/etc, wenn so Zeug manch einem nicht nur beim verrohten Syrer auffallen würde. Man frage sich doch mal, woher die Unterscheidung zwischen Migranten und Nichtmigranten überhaupt kommt, und ob da nicht schon Parteilichkeit fürs eigene Kollektiv drinsteckt. Und dann kann man sich ja Fragen wie dieses zustande kommt. Allein schon dieses "uns", das hier recht selbstverständlich von manchen verwendet wird, wäre da "wo ich herkomme" eine kritische Würdigung wert.

Und den nachweis zu führen, dass nicht alle Migranten Pflegekräfte werden wollen,können und sollen, ist schon eine brutal aufklärerische Leistung. Den Abermillionen Bundesbürgern, die das genauso geglaubt haben, müsste es wie Schuppen von den Augen fallen, wenn sie doch nur nicht so verblödet werden.

Benutzeravatar
Mr Knowitall
Beiträge: 6326
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 12:38
Instrumente: Lauter überteuerter Schrott!

Re: So sieht es aus!

Beitragvon Mr Knowitall » Mi 27. Jul 2016, 07:44

Es kommen Flüchtlinge aus Kriegsgebieten und wohl noch mehr Zuwanderer, die glauben hier den European Dream zu finden, der anders als der amerikanische nichts mit Tellerwaschen zu tun hat.
Den Politikern fällt zur Volksbeschwichtigung ein, dass die Zuwanderung für die deutsche Gesellschaft nützlich ist, weil wir ohnehin aussterben und so und Fachkräfte brauchen, um die Löhne der einheimischen Bevölkerung noch bissl mehr zu drücken.
Als sich, natürlich völlig überraschend, herausstellt, dass die Mehrheit irgendwie doch nicht studiert hat, sondern im Schnitt eher auf dem Stand der 5. Klasse ist, wird der Nutzen der geschenkten Menschen wieder umgedeutet.

Da in den ehemaligen Ostblockländern rasant die Preise steigen, rentiert es sich auch für die nicht mehr so, hier Senioren zu pflegen.
Also müssen nun die Nachfahren Mohammeds herhalten, die aber niemand gefragt hat, ob sie wirklch zum Windelwechseln diese lange Reise angetreten haben.

Tatsache ist, dass nicht wenige Menschen, die das deutsche Bildungssystem durchlaufen haben, auf dem Arbeitsmarkt dennoch kaum eine Chance haben.
Wie man Menschen, die kaum so etwas wie Bildung mitbringen und noch dazu mit vielem, was hier selbstverständlich ist, auf Kriegsfuß stehen, in Lohn und Brot bringen will, sodass sie ihren Traum vom Leben in Europa verwirklichen können, ist mir ein absolutes Rätsel. Für Faulenzer und Rentner ist ja angeblich kein Geld mehr da.


Zurück zu „Politik / Wirtschaft / Feuilleton / Sport / Medien“