Erneuerbare Energien.

Benutzeravatar
Cat Carlo
Beiträge: 1253
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 19:20
Wohnort: Dithmarschen

Re: Erneuerbare Energien.

Beitragvon Cat Carlo » Di 21. Mär 2017, 11:21

Bassfuss hat geschrieben:aber wie ich schrubtete: man braucht auch keine 5 Amps oder 7 Gitarren.

Dir ist schon klar, wo Du Dich hier befindest? Also vom Nazi bis zum Linksfaschisten ist hier ja alles erlaubt, wir sind ja tolerant. Aber was zu weit geht, das geht zu weit! ;-)

Benutzeravatar
Bassfuss
Beiträge: 4356
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 14:04
Instrumente: E-Triangel
Wohnort: Stuhr

Re: Erneuerbare Energien.

Beitragvon Bassfuss » Di 21. Mär 2017, 11:24

Cat Carlo hat geschrieben:
Bassfuss hat geschrieben:aber wie ich schrubtete: man braucht auch keine 5 Amps oder 7 Gitarren.

Dir ist schon klar, wo Du Dich hier befindest?


...nimm Dir mal ein Bespiel an mir: ich habe nicht EINEN Amp. Und nicht EINE Gitarre. :mrgreen:

Benutzeravatar
Bassfuss
Beiträge: 4356
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 14:04
Instrumente: E-Triangel
Wohnort: Stuhr

Re: Erneuerbare Energien.

Beitragvon Bassfuss » Di 21. Mär 2017, 11:28

Schnabelrock hat geschrieben:Zumal ich doch Auto fahre, um mobil zu sein. Warum sollte ich da unnütze 6 Kubikmeter Luft herumfahren und überflüssige 1,5 Tonnen Gewicht? das ist doch erweitertes Wohnzimmer, umgschulter Panzerfahrer. Was dahinter steckt, habe ich bis heute nicht verstanden. Nur Mobilität, die kann es imo nicht sein.


...dieser Autofahrer fährt aus dem gleichen Grund ein Riesenauto, aus dem Du vielleicht 3 Amps und 5 Gitarren hast. Da geht es ja auch nicht nur um das reine Gitarrespielen. Das verstehen viele auch nicht, oder?

Versteh mich nicht falsch: ich verstehe selbst die SUV´s auch nicht, muß ich nicht fahren. Aber als Überzeugungsarbeit den jeweils anderen zu verteufeln, ist sicher nicht der Weg, der zum Ziel führt.

Benutzeravatar
Schnabelrock
Beiträge: 2449
Registriert: Do 28. Okt 2010, 12:58
Wohnort: Hannover

Re: Erneuerbare Energien.

Beitragvon Schnabelrock » Di 21. Mär 2017, 11:34

Bassfuss hat geschrieben:
Schnabelrock hat geschrieben:Zumal ich doch Auto fahre, um mobil zu sein. Warum sollte ich da unnütze 6 Kubikmeter Luft herumfahren und überflüssige 1,5 Tonnen Gewicht? das ist doch erweitertes Wohnzimmer, umgschulter Panzerfahrer. Was dahinter steckt, habe ich bis heute nicht verstanden. Nur Mobilität, die kann es imo nicht sein.

...dieser Autofahrer fährt aus dem gleichen Grund ein Riesenauto, aus dem Du vielleicht 3 Amps und 5 Gitarren hast. Da geht es ja auch nicht nur um das reine Gitarrespielen. Das verstehen viele auch nicht, oder?



Solange sie den Platzfraß und Immissionen dann ebenso bei sich zu Hause in der Garage lösen wie ich das mit (btw.) 3 Gitarren tue, ist das sozial und ökologisch nicht zu beanstanden.

Und nein: Ich halte das Fahren eines Q7 oder Range Rover nicht für vergleichbar mit dem Erwerb einer 4. Gitarre, eines 3. Pferdes oder einer Sauna im Keller. habe btw. weder eine 4. Gitarre noch Pferd, Sauna und mein einziger Fernseher ist etwa so groß wie ein Aktenordner. Man kann nicht alles richtig machen, aber deswegen muss man sich noch lange nicht gegen jede Einsicht verschliessen, was nachhaltig, vernünftig und notwendig ist.

Benutzeravatar
Bassfuss
Beiträge: 4356
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 14:04
Instrumente: E-Triangel
Wohnort: Stuhr

Re: Erneuerbare Energien.

Beitragvon Bassfuss » Di 21. Mär 2017, 11:50

Schnabelrock hat geschrieben:Solange sie den Platzfraß und Immissionen dann ebenso bei sich zu Hause in der Garage lösen wie ich das mit (btw.) 3 Gitarren tue, ist das sozial und ökologisch nicht zu beanstanden.

Und nein: Ich halte das Fahren eines Q7 oder Range Rover nicht für vergleichbar mit dem Erwerb einer 4. Gitarre, eines 3. Pferdes oder einer Sauna im Keller. habe btw. weder eine 4. Gitarre noch Pferd, Sauna und mein einziger Fernseher ist etwa so groß wie ein Aktenordner. Man kann nicht alles richtig machen, aber deswegen muss man sich noch lange nicht gegen jede Einsicht verschliessen, was nachhaltig, vernünftig und notwendig ist.


...ich verschließe mich gar nicht. Ich sagte ja, ich brauche die Dinger nicht.

Ich sagte nur, daß man, um Einsicht hervorzurufen, nicht unbedingt auf Angriff setzen sollte. ;-)

Benutzeravatar
exaja
Beiträge: 873
Registriert: So 24. Okt 2010, 14:33
Wohnort: Hannover

Re: Erneuerbare Energien.

Beitragvon exaja » Sa 1. Apr 2017, 11:03

Ich hab noch nie verstanden, warum man sich einen A7, oder Phaeton kauft, oder als Firmenwagen stellen lässt, wenn man das Teil dann selber fährt.
Mit Fahrer, ok, das leuchtet mir noch ein, aber der Stress jedesmal im Parkhaus, wenn die Karre mal wieder zu breit ist, und zu lang, um vernünftig ein, und auszuparken, nee danke.
Oder einen riesigen SUV, 4x4, aber dann Breitschlappen drauf.
Bei der ersten Sichtung eines BMW GT, hatte ich erst vermutet, der hätte 'ne kaputte Niveauregelung, da passt ja von den Proportionen her gar nix.
Vermutlich braucht man heute so große Autos, um die Batterien für den ganzen Infotainment-Quatsch unterzubringen. Sieht man ja immer öfter, die Leute mit der Birne unten im Auto, bloß nicht nach vorne gucken, bremsen tut er ja automatisch, und Spurhalten auch.
Ich will gar nicht motzen, soll jeder machen, wie er meint, ich wundere mich halt nur noch.
Und ich hoffe, dass meine alte Karre noch lange hält, weil meine Wunschvorstellung von Ausstattung( Klima, CD-Radio, elektrische Fensterheber, ABS,ASR, und fertig), wohl nicht mehr lange zu haben sein wird. :dontknow:

Benutzeravatar
exaja
Beiträge: 873
Registriert: So 24. Okt 2010, 14:33
Wohnort: Hannover

Re: Erneuerbare Energien.

Beitragvon exaja » Sa 1. Apr 2017, 11:06

Ach ja, ich habe letztens irgendwo einen Beitrag gehört in dem ein Vertreter der Abfallwirtschaft sagte, Windräder seien recyclingtechnisch eine Vollkatastrophe, wegen der aufwendig laminierten Kohlefaserstruktur.
Bin allerdings kein Experte.


Zurück zu „Politik / Wirtschaft / Feuilleton / Sport / Medien“