Das Wetter und andere Kapriolen

Läster Paul
Beiträge: 2127
Registriert: Di 9. Nov 2010, 14:38

Das Wetter und andere Kapriolen

Beitragvon Läster Paul » Sa 7. Okt 2017, 10:02

Vorwort von Andre Wesche:
http://trendjournal.de/pdfshow/veransta ... dex.html#3

Wahre Worte, wie ich finde. :up:

Benutzeravatar
Reinhardt
Beiträge: 4499
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 10:47

Re: Das Wetter und andere Kapriolen

Beitragvon Reinhardt » Di 10. Okt 2017, 10:22

Ah! Die berühmten Fluchtursachen! :thumbup:

Benutzeravatar
nighthawk
Beiträge: 201
Registriert: So 26. Dez 2010, 22:28

Re: Das Wetter und andere Kapriolen

Beitragvon nighthawk » Di 10. Okt 2017, 14:48

Multitone hat geschrieben:Ah! Die berühmten Fluchtursachen! :thumbup:


Und, stimmt es nicht?

Läster Paul
Beiträge: 2127
Registriert: Di 9. Nov 2010, 14:38

Re: Das Wetter und andere Kapriolen

Beitragvon Läster Paul » Di 10. Okt 2017, 15:30

Ich verstehe es als Zustimmung.
Das gleiche Prinzip haben wir aber in der EU auch schon: Anstatt das Gemüse im eigenen Land anzubauen, wirds durch die halbe Weltgeschichte gekarrt.
Anfang der 90er habe ich mich schon darüber gewundert, das es im Osten jede Menge Arbeitslose gab, es dort jede Menge verwaiste Gärtnereien dort gab, die verotteten, das Gemüse hier in den Regalen aus dem Ausland kam. Da läuft doch etwas schief.

Benutzeravatar
Schnabelrock
Beiträge: 2508
Registriert: Do 28. Okt 2010, 12:58
Wohnort: Hannover

Re: Das Wetter und andere Kapriolen

Beitragvon Schnabelrock » Di 10. Okt 2017, 15:36

Bizarrerweise exportieren Länder wie Ägypten, Senegal etc. ihr weniges Wasser, gebunden in Äpfeln, Tomaten usw., dann noch zu uns.
Aber vielleicht tun sie das nicht freiwillig, werden gezwungen, getäuscht, geknebelt etc.

Benutzeravatar
Reinhardt
Beiträge: 4499
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 10:47

Re: Das Wetter und andere Kapriolen

Beitragvon Reinhardt » Di 10. Okt 2017, 20:48

nighthawk hat geschrieben:
Multitone hat geschrieben:Ah! Die berühmten Fluchtursachen! :thumbup:


Und, stimmt es nicht?

Doch, aber wer will denn schon über Landgrabbing reden, wenn das Wort Obergrenze viel leichter zu schreiben ist?

Benutzeravatar
Spanish Tony
Beiträge: 5187
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 22:20

Re: Das Wetter und andere Kapriolen

Beitragvon Spanish Tony » Fr 20. Okt 2017, 22:09

Der Winter soll ja sehr mild werden

Benutzeravatar
Cat Carlo
Beiträge: 1283
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 19:20
Wohnort: Dithmarschen

Re: Das Wetter und andere Kapriolen

Beitragvon Cat Carlo » Fr 20. Okt 2017, 23:22

Ja, da kann man wieder sich wieder aufgeilen an den bösen Kapitalisten. Den eigenen Hass auf die bösen Mitmenschen ablassen. Den was anderes ist das nicht.

Zum Artikel:
Das die besser verdienenden, und dazu gehören auch deutsche Touristen, in Sicherheit gebracht werden, ist klar und bekannt. Ob auch alle Einheimische evakuiert wurden weiß ich nicht umfassend, in Kuba gab es sichere Unterkünfte, auf den Florida Keys wurden Bewohner und Gäste evakuiert.

Kuba zu den Loser-Ländern zu zählen ist schon ein Treppenwitz an sich. Das ist einst der wenigen sozialistischen Länder! Sind sozialistische Länder nicht generell die Erfolgreichen? Ziept da nicht was im Hinterkopf, wenn ein vermeintlich "Linker" so was schreibt?

Tja, und Äthiopen. "Wo man einst von einem der schönsten Nationalsparks Afrikas träumte". Das träumen im allgemeinen eher die Weißen. Und ein Nationalpark ist per Definition kein Gemüsegarten. Wenn da jetzt was angebaut wird: kein Verlust für die Bevölkerung. Nur um mal die krude Argumentation zu karikieren. Was da wirklich läuft und wie weit da auch komunistische Länder wie China involviert sind: keene Ahnung. Aber:
Wenn sich die Bevölkerung seit Anfang der 60ziger Jahre bis Heute von ca. 20 auf 100 Millionen verfünffacht hat, dann wird das knapp auf dem Teller.

https://www.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fslideplayer.org%2F5337289%2F17%2Fimages%2F3%2F%25C3%2584thiopien%253A%2BDie%2Bschlechtest%2Bentwickelte%2BWelt%2Bw%25C3%25A4chst%2Brapide.jpg&imgrefurl=http%3A%2F%2Fslideplayer.org%2Fslide%2F5337289%2F&docid=ZVLYMbMcS-JEnM&tbnid=2trirrP5yEhCxM%3A&vet=10ahUKEwiuw5Lmh4DXAhVFF8AKHeTfBo0QMwgmKAEwAQ..i&w=960&h=720&client=firefox-b&bih=966&biw=1112&q=bev%C3%B6lkerungsentwicklung%20%C3%A4thiopien&ved=0ahUKEwiuw5Lmh4DXAhVFF8AKHeTfBo0QMwgmKAEwAQ&iact=mrc&uact=8

Wir haben Jahrzehnte geholfen. Die Entwicklungshilfe, die Kirchen, die Uno. Und es hat nichts geholfen. Mitlerweile kann man da nicht mehr helfen: Es sind, auch dank medizinischer Versorgung und Hilfen, zu viele geworden. Mir ist bewußt, das dieser Satz und die möglichen Konsequenzen schrecklich für viele klingt. Was hätte man machen sollen oder was soll man machen? Aber was ändert politische Korrektheit an der Realität. Es wird Millionen, wenn nicht gar 100te Millionen Tote geben.

Tja, und dann der böse Klimawandel. Der hat aber noch gar nicht so richtig begonnen. Da gibt es noch keine großen Auswirkungen. Aber macht sich gut. Wenn man mal so richtig ablassen kann. Nebenbei: die meiner Meinung nach effektivste Methode gegen Raubbau und Umwelstverschmutzung ist der Rückbau der Bevölkerung. Wir sind zu viele. Wir haben in Deutschland ja damit schon begonnen. Ist allerdings den Grünen nicht so recht. Ist schon seltsam.

Benutzeravatar
Spanish Tony
Beiträge: 5187
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 22:20

Re: Das Wetter und andere Kapriolen

Beitragvon Spanish Tony » Fr 20. Okt 2017, 23:26

Ich dachte, dein Internet funktioniert nicht?

Benutzeravatar
Cat Carlo
Beiträge: 1283
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 19:20
Wohnort: Dithmarschen

Re: Das Wetter und andere Kapriolen

Beitragvon Cat Carlo » Sa 21. Okt 2017, 13:51

Mitten in der Pampa 12 Tage ohne Festnetz in einem Funkloch ist heutzutage schon hart. Aber seit Mittwoch geht's wieder. Mal kieken, Montach sollen noch Leitungen neu gezogen werden. Vielleicht is dann wieder wech? Aber vielleicht kommt dann endlich mal die Glasfaser ins Haus. 100 oder 250 MB. Oder mehr.

Benutzeravatar
silversonic65
Beiträge: 1107
Registriert: Do 20. Sep 2012, 19:52

Re: Das Wetter und andere Kapriolen

Beitragvon silversonic65 » Sa 21. Okt 2017, 20:18

Spanish Tony hat geschrieben:Der Winter soll ja sehr mild werden

Ich hab am Mittwoch einen Termin zum Wechsel auf Winterreifen... meinste ich soll den canceln?

Benutzeravatar
Spanish Tony
Beiträge: 5187
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 22:20

Re: Das Wetter und andere Kapriolen

Beitragvon Spanish Tony » Sa 21. Okt 2017, 22:02

In deiner Gegend würde ich auf Nummer sicher gehen

Benutzeravatar
Cat Carlo
Beiträge: 1283
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 19:20
Wohnort: Dithmarschen

Re: Das Wetter und andere Kapriolen

Beitragvon Cat Carlo » Sa 21. Okt 2017, 22:42

Und Regen, Regen, Regen. Vor einer Woche Rasen gemäht. Die Spuren des Rasenmähers sind immer noch zu sehen. Läuft sich wie auf Sumpf. Ick muß Hecken schneiden und Büsche kürzen. Aber zum Glück regnet's ja. Hab ick ne Ausrede. Aber auf Dauer bringt det ja och nüscht.

Ick war letztes WE in Paderborn. Is ja 'ne schöne Landschaft, hätte mit dem Wetter och ne Motorrad Tour werden können. Aber da tun die Windräder so optisch richtig weh. Ick meen ja, hier in Dithmarschen kenn ick ja die Dinger, is ja allet flach, da kannste optisch nicht viel kaputt machen. Aber da zwischen Paderborn und Hannover... sicher, wan muß wat machen, aber schön is anders.

Benutzeravatar
Reinhardt
Beiträge: 4499
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 10:47

Re: Das Wetter und andere Kapriolen

Beitragvon Reinhardt » So 22. Okt 2017, 09:17

Er hat Paderborn, Hannover und optische Schönheit in einem Zuge erwähnt.
Lieber Himmel, wo kommst Du her ...

Benutzeravatar
Cat Carlo
Beiträge: 1283
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 19:20
Wohnort: Dithmarschen

Re: Das Wetter und andere Kapriolen

Beitragvon Cat Carlo » So 22. Okt 2017, 17:01

Na ja, nicht die Städte selber, aber das Land dazwischen. Von Wischhafen kommen durch das alte Land, Lüneburger Heide durch die Lipper Berge. Kurvige, hügelige Landstraßen. Wie für den Chopper gemacht. Diesmal wg. Rüsselpest meiner Begleitung leider nur mit dem Auto.

Benutzeravatar
Reinhardt
Beiträge: 4499
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 10:47

Re: Das Wetter und andere Kapriolen

Beitragvon Reinhardt » So 22. Okt 2017, 18:39

Aber grade nochmal so rausgewunden.

Benutzeravatar
Cat Carlo
Beiträge: 1283
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 19:20
Wohnort: Dithmarschen

Re: Das Wetter und andere Kapriolen

Beitragvon Cat Carlo » So 22. Okt 2017, 18:51

Multitone hat geschrieben:Aber grade nochmal so rausgewunden.

Na Du weißt doch, das ich ein rechtes Schlitzohr bin.


Zurück zu „Politik / Wirtschaft / Feuilleton / Sport / Medien“