Own Song creation.

Curious
Beiträge: 13
Registriert: Fr 27. Nov 2015, 19:44

Own Song creation.

Beitragvon Curious » Fr 27. Nov 2015, 23:32

I wish you a good day and time to enjoy the video!

-Jisipu

https://www.youtube.com/watch?v=Y6Q4gdbENpM

Benutzeravatar
Spanish Tony
Beiträge: 5199
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 22:20

Re: Own Song creation.

Beitragvon Spanish Tony » Sa 28. Nov 2015, 11:29

technisch und emotional sehr gut! 2x :thumbup:

Benutzeravatar
silversonic65
Beiträge: 1114
Registriert: Do 20. Sep 2012, 19:52

Re: Own Song creation.

Beitragvon silversonic65 » Sa 28. Nov 2015, 12:00

Hättest du mal was gesagt, wäre ich vorbeigekommen ;-)

Benutzeravatar
Han Solo
Beiträge: 2847
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 20:02

Re: Own Song creation.

Beitragvon Han Solo » Sa 28. Nov 2015, 13:26

Coole Matte. Und schön gespielt.

Curious
Beiträge: 13
Registriert: Fr 27. Nov 2015, 19:44

Re: Own Song creation.

Beitragvon Curious » Sa 28. Nov 2015, 14:02

Es ist schön zu hören das es dir gefällt tony :)

Silversonic... Ich spiele heute in Fulda in der Green Swan Gallery. Wenn du aus der Ecke kommst, schau doch vorbei :)
-jisipu.

Benutzeravatar
Matt 66
Beiträge: 4707
Registriert: Fr 22. Okt 2010, 19:40
Instrumente: A-Gitarre, E-Gitarre, E-Bass
Wohnort: Olching
Kontaktdaten:

Re: Own Song creation.

Beitragvon Matt 66 » Sa 28. Nov 2015, 14:10

Willkommen!
Schönes Ding. Aber neue Saiten hättest Du ja schon drauf tun können... ;-)

Benutzeravatar
silversonic65
Beiträge: 1114
Registriert: Do 20. Sep 2012, 19:52

Re: Own Song creation.

Beitragvon silversonic65 » Sa 28. Nov 2015, 15:32

Curious hat geschrieben:Silversonic... Ich spiele heute in Fulda in der Green Swan Gallery. Wenn du aus der Ecke kommst, schau doch vorbei :)

Hmmm... passt leider nicht, da wir heute in Wetzlar spielen. Wenn du nochmal in Marburg spielst, gib Bescheid.

Benutzeravatar
Tom
Beiträge: 7108
Registriert: So 24. Okt 2010, 17:00

Re: Own Song creation.

Beitragvon Tom » So 29. Nov 2015, 08:46

Ich find es sehr schön. Ich würde den Improvisationsanteil etwas reduzieren zu Gunsten eines ausgecheckten Themas.
Vielleicht magst du Egberto Gismonti? Den finde ich recht inspirierend.

Ich persönlich wünsche mir auch, daß du manchmal mehr über dem Schallloch spielen würdest, damit der Sound fetter und wärmer wird.

Nicknack

Re: Own Song creation.

Beitragvon Nicknack » So 29. Nov 2015, 16:17

Schön, dass noch Leute "einfach richtige" Gitarre spielen.
Ich höre klassische Konzertgitarre und Flamenco sehr gern.
Selbst spielen reizt mich jedoch gar nicht, schätze, da bin ich traumatisiert.

Im Detail siehe Matt und Tom.
Gerade dieser tiefe, runde Klang einer fleischig über dem Schallloch angeschlagenen Concerto ist so schön.
Und bei instrumentaler Musik finde ich "strengere Struktur" gut, weil es dem Ganzen diesen "Nebenbei-Gedudel"-Touch nimmt. Klassische Tafelmusik ist da vielleicht eine Inspiration für Dich.

Benutzeravatar
tortitch
Beiträge: 2457
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 18:58

Re: Own Song creation.

Beitragvon tortitch » So 29. Nov 2015, 20:57

Tafelmusik ist gut... und dazu ein Tafelwein und natürlich die Tafelschokolade.

Benutzeravatar
Reinhardt
Beiträge: 4509
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 10:47

Re: Own Song creation.

Beitragvon Reinhardt » Di 1. Dez 2015, 13:50

Was ist das für ein Tonabnehmersystem?
Danke für Antwort.

Benutzeravatar
Josef K
Beiträge: 5886
Registriert: So 24. Okt 2010, 12:48

Re: Own Song creation.

Beitragvon Josef K » Di 1. Dez 2015, 20:30

Forenuntauglich! Es gibt einfach nix zu Meckern!

Benutzeravatar
Reinhardt
Beiträge: 4509
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 10:47

Re: Own Song creation.

Beitragvon Reinhardt » Mi 2. Dez 2015, 13:32

Doch, übers Tonabnehmersystem. ;-)

Curious
Beiträge: 13
Registriert: Fr 27. Nov 2015, 19:44

Re: Own Song creation.

Beitragvon Curious » Do 3. Dez 2015, 01:36

hallo multitone,

Ich bin nicht ganz sicher was genau ein Tonabnehmersystem ist, sofern du nicht den kompletten kladderadatsch meinst der zur soundaufnahme dient.
Ich zähle mal alles auf:

Gitarre ist von Artesano.

Der verstärker ist ein Roland Ac 33... da bin ich auch schon in Norwegen drübergefahren, aber funktioniert noch einwandfrei.

Ich habe in dem Video über den verstärker gespielt und habe den sound direkt von dem verstärker mit einem Zoom4 aufgenommen. (also das mikrophon per kabel mit dem verstärker verbunden.)

Das wars dann auch, kein mastering, editing etc.

aber Matt 66 hat schon was wahres gesagt...neue seiten wären nicht schlecht gewesen. Aber am anfang sind neue seiten einfach zu krass.

-Jisipu.

Benutzeravatar
Reinhardt
Beiträge: 4509
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 10:47

Re: Own Song creation.

Beitragvon Reinhardt » Do 3. Dez 2015, 09:54

Der Verstärker ist gut.
Die Gitarre ist auch ok, das ist dann wohl eine Sonata?
Du als Spieler bist gut.
:thumbup:
Also taugt aus meiner Sicht das Tonabnehmersystem der Gitarre wenig. Aber ich habe eh eine Aversion gegen aktive Piezo-Steg-Systeme. Da gibt es ganz wenige, mit denen ich mich anfreunden kann, bei Konzertgitarren schon gleich mal gar keines ehrlich gesagt.
Ich kann den raumfüllendem Klang in dieser Räumlichkeit förmlich riechen, aber auf der Aufnahme klingt es irgendwie leider nach Piezo.
Das kann den Live-Zuhörern natürlich egal sein, da sie noch den Naturklang dazu haben.
Wir hier hören das Ganze halt leider nur als Piezosignal über PC-Lautsprecher. :-(

Das Zoom ist ein gutes Gerät. Mich hätte mal interessiert, wenn Du direkt den Raumklang ohne Umweg über den Verstärker als reinen Akustik-Klang aufgenommen hättest. Jede Wette, dass es besser klingt.

Benutzeravatar
Spanish Tony
Beiträge: 5199
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 22:20

Re: Own Song creation.

Beitragvon Spanish Tony » Do 3. Dez 2015, 10:23

Das glaube ich auch
Komisch! Irgenwie erwarte ich, dass du irgendwann in die Kamera schaust und " Hello, Hello, Hello, Hello" singst
Ich weiß gar nicht, wie ich darauf komme :think: :laughter:

Curious
Beiträge: 13
Registriert: Fr 27. Nov 2015, 19:44

Re: Own Song creation.

Beitragvon Curious » Mo 21. Mär 2016, 10:27

hallo nochmal,

Multitone und Tony vermuten ja das die soundqualität besser wäre wenn ich das Mikrophon vor den Verstärker stelle anstatt es mit ihm zu verbinden.
Ich werde bald ein neues Album aufnehmen, deswegen grüble ich momentan viel über die soundaufnahme. Dieses mal werde ich wohl ein Zoom Mikrophon vor den Verstärker stellen und ein weiteres mit ihm zu verbinden. Im Nachhinein lege ich dann die tonspuren übereinander.

Habt ihr damit Erfahrung? Bzw was haltet ihr davon?

-Jisipu.

Benutzeravatar
Reinhardt
Beiträge: 4509
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 10:47

Re: Own Song creation.

Beitragvon Reinhardt » Mo 21. Mär 2016, 12:31

Ich würde die Gitarre direkt nackt ins Zoommikro spielen OHNE verstärktes Signal durch den Amp.
Ggf. in korrekter Phase mit einem weiteren Raummikro gekoppelt.
Und dann am Rechner die Spuren nachbearbeiten.

Curious
Beiträge: 13
Registriert: Fr 27. Nov 2015, 19:44

Re: Own Song creation.

Beitragvon Curious » Mi 31. Aug 2016, 14:27

Hallo multitone ,

Für die Aufnahme werde ich wahrscheinlich eine Mikrophon direkt vor den Verstärker stellen ein Mikrophon direkt vor die Gitarre - möglichst so das dass Mikrophon vor der Gitarre nicht Zuviel Geräusche von Verstärker abbekommt und ein raummikrophon aufstellen.
Und nachher - wie du auch vorgeschlagen hast - am ich die Spuren mischen.

Meinst du das ist in einem 2,4 mal 6 Meter großen Raum möglich? Ich frage wegen den Geräuschen die die Wand zurückwirft.


Ps: Ein neues Video wurde von mir aufgenommen und das ist meiner Meinung nach richtig gut, kennst du zufälligerweise einen YouTube Kanal mit einiger Reichweite , der es für mich hohladen würde?

Schönen Tag an alle .

Benutzeravatar
Reinhardt
Beiträge: 4509
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 10:47

Re: Own Song creation.

Beitragvon Reinhardt » Mi 31. Aug 2016, 14:49

Die Größe des Raumes ist für mich nicht so entscheidend wie die Raumakustik selbst.
Von der Halle des Bergkönigs bis zum Sarginnenraum ist da ja alles geboten. Ich würde da mal mit der reinen Raumakustik und ein paar Metern Theatervorhang so lange experimentieren, bis es einigermaßen natürlich "aus der Nähe" klingt.
Darauf würde ich mehr Zeit verwenden als aufs nachherige Editing, ehrlich gesagt.


Zurück zu „Musik der Forumsmitglieder“