Own Song creation.

Benutzeravatar
Mr Knowitall
Beiträge: 6338
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 12:38
Instrumente: Lauter überteuerter Schrott!

Re: Own Song creation.

Beitragvon Mr Knowitall » Mi 31. Aug 2016, 18:40

Das sind Silikontitten. Echt punk und so. Is klar. Gegen Sexismus. Genau. :facepalm:

Benutzeravatar
Cat Carlo
Beiträge: 1283
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 19:20
Wohnort: Dithmarschen

Re: Own Song creation.

Beitragvon Cat Carlo » Mi 31. Aug 2016, 19:13

Wenn Du die Gitarre als klassisches Instrument aufnehmen willst (im Gegensatz zu Pop-Musik) solltest Du ohne Amp arbeiten. Dann wäre wohl die idealte Lösung A/B Stereophonie mit 2 Kugelkopfmikros. Der Aufnahmeraum muß dann akustisch den Ansprüchen einer klassischen Darbietung genügen.

Das ist jetzt natürlich jenseits der Technik- und Mischpultorgien, die in der Popmusik angesagt sind.

Da sich von den letzten Tipp-Orgien meine Tastatur noch erholen muß ( :oops: ), näheres dazu unter folgenden Links:

http://www.audiyou.de/uploads/media/Gel ... men_01.pdf
https://www.thomann.de/de/onlineexpert_ ... ehmen.html

Nachtrag:
Hier was edles aus der klassischen Welt. Hörenswert dabei die Klangbeispiele, eine gute Wiedergabeanlage vorausgesetzt.

https://www.thomann.de/de/schoeps_cmc62_set.htm

Benutzeravatar
buttrock
Beiträge: 5972
Registriert: Fr 29. Okt 2010, 18:45

Re: Own Song creation.

Beitragvon buttrock » Mi 31. Aug 2016, 19:41

Mr Knowitall hat geschrieben:Das sind Silikontitten. Echt punk und so. Is klar. Gegen Sexismus. Genau. :facepalm:

Der Experte für Punk,Titten und Antiseximsus postet prompt im falschen Thread. :laughter:

Benutzeravatar
Mr Knowitall
Beiträge: 6338
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 12:38
Instrumente: Lauter überteuerter Schrott!

Re: Own Song creation.

Beitragvon Mr Knowitall » Do 1. Sep 2016, 08:47

Kein Wunder bei so viel Expertise!

Curious
Beiträge: 13
Registriert: Fr 27. Nov 2015, 19:44

Re: Own Song creation.

Beitragvon Curious » Sa 28. Jan 2017, 16:40

Vielen dank für den Artikel, Cat Carlo.
Der eignet sich super als Zusammenfassung der möglichkeiten. Über line in aufnahmen stand dort allerdings nichts - wahrscheinlich weil´s da kaum etwas zu beachten gibt.

Und an multitone. Den Einwand mit der Raumakkustik habe ich mir zu herzen genommen.
Ich habe in letzten monaten eine weile nach einem gescheiten Raum für die aufnahme gesucht.
Habe einen großen Raum, eine Kirche und 2 Studios kennengelernt. Das richtige war allerdings nicht dabei.
Jetzt bin ich über einen freund bei einem studio gelandet. Der besitzer macht gute arbeit - Mikrophonierung ist seine stärke.

Ich wünsche euch einen Guten abend.


Zurück zu „Musik der Forumsmitglieder“