Die Alben 2017

Benutzeravatar
Schnabelrock
Beiträge: 2614
Registriert: Do 28. Okt 2010, 12:58
Wohnort: Hannover

Die Alben 2017

Beitragvon Schnabelrock » Di 19. Dez 2017, 11:04

sind von einer Jury, die aus Geschmacksgründen allein aus mir besteht, wie folgt erkoren:

THE NIGHT FLIGHT ORCHESTRA – Amber Galactic
HOT WATER MUSIC – Light It Up
SNAKECHARMER – Second Skin
GOV´T MULE – Revolution Come Revolution Go
KID ROCK – Sweet Southern Sugar
ROGERS WATERS – Is This The Life We Really Want
BLACK COUNTRY COMMUNION – BCCIV
MR. BIG – Defying Gravity
THE NEW ROSES – One More For The Road
LEPROUS – Malina

Benutzeravatar
Matt 66
Beiträge: 4767
Registriert: Fr 22. Okt 2010, 19:40
Instrumente: A-Gitarre, E-Gitarre, E-Bass
Wohnort: Olching
Kontaktdaten:

Re: Die Alben 2017

Beitragvon Matt 66 » Di 19. Dez 2017, 16:39

Die Hälfte Deiner genannten Bands kenne ich ja nicht mal vom Namen her... :scratch:
Und ich kriege keine 10 Alben zusammen, die 2017 veröffentlicht wurden, die in irgendeiner Form bei mir hängengeblieben sind. Bleiben nur die VÖs von Tori Amos, Kate Bush und Sheryl Crow, die ich aber noch nicht mal ganz durchgehört habe...
Ich höre nur noch Backkatalogmusik.

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 2057
Registriert: Fr 29. Okt 2010, 13:25

Re: Die Alben 2017

Beitragvon Markus » Di 19. Dez 2017, 17:22

Ich versuche ja in regelmäßigen Abständen, bei mir irgendeine Begeisterung für Gov´t Mule zu erspüren - aber jedes Mal ist da nix :dontknow: Und das, obwohl ich doch mit den Allman Brothers musikalisch sozialisiert worden bin. Mich packen aber weder das Gitarrenspiel, noch der Gesang und auch nicht das Songwriting von Herrn Haynes. :flower:

Benutzeravatar
Großmutter
Beiträge: 1385
Registriert: Mo 25. Okt 2010, 11:04

Re: Die Alben 2017

Beitragvon Großmutter » Di 19. Dez 2017, 17:26

...ein ganzes Album krieg ich nicht zusammen, aber hier mal zumindest die beste Coverversion samt dem Comeback des Jahres:
https://www.youtube.com/watch?v=urglg3WimHA ...

Benutzeravatar
Großmutter
Beiträge: 1385
Registriert: Mo 25. Okt 2010, 11:04

Re: Die Alben 2017

Beitragvon Großmutter » Di 19. Dez 2017, 17:35

...ups, ist schon viel älter das, Egal, hab's erst vor ein paar Wochen mitbekommen ...ich liebe es ...

Benutzeravatar
spanking the plank
Beiträge: 2101
Registriert: Mo 25. Okt 2010, 07:01

Re: Die Alben 2017

Beitragvon spanking the plank » Mi 20. Dez 2017, 08:46

Je älter ich werde, desto ältere Musik höre ich :mrgreen:

die meisten "Neuerscheinungen" packen, im Sinne von "reizen" mich nicht mehr.

Es ist alles schon gesagt und gespielt worden, nur noch nicht von Jedem.

Bei Warren Haynes geht es mir wie bei Joe Bonamassa, ich hab mich daran schlichtweg "überhört". Und deren neue Alben klingen im Prinzip wie viele ihrer Alben zuvor. Die beste Gov´t Mule Platte ist mE das Debutalbum mit dem 2000 leider verstorbenen ersten Bassisten.

Ich höre derzeit "luftigere" Musik. Cheap Trick (haben 2017 auch ein cooles Album veröffentlicht), und die "alten" Boogie-Bluesgrößen Lazy Lester,
Jimmy Reed, Slim Harpo, Eddie Taylor usw. Das ist ganz einfache, aber in die Füße gehende und sehr tanzbare Musik. Ich mag das.

Benutzeravatar
Reinhardt
Beiträge: 4614
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 10:47

Re: Die Alben 2017

Beitragvon Reinhardt » Mi 20. Dez 2017, 15:55

Ich stelle auch grade fest, dass ich 2017 nur Alben von e.s.t. und Ella Fitzgerald gekauft habe. Glaube ich.

Benutzeravatar
Matt 66
Beiträge: 4767
Registriert: Fr 22. Okt 2010, 19:40
Instrumente: A-Gitarre, E-Gitarre, E-Bass
Wohnort: Olching
Kontaktdaten:

Re: Die Alben 2017

Beitragvon Matt 66 » Mi 20. Dez 2017, 18:49

Aaaah, wo ich Sie hier gerade treffe, von Django R habe ich im Sommerurlaub eine Best of-Doppel CD für 5 Euro gekauft. Habe ich aber auch noch nicht gehört. Je älter ich werde, desto weniger Musik möchte ich hören... :scratch:

Benutzeravatar
Reinhardt
Beiträge: 4614
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 10:47

Re: Die Alben 2017

Beitragvon Reinhardt » Mi 20. Dez 2017, 20:55

Ich eigentlich nicht, ich höre mich immer weiter in ungewohnte Genres rein, andererseits: ich werde bei bestimmter Musik immer empfindlicher.
Zum Beispiel könnte ich kotzen, wenn ich Michael Buble sogenannte Weihnachtslieder nuscheln höre. Kommt leider zur Zeit häufig vor.

Benutzeravatar
Reinhardt
Beiträge: 4614
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 10:47

Re: Die Alben 2017

Beitragvon Reinhardt » Mi 20. Dez 2017, 21:09

Markus hat geschrieben:Ich versuche ja in regelmäßigen Abständen, bei mir irgendeine Begeisterung für Gov´t Mule zu erspüren - aber jedes Mal ist da nix :dontknow: Und das, obwohl ich doch mit den Allman Brothers musikalisch sozialisiert worden bin. Mich packen aber weder das Gitarrenspiel, noch der Gesang und auch nicht das Songwriting von Herrn Haynes. :flower:

Geht mir komischerweise ganz ähnlich. Wenn mich jemand fragen würde, wohin aufs Konzert, wenn ich die Wahl hätte zwischen Molly Hatchet und Gov't Mule, Ihr werdet lachen, aber da wäre mir der Südstaatenproletenpowerbluesrock von Molly irgendwie lieber.
Es gibt aber ohnehin wenig Southern-Bands, die poppig-soulige Vibes mittransportieren können und richtig gute Melodien schreiben. Vielleicht eh nur die Eagles und Doobies, wenn wir die beide am Rande dazuzählen wollen (ich weiß, strittig, Westcoast, jaja), dann kommt lange nix, dann vielleicht Tedeschi/Trucks, der Rest pentatoniert sich mit Paulas durch die übliche South-Carolina-Klamotte. Die Texte will ich da gar nicht genauer unter die Lupe nehmen. Das geht nahtlos in mainstreamigen Countrypoprock über.

Benutzeravatar
Spanish Tony
Beiträge: 5364
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 22:20

Re: Die Alben 2017

Beitragvon Spanish Tony » Do 21. Dez 2017, 16:31

Da das Album von Lana delRay nicht taugt, gibt es bei mir keinerlei Neuerscheinungen :nea:

Benutzeravatar
Schnabelrock
Beiträge: 2614
Registriert: Do 28. Okt 2010, 12:58
Wohnort: Hannover

Re: Die Alben 2017

Beitragvon Schnabelrock » Do 21. Dez 2017, 16:32

Kommt, Leute. Mir ist schon klar, dass hier klar der gute alte Old Time Rock N Roll in all seinen Facetten dominiert.
Das heisst aber nicht, dass man auf ewig auf den Altklassikern von Lynyrd Skynyrd, Jackson Browne und Roger Chapman festsitzen muss.

Es gbt wirklich auch neue, frische Sachen aus dem Bereich. Wer z. B. kernige Sachen mag, die klingen wie "Springsteen macht Punk", braucht in diesem Jahr dringend die HOT WATER MUSIC - Scheibe und die recht jungen Jungs von NEW ROSES haben wieder ein sehr gutes Classic Rock Album gemacht.

Frage: Ist Euch schon mal aufgefallen, dass Prog seit vielen Jahren überhaupt nicht mehr progressiv ist? :mrgreen:

Benutzeravatar
Matt 66
Beiträge: 4767
Registriert: Fr 22. Okt 2010, 19:40
Instrumente: A-Gitarre, E-Gitarre, E-Bass
Wohnort: Olching
Kontaktdaten:

Re: Die Alben 2017

Beitragvon Matt 66 » Do 21. Dez 2017, 16:41

Schnabelrock hat geschrieben:der gute alte Old Time Rock N Roll in all seinen Facetten


Also bei mir sicher nicht! Oder gehört Slayer auch dazu?
Ich kann mit dem, was man gemeinhein Classic Rock nennt, überhaupt nichts anfangen. Hab's damals nicht gehört und heute, rückblickend, auch nicht.
Entweder gutgemachten Pop oder, wenn schon denn schon, richtiges Gebolze. Dazwischen gibt's nichts! Außer rein instrumental natürlich.

Hab vorhin seit Ewigkeiten mal wieder "American Music" von Danny Gatton gehört. DAS solltet ihr alten Männer hören! :mrgreen: :Geheimtipp:

Benutzeravatar
Reinhardt
Beiträge: 4614
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 10:47

Re: Die Alben 2017

Beitragvon Reinhardt » Fr 22. Dez 2017, 11:39

Guter Tipp.

Benutzeravatar
Han Solo
Beiträge: 2873
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 20:02

Re: Die Alben 2017

Beitragvon Han Solo » Di 26. Dez 2017, 22:28

Schnabelrock hat geschrieben:BLACK COUNTRY COMMUNION – BCCIV


Fand ich nicht soo gut. Aber da ist man dann auch verwöhnt.

Ich fand von Thunder - Rip it up ganzu gut. Die Ballade ist einfach toll:

https://www.youtube.com/watch?v=BygMsEDnOj4

Zakk_Wylde
Beiträge: 2163
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 12:15

Re: Die Alben 2017

Beitragvon Zakk_Wylde » Mi 27. Dez 2017, 11:45

Schnabelrock hat geschrieben:Kommt, Leute. Mir ist schon klar, dass hier klar der gute alte Old Time Rock N Roll in all seinen Facetten dominiert.
Das heisst aber nicht, dass man auf ewig auf den Altklassikern von Lynyrd Skynyrd, Jackson Browne und Roger Chapman festsitzen muss.

Es gbt wirklich auch neue, frische Sachen aus dem Bereich. Wer z. B. kernige Sachen mag, die klingen wie "Springsteen macht Punk", braucht in diesem Jahr dringend die HOT WATER MUSIC - Scheibe und die recht jungen Jungs von NEW ROSES haben wieder ein sehr gutes Classic Rock Album gemacht.

Frage: Ist Euch schon mal aufgefallen, dass Prog seit vielen Jahren überhaupt nicht mehr progressiv ist? :mrgreen:


Die Gegenfrage.. was kennst Du denn an Prog?

Zum Thema... dass hier, wie Du zurecht feststellst, Old Time Rock N Roll dominiert, liegt daran, dass die mit dem erweiterten musikalischen Horizont sich ne Auszeit bzw. den Ausstieg gegönnt haben (Tom, Brena, Butt, ...) Ich hätte gerne neben den Genannten auch den Ribot zurück... muss ich mal sagen.

Zakk_Wylde
Beiträge: 2163
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 12:15

Re: Die Alben 2017

Beitragvon Zakk_Wylde » Mi 27. Dez 2017, 11:50

Zu Gov´t Mule... Warren H. ist mE. ein großartiger Blues und Rock - Gitarrist. Seine Stimme gefällt mir auch. Ich finde die aber mittlerweile insgesamt nicht aufregend. So wie ich den ganzen Southern/Blues/Classic-Rock-Kram nur noch live aushalte, wenn es gut gespielt ist. Ich würde mir nix mehr in dieser Richtung auflegen.

Meine Helden heißen Michael Landau, Oz Noy, Eric Krasno..... und ich mag Steve Lukather *hüstel*

Nachtrag... hatte ich mal erwähnt, dass ich mit Andy Hess (Basser bei GM, für ne Zeit) zur Schule gegangen bin. Mit anderen zusammen habe ich den mal vermöbelt, na ja, nicht ganz vermöbelt, einige Attacken waren es schon... körperlicher Art. Ich war wohl ein schreckliches Kind. :roll:

Benutzeravatar
Schnabelrock
Beiträge: 2614
Registriert: Do 28. Okt 2010, 12:58
Wohnort: Hannover

Re: Die Alben 2017

Beitragvon Schnabelrock » Mi 27. Dez 2017, 13:25

Zakk_Wylde hat geschrieben:Die Gegenfrage.. was kennst Du denn an Prog?



Von den jüngeren Bands mag ich besonders LEPROUS und HAKEN. Aber auch die machen imo Classic-Prog - was irgendwie ein Widerspruch in sich ist. Ich mag die Ironie in der Situation.

Zakk_Wylde
Beiträge: 2163
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 12:15

Re: Die Alben 2017

Beitragvon Zakk_Wylde » Mi 27. Dez 2017, 14:14

Schnabelrock hat geschrieben:
Zakk_Wylde hat geschrieben:Die Gegenfrage.. was kennst Du denn an Prog?



Von den jüngeren Bands mag ich besonders LEPROUS und HAKEN. Aber auch die machen imo Classic-Prog - was irgendwie ein Widerspruch in sich ist. Ich mag die Ironie in der Situation.


Das wäre jetzt meine Antwort auf Prog anno 2017


https://www.youtube.com/watch?v=tkExYyD2nwE

Benutzeravatar
spanking the plank
Beiträge: 2101
Registriert: Mo 25. Okt 2010, 07:01

Re: Die Alben 2017

Beitragvon spanking the plank » Fr 29. Dez 2017, 08:15

Zakk_Wylde hat geschrieben:Zum Thema... dass hier, wie Du zurecht feststellst, Old Time Rock N Roll dominiert, liegt daran, dass die mit dem erweiterten musikalischen Horizont sich ne Auszeit bzw. den Ausstieg gegönnt haben (Tom, Brena, Butt, ...) Ich hätte gerne neben den Genannten auch den Ribot zurück... muss ich mal sagen.


Ich auch. Kai aus Hannover ist ein hervorragender Gitarrist und ein angenehmer und freundlicher Mensch. Das schließt nicht aus, dass er einem auch mal, bildlich gesprochen, einen Tritt in den Allerwertesten verpasst (hat). Das muss man aber in einem Forum, wo es um die Liebe zur Musik geht, sehr wohl abkönnen. Mit Ribot habe ich in Hannover eiskaltes Herry-Pils (Herrenhäuser-Pils) getrunken und er hat mir tolle Live-Clubs in Hannover gezeigt. Das ist jetzt mehr als 10 Jahre her. Sehr Schade, dass er nicht mehr hier ist.

Im Übrigen höre ich auch nicht ausschließlich sogenannten Classic-Rock. Die Kombination von Jazz, Country und Rock/Blueselementen finde ich spannend. Und wenn es gut gemacht ist, muss auch kein Gesang dabei sein. Guter Gesang schadet allerdings nicht und ist ein Merkmal eines guten Künstlers.
Danny Gatton, Johnny A, Brad Paisley, Michael Landau mag ich. Steve Lukather auch. Das ist ein toller Gitarrist


Zurück zu „CD / DVD / Konzert / Video“