Ersatz für Dominantakkorde

Benutzeravatar
Cat Carlo
Beiträge: 1283
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 19:20
Wohnort: Dithmarschen

Ersatz für Dominantakkorde

Beitragvon Cat Carlo » Di 26. Nov 2013, 21:28

Dominantseptimenakkorde beinhalten als stark Klangbildendes Element den Tritonus (auch berühmt berüchtigt als verminderte Quint bekannt); im Akkord G7 das Intervall h-f. Der Symmetrie des Tritonus geschuldet findet man dieses Intervall auch in dem eine verminderte Quint entfernt liegenden Akkord; also Db7 hat den gleichen
Tritonus inne wie G7. Und das macht diese Akkorde dann gegeneinander austauschbar! Sagt zumindest die klassische Harmonielehre. Und wo sie recht hat, hat sie recht!

Als Beispiel mal eine Dominantenkette, also Dominante von der Dominante von der usw., also z.B., in C-Dur:

/ E7 / A7 / D7 / G7 / C6 /

http://www.cat-carlo.de/D7-Kette.MP3

Die 6 Auf der Tonika macht deutlich, dass C ebend die Tonika ist. Ersetzt man E7 und D7 durch ihre Tritonus Substitution, ergibt sich folgender Ablauf der sehr ähnlich klingt:

Bb7 A7 Ab7 G7 C6

http://www.cat-carlo.de/D7-Kette-TS.MP3

Wichtig ist bei den Akkorden die 7!

Soweit so bekannt. Ich bin jetzt einen Schritt weiter gegangen. Mit Moll(7)-Akkorden funktioniert das ja nicht mehr, weil uns die kleine Terz den Tritonus "kaputt" macht. Aber wenn man einen Moll-6 nimmt, dann stimmt das wieder. Wobei man noch zusätzlich mit der Quint des Akkordes, die an diesem Tritonus ja nicht beteiligt ist, ein bisschen spielen kann. Nämlich vermindern. Man erhält dann einen 0er Akkord. Also mal zusammengefasst:

G7 ähnlich Db7 ähnlich G#m6 ähnlich G#0.

Ähnlich bedeutet austauschbar gegeneinander. Obiges Beispiel könnte man dann auch so umstellen:

Fm6 / A7 / D#m6 / G7 / C6 /

http://www.cat-carlo.de/Kette-TS-M6.MP3

Ein anderes Beispiel wäre die folgende Kadenz:

I - IV - V(TS) - I - V - I

In G-Dur ergibt sich dann so was:

/ G6 / Fj7 / Ebm6 / G6/9 / D7 / G /

http://www.cat-carlo.de/Kadenz.MP3

Nur so eine Idee, ich hoffe nicht zu akademisch, aber als Anregung für neue Klänge vielleicht brauchbar.

Gruß vom Kater
Zuletzt geändert von Cat Carlo am Mi 27. Nov 2013, 22:26, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Tom
Beiträge: 7108
Registriert: So 24. Okt 2010, 17:00

Re: Ersatz für Dominantakkorde

Beitragvon Tom » Di 26. Nov 2013, 22:22

Versteh ich nicht theoretisch und klingt nicht gut bei mir.

Benutzeravatar
Cat Carlo
Beiträge: 1283
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 19:20
Wohnort: Dithmarschen

Re: Ersatz für Dominantakkorde

Beitragvon Cat Carlo » Mi 27. Nov 2013, 11:23

Was verstehst Du nicht?

Benutzeravatar
Tom
Beiträge: 7108
Registriert: So 24. Okt 2010, 17:00

Re: Ersatz für Dominantakkorde

Beitragvon Tom » Mi 27. Nov 2013, 11:36

Würde gern die theoretische Seite mal momentan ausklammern. Könntest du das mal vorspielen, wie das bei dir klingt? Bin ernsthaft interessiert.

dein Tom

Benutzeravatar
Zakk
Beiträge: 1427
Registriert: Mi 22. Aug 2012, 20:00

Re: Ersatz für Dominantakkorde

Beitragvon Zakk » Mi 27. Nov 2013, 18:28

Also ich finde hören vor verstehen eigentlich auch erst mal interessanter. Eine best. Theorie mag ja akademisch überzeugen, aber wenn die Ohren nicht mitkommen….. (ich sag mal Axel Jungbluth) :dontknow: :dontknow:

Benutzeravatar
Cat Carlo
Beiträge: 1283
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 19:20
Wohnort: Dithmarschen

Re: Ersatz für Dominantakkorde

Beitragvon Cat Carlo » Mi 27. Nov 2013, 22:34

Ich habe im obigen Post Links zu den Klangbeispielen eingefügt. Glücklicherweise habe ich hier noch meinen Pocket Recorder gefunden. Schneiden und so konnte ich nicht, deswegen alles sehr rudimentär. Es sind immer zwei oder mehr Beispiele in unterschiedlichen Lagen/mit unterschiedlichen Griffen.

Gruß vom Kater

P.S.: Es gibt sicher auch andere Deutungen für diese Harmoniefolgen; meine scheint aber auch zu funktionieren bzw. zu hörbaren Ergebnissen zu kommen. Gerade die Kadenz am Schluß find ich recht interessant.

Benutzeravatar
Tom
Beiträge: 7108
Registriert: So 24. Okt 2010, 17:00

Re: Ersatz für Dominantakkorde

Beitragvon Tom » Do 28. Nov 2013, 09:00

Danke Carlo!

Jetzt verstehe ich dich besser. Ohne jetzt genau deine Deutung heranzuziehen und mit der mir bekannten abzugleichen,
höre ich hier in deinem mp3 deutlich Bereiche aus der kadenzierenden Wirkung der Mollsubdominante bzw. deren Stellvertretern.

Also in der Tonart C-Dur wäre das das Fmoll, aber eben auch als Substitute für dieses Fm >>Bb7.

Ebenfalls berührt - so meine ich rauszuhören - deine Herangehensweise die Vermischung von klassischen Jazz Kadenzen in Moll und Dur - was mir auch immer gut gefällt.
Ein Klassiker wäre Night and Day; wo es eben nicht Dm7 - G7 - Cmaj7 heisst sondern Dm7b5 - G7 Cmaj7
Und dieses Dm7b5 wird ja ebenfalls gerne mit Abmaß substituiert.

Aber deine Herangehensweise war ja eine ganz andere. Dazu möchte ich noch anmerken, daß weniger der Spannungsintervall
des Tritonus (zwischen Septime und Terz der Dominante) kadenzierend wirkt als vielmehr der Tonschritt von der Terz der Dominante zum Grundton. Ist zumindest meine Wahrnehmung.

bis dann dein Tom

Benutzeravatar
Zakk
Beiträge: 1427
Registriert: Mi 22. Aug 2012, 20:00

Re: Ersatz für Dominantakkorde

Beitragvon Zakk » Do 28. Nov 2013, 10:54

Hi Cat,

fand ich zwar aufschlussreich in dem Sinne, dass ich da eine irgendwie wilde Konstruktion hörbar gemacht erwartet hatte. Besonders ungewöhnlich und - ich sage es mal direkt - interessant, fand ich es nicht. Davon abgesehen, dass es so ein bisschen im Möchtergern-Swing daherkommt, blieb der Aha-Effekt für mich aus. Aber vielleicht sind mir da auch die Feinheiten verborgen geblieben. Ich werde mir das noch mal mit gespitzten Ohren anhören, wenn ich heute Abend dazu komme.

Viele Grüße Zakk


Zurück zu „Theorie / Unterricht“