Rimshots

Benutzeravatar
Spanish Tony
Beiträge: 5187
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 22:20

Re: Rimshots

Beitragvon Spanish Tony » Do 27. Apr 2017, 12:16

Ich bin auch für Rimshots
I love it!

Benutzeravatar
Bassfuss
Beiträge: 4403
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 14:04
Instrumente: E-Triangel
Wohnort: Stuhr

Re: Rimshots

Beitragvon Bassfuss » Do 27. Apr 2017, 14:18

Moin,

ich persönlich stehe auf Rimshots. So muß das. Nicht immer, aber in der Regel. ;-)

Aber:

- kommt immer drauf an. In den 80ern wurden meiner Meinung nach viele Centerschläge gespielt und die Schnarre dann effektmäßig aufgeblasen.

- Rimshots sind variabel. Winkel Stick zu Rim/Fell kann ja verändert werden, und zwar nicht der Schlagwinkel, sondern der Bereich, wo der Stick das Fell trifft (Rand oder Center), ebenso wie der Bereich des Sticks, der zuschlägt. Eher Stockschaft/-spitze und Rim klingt anders als Stockmitte plus Rim.

- und ja, es wird getriggert, bis der Arzt kommt. Die ganze Roland-Bibliothek rauf und runter. Und diese Sounds sind nicht einmal die guten. Da kommt Roland wohl schubweise, solange sich kaum einer beklagt und teure Lösungen mit schnellem Laptop und Drum-Programmen nicht die Regel sind. Und solange eben das E-Set zu 99% als Übeset dient. Und für Playalongs ist so ein Roland-Set perfekt. Oder um zu CDś zu spielen.
Früher waren es die Ddrum-Bassdrums, die oft genommen wurden. Da kam dann das von Kenny zurecht "Schreibmaschinengeklackere" genannte Unglück heraus. Weiteres Triggerproblem: der sogenannte Maschinengewehreffekt, gerade im Bereich der Snares.

Grüße,

Frank

Benutzeravatar
Bassfuss
Beiträge: 4403
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 14:04
Instrumente: E-Triangel
Wohnort: Stuhr

Re: Rimshots

Beitragvon Bassfuss » Do 27. Apr 2017, 14:23

Mr Knowitall hat geschrieben:Natürlich nicht in ruhigen parts oder Balladen, aber ich mein das schon ernst.


...warum da nicht? Klar, kommt auf den Song an. Aber grundsätzlich geht Rimshot auch da. Vielleicht auch einmal eine Spannschraube unten ein wenig heruntergedreht - dann wird es etwas fetter/balladiger.

Benutzeravatar
Bassfuss
Beiträge: 4403
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 14:04
Instrumente: E-Triangel
Wohnort: Stuhr

Re: Rimshots

Beitragvon Bassfuss » Do 27. Apr 2017, 14:25

Schnabelrock hat geschrieben:
Multitone hat geschrieben:alles besser als Breaks auf Toms.



Von mir aus gern totales Tomverbot.


...oha, da wird aber die Wucht eines gut gestimmten Standtoms sträflich unterschätzt. Ansonsten gerne sparsamer Einsatz von Toms. :-)

Benutzeravatar
Tom
Beiträge: 7108
Registriert: So 24. Okt 2010, 17:00

Re: Rimshots

Beitragvon Tom » Do 27. Apr 2017, 14:27

Ich halt mich doch eh schon zurück

Benutzeravatar
Bassfuss
Beiträge: 4403
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 14:04
Instrumente: E-Triangel
Wohnort: Stuhr

Re: Rimshots

Beitragvon Bassfuss » Do 27. Apr 2017, 14:28

:laughter:

Benutzeravatar
Mr Knowitall
Beiträge: 6338
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 12:38
Instrumente: Lauter überteuerter Schrott!

Re: Rimshots

Beitragvon Mr Knowitall » Do 27. Apr 2017, 20:00

https://www.youtube.com/watch?v=s57FtD2HKLw

Danny Carey; wahrscheinlich rimshot mit ausgehängter Feder.

Benutzeravatar
Spanish Tony
Beiträge: 5187
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 22:20

Re: Rimshots

Beitragvon Spanish Tony » Do 27. Apr 2017, 22:29

:thumbup: Deine Welt ist doch nicht ganz so einfach

Benutzeravatar
Tom
Beiträge: 7108
Registriert: So 24. Okt 2010, 17:00

Re: Rimshots

Beitragvon Tom » Fr 28. Apr 2017, 07:49

Mr Knowitall hat geschrieben:https://www.youtube.com/watch?v=s57FtD2HKLw

Danny Carey; wahrscheinlich rimshot mit ausgehängter Feder.


Am Anfang, beim volle Lotte glaub ich nen Teppich zu hören.
Das ist relativ offen gestimmt und doch überraschend viel Raumanteil im Drumsound.
Die haben aber nach allem was man hört extrem viel Zeit auf so was wie Sound verwendet!

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 1998
Registriert: Fr 29. Okt 2010, 13:25

Re: Rimshots

Beitragvon Markus » Fr 28. Apr 2017, 09:53

Bassfuss hat geschrieben:...oha, da wird aber die Wucht eines gut gestimmten Standtoms sträflich unterschätzt. Ansonsten gerne sparsamer Einsatz von Toms. :-)



Schlecht oder gar nicht gestimmte Schlagzeuge, das ist überhaupt eines meiner musikalischen Lieblingsthemen. Ich spiele gelegentlich mit einem Drummer, der ein absoluter Experte im Stimmen von Schlagzeugen ist. Was dieser Kollege klanglich aus Drumsets herausholt, die sich vorher wie Müllhaufen angehört haben, ist immer wieder verblüffend.

Ich war mal vor einigen Jahren mit ihm bei einer Session; dort stand wie üblich ein zusammengebasteltes Schlagzeug für die Sessionmusiker. Der besagte Kollege bat darum, ihn mal eine Viertelstunde mit der Schießbude "allein" zu lassen. Er hat das Set gestimmt und da ging wirklich die Sonne auf. Und ja: Auch die Toms klangen auf einmal so wie Toms klingen müssen. Was ich seitdem weiß: Jeder/jedes Tom lässt sich mit ein bisschen Mühe und Liebe in Stimmung bringen :heat:

Benutzeravatar
Tom
Beiträge: 7108
Registriert: So 24. Okt 2010, 17:00

Re: Rimshots

Beitragvon Tom » Fr 28. Apr 2017, 09:55

Markus hat geschrieben:Was ich seitdem weiß: Jeder Tom lässt sich mit ein bisschen Mühe und Liebe in Stimmung bringen :heat:

Ich weiß.

Benutzeravatar
Reinhardt
Beiträge: 4499
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 10:47

Re: Rimshots

Beitragvon Reinhardt » Fr 28. Apr 2017, 10:28

Mir persönlich ist ja ein sensationell gestimmter Drummer an einem Scheißschlagzeug lieber als ein Scheißdrummer an einem sensationell gestimmten Schlagzeug ...
schön wär's, beide wären perfekt gestimmt. Ist aber nie.

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 1998
Registriert: Fr 29. Okt 2010, 13:25

Re: Rimshots

Beitragvon Markus » Fr 28. Apr 2017, 11:01

Multitone hat geschrieben:Mir persönlich ist ja ein sensationell gestimmter Drummer an einem Scheißschlagzeug lieber als ein Scheißdrummer an einem sensationell gestimmten Schlagzeug ...
schön wär's, beide wären perfekt gestimmt. Ist aber nie.


Du bist aber auch anspruchsvoll
:flower:

Benutzeravatar
Bassfuss
Beiträge: 4403
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 14:04
Instrumente: E-Triangel
Wohnort: Stuhr

Re: Rimshots

Beitragvon Bassfuss » Fr 28. Apr 2017, 11:55

Multitone hat geschrieben:Mir persönlich ist ja ein sensationell gestimmter Drummer an einem Scheißschlagzeug lieber als ein Scheißdrummer an einem sensationell gestimmten Schlagzeug ...
schön wär's, beide wären perfekt gestimmt. Ist aber nie.



...nun gut, dazwischen gibt es auch noch sowas wie den einen oder den anderen Geschmack zu haben. So wie bei Euch Eierschneiderspielern. Generell ist es so, daß es ńe Menge Leute gibt - Schlagzeuger, Bassisten, Gitarristen, Keyboarder und alle anderen - die schöner klingen könnten. Und das muß ja nicht einmal arschteuer sein.

Ich sage mal so: nur weil an einer Trommel ein Innendämpfer verbaut ist, heißt das ja noch lange nicht, daß man den auch benutzen muß. Das ist oft schon ein Fehler, oft bei Einsteigern, wie man an mir selbst damals gerne beobachten durfte. Es müssen einem erst einmal viele technische Dinge klar sein. Ich kann also nur jedem Einsteiger raten, soviel wie möglich an seinem Instrument zu beobachten, zu schrauben - einfach verstehen zu lernen. Dann kommt man auf das richtige Fell, stellt fest, daß geschlossene Toms gar nicht uncool sind, und das eine harte Federspannung der Fußmaschine genau das Gegenteil von dem bewirkt, was man erreichen wollte. Diese kleine Feder soll nämlich nur den Klöppel zurückholen - mehr nicht. Sie sollte keinerlei Einfluss auf den Schlag/Tritt haben, sondern nur den Klöppel so gut wie möglich zurückholen. Und das möglichst ohne einem das Schienbein zu zertrümmern.

Und über diese ganze Erfahrung, die man meiner Meinung nach unbedingt machen sollte, fallen einem andere Erkenntnisse dann auch leichter. Woran liegt es, daß.....?

Und das gilt auch bei Gitarristen: Ihr klingt manchmal eben genauso schei... ähm... ausbaufähig wie wir Drummer auch.

Benutzeravatar
Reinhardt
Beiträge: 4499
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 10:47

Re: Rimshots

Beitragvon Reinhardt » Fr 28. Apr 2017, 12:51

Bassfuss hat geschrieben:[ Generell ist es so, daß es ńe Menge Leute gibt - Schlagzeuger, Bassisten, Gitarristen, Keyboarder und alle anderen - die schöner klingen könnten. Und das muß ja nicht einmal arschteuer sein.

Da sprichst Du ein wahres Wort gelassen aus. Mir steht manchmal auch der Mund offen ob der sagen wir mal geringen Durchdringungstiefe manchen vorgeblich erfahrenen Spielers bezüglich seines Instrumentes. Also jetzt nicht spielerisch, sondern rein wissentechnisch und handwerklich. Manche können wirklich nur den Amp anschalten und unfallfrei ein Kabel reinstöpseln oder ihre Western aus dem Koffer holen. Man muss ja gewiss nicht unbedingt jeden Orange-Drop-Aftermarket-Kondensatorzulieferer kennen, aber Mindestkenntnisse über die Grundlagen des Instrumentes, das man spielt, sollte man doch haben.
Mich wundert das, denn heute steht doch jeder Scheiß im Internet. Noch vor 20 Jahren plus musste man sich irgendwo aktiv abgucken, wie man Saiten aufzieht oder ein Vibrato einstellt. Scheint aber auch mit Internet-Lehrgängen immer noch piepegal zu sein. Hauptsache das Lydisch-Sweeping läuft geschmeidig.

Benutzeravatar
Tom
Beiträge: 7108
Registriert: So 24. Okt 2010, 17:00

Re: Rimshots

Beitragvon Tom » Fr 28. Apr 2017, 13:06

wie sweepst du lydisch? :scratch:

Benutzeravatar
Mr Knowitall
Beiträge: 6338
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 12:38
Instrumente: Lauter überteuerter Schrott!

Re: Rimshots

Beitragvon Mr Knowitall » Fr 28. Apr 2017, 19:16

Tom hat geschrieben:
Mr Knowitall hat geschrieben:https://www.youtube.com/watch?v=s57FtD2HKLw

Danny Carey; wahrscheinlich rimshot mit ausgehängter Feder.


Am Anfang, beim volle Lotte glaub ich nen Teppich zu hören.
Das ist relativ offen gestimmt und doch überraschend viel Raumanteil im Drumsound.
Die haben aber nach allem was man hört extrem viel Zeit auf so was wie Sound verwendet!


MMn hat Danny Carey so einen der besten drumsounds im Rock.

Benutzeravatar
Reinhardt
Beiträge: 4499
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 10:47

Re: Rimshots

Beitragvon Reinhardt » So 30. Apr 2017, 20:03

Tom hat geschrieben:wie sweepst du lydisch? :scratch:

eigentlich war es als Scherz gedacht, aber dann stolperte ich doch über die Wirklichkeit:
https://youtu.be/c4q2l94D2-k?t=99


Zurück zu „Musikbezogene Themen“