Seite 1 von 1

Steve Stevens

Verfasst: Mo 5. Jun 2017, 23:33
von Spanish Tony

Re: Steve Stevens

Verfasst: Di 6. Jun 2017, 09:43
von Matt 66
...hat einen miserablen Friseur!

Re: Steve Stevens

Verfasst: Di 6. Jun 2017, 10:57
von Markus
Matt 66 hat geschrieben:...hat einen miserablen Friseur!


Und seine Dienstleisterin/sein Dienstleister für die Maniküre ist auch nicht besser...

Re: Steve Stevens

Verfasst: Di 6. Jun 2017, 12:51
von linus
Steve Stevens ist für mich einer der wenigen tollen Gitarristen
der 80er: filigran, kanns krachen lassen, toller Sound - und immer
songdienlich !! Das ist ja, was so viele der Ego-Gitarristen vermissen lassen ;-)
Und ein absolut freundlicher, zurückhaltender, fast schüchterner Typ.

Sehr sympathisch !

PS Im Netz gibt es einen Beitrag, wo er sein Live Rig erklärt, total
klasse, da die meisten das von ihren Roadies erledigen lassen, was meistens bei Erkenntnissen wie "great guitar" oder "great amp"
endet...!

Re: Steve Stevens

Verfasst: Di 6. Jun 2017, 13:58
von Schnabelrock
Stevens hat einfach eine tolle Vorstellung davon, wie man einen Song gitarristisch bereichert.
Das ist viel mehr als das übliche Hardrockzeug und auf der anderen Seite nicht so sophisticated, dass nix mehr rockt.

Re: Steve Stevens

Verfasst: Di 6. Jun 2017, 14:20
von silversonic65
In diesem Zusammenhang auch empfehlenswert: Billy Idol Storytellers
Ein schönes Konzert in intimer Atmosphäre.

Re: Steve Stevens

Verfasst: Di 6. Jun 2017, 18:01
von Spanish Tony
Hier mal etwas Flamenco
https://www.youtube.com/watch?v=KDsFTJ6WLIw

Ich stehe auf seine Riffs und seine coole Rhythmus Gitarre. Die Soli sind mir etwas zu 80er überdreht

Re: Steve Stevens

Verfasst: Mi 7. Jun 2017, 08:26
von spanking the plank
Hi Tony,

ich steh auch auf seine Riffs. Seine Solo CDs finde ich nicht so prickelnd. Ich hab nur das 1989er Atomic Playboys Solo-Album mit dem Sweet-Cover "Action". Seine beiden anderen Soloplatten finde ich "unspektakulär". Am besten war und ist er bei Billy Idol.

Ein gutes Beispiel für sein Rifforientiertes Spiel ist "Hot City" von seinem Debutalbum. Eigentlich ein belangloses Liedchen, das durch den Mittelteil Gitarrenrhythmusriff zum Rocker mutiert.

Re: Steve Stevens

Verfasst: Fr 16. Jun 2017, 16:47
von Mr Knowitall

Re: Steve Stevens

Verfasst: Fr 16. Jun 2017, 17:42
von Multitone
Er funkt wie Schnitzbock.
Das kriegen aus der Ausrichtung und in der Zeitgeistschublade ganz wenige hin. Vielleicht eine Handvoll.
Und die ist dann mit Stevens, Van Halen und Bettencourt auch schon fast besetzt.