Musikpädagogik u.a.

Benutzeravatar
tortitch
Beiträge: 2457
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 18:58

Re: keine ahnung von musik die leute hier .. leider nur hater und neider echt schade

Beitragvon tortitch » Do 31. Aug 2017, 16:16

buttrock hat geschrieben: Dass er die Gitarre stimmen soll, konnte der Threadstarter ja mitnehmen.Da drunter moechtest du doch sicher nicht bleiben.

Okay, aber wirklich nur, weil du es bist, Butti, und außer dir soll sich auch keiner angesprochen fühlen.
Zuerst ist es vielleicht klug festzustellen, dass der Ausdruck "Wahrheit" benutzt wird und in der Sprache verankert ist.
Dann könnte man darüber nachdenken, was mit diesem Ausdruck gemeint ist (ohne Zusätze wie subjektiv oder objektiv, und wie gesagt, was damit gemeint ist, nicht ob es "Wahrheit gibt").
Wenn man glaubt, eine adäquate Definition gefunden zu haben, lässt sich erwägen, ob man zwischen der Wahrheitsdefinition und einem Wahrheitskriterium unterscheiden sollte.
Das wäre schon eine ganze Menge und wenn die Wahrheitsliebe immer noch nicht befriedigt sein sollte, kann man sich die Frage vorlegen, ob man nicht vorschnell "Wahrheit" und "für wahr halten" und "Meinung" etc. in einen Topf geworfen hat.
Das war's für heute. Schönes Wochenende.

Benutzeravatar
Mr Knowitall
Beiträge: 6340
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 12:38
Instrumente: Lauter überteuerter Schrott!

Re: keine ahnung von musik die leute hier .. leider nur hater und neider echt schade

Beitragvon Mr Knowitall » Do 31. Aug 2017, 16:23

Multitone hat geschrieben:Die Frage ist dann, ob das handwerklich hier alles so geschickt gemacht war, um Ramzeeone auch von diesem Pfad zu holen.
Ächz zu langsam. Bezog sich auf Knowi.


Das ist hier auch keine Sitzung, sondern eine Ansammlung von Leuten, die halt nicht immer den richtigen Ton treffen. Die harte Wirklichkeit halt, die auf jeden Einzelnen einprasselt.

Benutzeravatar
Schnabelrock
Beiträge: 2522
Registriert: Do 28. Okt 2010, 12:58
Wohnort: Hannover

Re: keine ahnung von musik die leute hier .. leider nur hater und neider echt schade

Beitragvon Schnabelrock » Do 31. Aug 2017, 16:35

buttrock hat geschrieben:Oha, dann sag wenigstens was dir nicht passt. Dass er die Gitarre stimmen soll, konnte der Threadstarter ja mitnehmen.Da drunter moechtest du doch sicher nicht bleiben.



Nein, konnte er nicht, weil er auf Grund des äusserst subjektiven Wahrheitsbegriffs nicht dazu bereit war ;-)

Die Menschheit hat sich nicht durch 5.000 Jahre Kulturgeschichte geplagt, um wirklich jeden Pfusch als "Geschmackssache" anzuerkennen. Wenn man mal in einem Thema wirklich drin ist, weiss man auch, dass er dort Maßstäbe gibt, die aus guten Gründen etwas gelten. Was nicht heißt, dass diese alle Zeit unveränderlich, völlig ausnahmslos oder komplett objektiv anwendbar sind o. ä. Dennoch.

Benutzeravatar
Cat Carlo
Beiträge: 1288
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 19:20
Wohnort: Dithmarschen

Re: keine ahnung von musik die leute hier .. leider nur hater und neider echt schade

Beitragvon Cat Carlo » Do 31. Aug 2017, 16:36

tortitch hat geschrieben:Das wäre schon eine ganze Menge und wenn die Wahrheitsliebe immer noch nicht befriedigt sein sollte, kann man sich die Frage vorlegen, ob man nicht vorschnell "Wahrheit" und "für wahr halten" und "Meinung" etc. in einen Topf geworfen hat.

Dem kann ich folgen, kein Problem.

Benutzeravatar
Tom
Beiträge: 7108
Registriert: So 24. Okt 2010, 17:00

Re: keine ahnung von musik die leute hier .. leider nur hater und neider echt schade

Beitragvon Tom » Do 31. Aug 2017, 16:56

Mr Knowitall hat geschrieben: Die harte Wirklichkeit halt, die auf jeden Einzelnen einprasselt.

Harte Wirklichkeit? Bin ich dafür:
https://www.youtube.com/watch?v=vdb4XGVTHkE
3:55

Benutzeravatar
Mr Knowitall
Beiträge: 6340
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 12:38
Instrumente: Lauter überteuerter Schrott!

Re: keine ahnung von musik die leute hier .. leider nur hater und neider echt schade

Beitragvon Mr Knowitall » Do 31. Aug 2017, 17:29

Ich weiß zwar nicht, worum es in diesem Film geht, aber das mit der "harten Wirklichkeit" war natürlich bezüglch der falsch gestimmten nicht ernst gemeint. Das muss man schon aushalten können und es hat mit der Härte des Lebens im Allgemeinen noch nichts zu tun!
Die meisten Kinder hier werden nicht geschlagen, sie werden vielmehr in Watte gepackt und lebensunfähig gemacht.

Benutzeravatar
Bassfuss
Beiträge: 4407
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 14:04
Instrumente: E-Triangel
Wohnort: Stuhr

Re: keine ahnung von musik die leute hier .. leider nur hater und neider echt schade

Beitragvon Bassfuss » Do 31. Aug 2017, 19:58

Multitone hat geschrieben:
Bassfuss hat geschrieben: Erkennen, was man gut kann und eben auch, was nicht. Wir Drummer sind auch nicht alle virtuos oder wie das heißt, aber ich habe erkannt, daß ich das eben nicht bin - aber ein solider Groover möglicherweise.


Damit hast Du aber eine Selbstreflexion sowie eine musikalische Stärke, die Dich im Gegensatz zu irgendwelchen Trommlern, die Dir den Arsch abspielen würden, zu einem bandtauglichen Musiker machen. Und ich will mal so sagen: Für wen, wenn nicht für einen Drummer, ist es entscheidender, dass er nicht alleine spielt?


Für den Drummer oder die Rhythmusgruppe vielleicht tatsächlich noch mehr als für andere in der Band. Grundgerüst u.s.w. Aber auch der Gitarrist oder Keyboarder ist gut beraten, sich auf das Bandgefüge einzulassen.

Benutzeravatar
Bassfuss
Beiträge: 4407
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 14:04
Instrumente: E-Triangel
Wohnort: Stuhr

Re: keine ahnung von musik die leute hier .. leider nur hater und neider echt schade

Beitragvon Bassfuss » Do 31. Aug 2017, 20:13

...nochmal folgendes: oft habe ich vin Freunden der jeweiligen Band, in der ich spielte, Lob gehört. Das hat mich sehr gefreut, erst recht, wenn es Leute gab, die die Band öfter gesehen haben, sich also mit ihr auseinandergesetzt haben.

Dann hat mal einer anonym in die menge gerufen, die Band seil geil, ein anderer meinte, der Drummer sei aber schlecht. Das hat mich getroffen, erst recht, weil er es anonym in die Menge rief. Eigentlich unwichtig, oder? Truifft einen aber.

Umgekehrt: jemand, der unsere Musik überhaupt schon rein stilistisch nicht mochte, sagte genau das. Aber auch: ist nicht meins, aber ich kann hören, daß das gut ist!

Das hat mir gefallen, weil er es nicht zu sagen hätte brauchen.

Kritik ist da, immer, negative meist häufiger als positive. Alles immer zu seiner Zeit. Positives loben können, eher Negatives aber auch kritisieren dürfen. Danach hat der Threadstarter gefragt. Und er hätte sich ja auch damit auseinandersetzen können, daß einen AC/DC Track nehmen, aber die anders gestimmte Gitarre darüber zu spielen, eben Kritik hevorrufen würde.

Wenn er mag, gerne ein Neustart. Aber nicht erwarten, daß man alles lobt. Aber mit ernsthafter Kritik auf Augenhöhe rechnen dürfen.

Grüße,

Frank, der auch das Gegenteil kennt (wie vermutlich jeder hier aus den verschiedensten Bereichen des Lebens)

Benutzeravatar
Spanish Tony
Beiträge: 5199
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 22:20

Re: keine ahnung von musik die leute hier .. leider nur hater und neider echt schade

Beitragvon Spanish Tony » Do 31. Aug 2017, 21:26

<<<<<ich glaube, der Digga ist schon lange raus :nick:

Benutzeravatar
buttrock
Beiträge: 5972
Registriert: Fr 29. Okt 2010, 18:45

Re: keine ahnung von musik die leute hier .. leider nur hater und neider echt schade

Beitragvon buttrock » Do 31. Aug 2017, 21:37

komisch aber auch

Benutzeravatar
Cat Carlo
Beiträge: 1288
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 19:20
Wohnort: Dithmarschen

Re: AC/DC - Rock n Roll Singer Cover

Beitragvon Cat Carlo » Do 31. Aug 2017, 23:09

ramzeeone hat geschrieben:die gitarre hab ich extra vor der aufnahme gestimmt digga ;) .. das was du vielleicht meinst is, das ac dc ihre gitarren generell etwas höher stimmen , ich hab meine aber original so gestimmt wie sie klingen soll .. also mit stimmgerät ..

Dat muß man sich mal rein ziehen: Er spielt zur Aufnahme, stimmt aber seine Gitarre nicht nach der Aufnahme, sondern "korrekt" nach Stimmgerät....


Benutzeravatar
Aldaron
Beiträge: 5686
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 11:37

Re: keine ahnung von musik die leute hier .. leider nur hater und neider echt schade

Beitragvon Aldaron » Fr 1. Sep 2017, 11:31

Geil. Ich war schon viel zu lange nicht mehr hier drin!

Benutzeravatar
Reinhardt
Beiträge: 4509
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 10:47

Re: keine ahnung von musik die leute hier .. leider nur hater und neider echt schade

Beitragvon Reinhardt » Fr 1. Sep 2017, 12:38

In grauer Vergangenheit war mir als einem der wenigen Idioten, die sich sowohl ein Diplom- als auch ein Lehramtsstudium gleichzeitig antaten, ein paar Jahre Lehrerdasein vergönnt, aber aus eigener Erfahrung kann ich sagen, Zensurvergabe ist nicht nur schulorganisatorisch und pädagogisch, sondern vor allem mathematisch und testgütekriteriumsmäßig eine ganz große Hausnummer, mit deren Büchsendeckelöffnung wir Pandora nicht erfreuen sollten. Problem ist dabei nämlich zudem, dass jede(r) nachvollziehbarerweise meint, bei diesem Thema wie bei allen Schule betreffenden Themen mitreden zu können, da er/sie ja Schule aus eigener Erfahrung zu kennen glaubt (damit habe ich nicht Dich gemeint, Knowi).

Benutzeravatar
Reinhardt
Beiträge: 4509
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 10:47

Re: keine ahnung von musik die leute hier .. leider nur hater und neider echt schade

Beitragvon Reinhardt » Fr 1. Sep 2017, 12:39

Aldaron hat geschrieben:Geil. Ich war schon viel zu lange nicht mehr hier drin!

Und? Wie fühlt es sich an?

Benutzeravatar
Aldaron
Beiträge: 5686
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 11:37

Re: keine ahnung von musik die leute hier .. leider nur hater und neider echt schade

Beitragvon Aldaron » Fr 1. Sep 2017, 14:15

Irgendwie ... hm. Ich muss darüber erst mit meinem Therapeuten sprechen.

Benutzeravatar
Aldaron
Beiträge: 5686
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 11:37

Re: keine ahnung von musik die leute hier .. leider nur hater und neider echt schade

Beitragvon Aldaron » Fr 1. Sep 2017, 15:52

Auch wenn der Threadstarter nicht mehr hier ist (nehme ich mal an): Das Internet ist der denkbar beschissenste Ort, um da Energie für die eigene Kreativität zu tanken. Was ich schon alles lesen durfte! Heiliger Bimbam.

Geh raus, such dir Leute, gründe eine Band. Wenn die Band in zehn Jahren noch existiert, kannst du dich immerhin einer gewissen Hartnäckigkeit rühmen. Als kreativer Mensch steht man jederzeit nackt und verletzlich da und kann doch nie sicher sein, ob es denn nun "gut" ist oder nicht. Viele Bestseller und Charthits wollte ich nicht in meinem Lebenslauf stehen haben (Geld außen vor).

SOLANGE! es handwerklich vernünftig gemacht ist.

Ansonsten hat sich hier ja irgendwie nicht viel getan. War das Sommerloch dieses Jahr so schlimm? :scratch:

Benutzeravatar
Spanish Tony
Beiträge: 5199
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 22:20

Re: keine ahnung von musik die leute hier .. leider nur hater und neider echt schade

Beitragvon Spanish Tony » Fr 1. Sep 2017, 16:13

Aldi-Digga! Schön ma wieder zu lesen von dir hier

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 1999
Registriert: Fr 29. Okt 2010, 13:25

Re: keine ahnung von musik die leute hier .. leider nur hater und neider echt schade

Beitragvon Markus » Fr 1. Sep 2017, 16:20

Aldaron hat geschrieben:Ansonsten hat sich hier ja irgendwie nicht viel getan. War das Sommerloch dieses Jahr so schlimm? :scratch:


Die Herrschaften hier sind alle dauernd in Urlaub, heiraten zum x-ten Mal, sind in Kur oder auf Seminaren für angehende Rentner und Pensionäre. Wohlstandsfuzzys halt. Da bleibt nicht mehr viel Zeit für den gepflegten Austausch über Kunst, Ketarren und sonstigen Kram. Außerdem greift die Desillusionierung immer weiter Raum. Vor diesem Hintergrund ist hier im Forum eigentlich noch ganz schön viel los :victory:

Benutzeravatar
Bassfuss
Beiträge: 4407
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 14:04
Instrumente: E-Triangel
Wohnort: Stuhr

Re: keine ahnung von musik die leute hier .. leider nur hater und neider echt schade

Beitragvon Bassfuss » Fr 1. Sep 2017, 20:59

Spanish Tony hat geschrieben:Aldi-Digga! Schön ma wieder zu lesen von dir hier


...ja, sehe ich auch so, Digga Alder Mudda. Schön, von Aldi zu lesen. Und seine Meinung zur neuen Ayreon muß ich noch wissen.

Ich kann vielem des Für und Wider hier durchaus folgen. Verstehe aber nicht alles, nicht, weil ich das nicht verinnerlichen könnte, sondern weil die Möglichkeiten zu der Zeit, als ich in ramzees Alter war, völlig anders waren. wesentlich begrenzter. Vielleicht ist das auch ein Problem. Es reicjht wohl nicht, sein Material in die Welt zu senden und zu erwarten, daß alle es wie man selber sehen.

1994 im Alter von 26 Jahren fand ich auch unser Demo fantastisch - finde ich immer noch. Und das ist auch gut so. 16-Spur-1"-Maschine. Wer von uns Älteren hier hat sich mal Gedanken gemacht, was er damals gemacht hätte, hätte es das Internetz schon gegeben? Ich bisher nicht, werde ich aber nachholen. Ramzee wird vermutlich noch wesentlich jünger sein, also nochmal ein wenig zurückdenken. Zu meiner Zeit als 17-jähriger (als Beispiel) war eine Vierspur-Cassetten-Bandmaschine echter Luxus, man nahm mit einem Roland Space Echo auf oder einem Bandecho. Internet war kein Gedanke. Wir müssen also entsprechend umdenken, was heute die menschen für Möglichkeiten haben und diese eben auch nutzen. Manchmal eben aber unzureichend. Dafür gibt es zuviele Einstellungen ins Netz.

Lieber ramzeeone, nochmals, nimm die Tipps an. Ob 1984 oder 2017: spielen mit anderen ist das, was einen weiterbringt.

Viele Grüße,

Frank

1" Maschine...aber ist ja breit genug :-) Im Profibereich 2" Maschinen. Ansonsten 1" oder 0,5". Oder eben Revox 4-Spur. Davon habe ich heute noch Bänder, die qualitativ nicht so schlecht sinf. Muß mich mal auf Souncloud oder so anmelden und etwas aus meiner "Jugend" ´raushauen :-)
Zuletzt geändert von Bassfuss am Fr 15. Sep 2017, 21:38, insgesamt 2-mal geändert.


Zurück zu „Musikbezogene Themen“