Musikpädagogik u.a.

Benutzeravatar
Mr Knowitall
Beiträge: 6299
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 12:38
Instrumente: Lauter überteuerter Schrott!

Re: keine ahnung von musik die leute hier .. leider nur hater und neider echt schade

Beitragvon Mr Knowitall » Fr 1. Sep 2017, 21:56

Bassfuss ist ok, da gibts nix. :up:

Benutzeravatar
Aldaron
Beiträge: 5685
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 11:37

Re: keine ahnung von musik die leute hier .. leider nur hater und neider echt schade

Beitragvon Aldaron » Fr 1. Sep 2017, 22:40

Schön, auch von euch wieder zu lesen, ihr Diggn! :flower:

Ja eben, mit anderen spielen auf die Bühne und dann gemeinsam den Recordingprozess durchwürgen. Daran wächst man. Ich muss allerdings zugeben, ich habe mir den Gegenstand der hiesigen Betrachtung gar nicht reingezogen. :aah:

@Bassfuss: Ich gestehe, dass ich das Album noch gar nicht kenne. Irgendwie hab ich Ayreon so bissi aus dem Auge verloren. Isses gut? Soll ich mal reinhören? Die andere Scheibe, die er mit Anneke gemacht hat, haben wir. The Gentle Storm.
Dafür habe ich derzeit wieder viel Spaß an dem alten Zeug, auf den ich schon seit Ewigkeiten stehe (Blind Guardian). Und neues: Tesseract! Hat mir mein Drummer ans Bein gebunden. Saugeile Band, finde ich. Hat ein wenig was von Linkin Park ( :-( ) Dystopia, also gleich den ersten Song, covern wir mit der Band. Ob das nur ein Spaßprojekt innerhalb des Bandraums bleibt, wissen wir noch nicht. :D Der Drummer kann den Song. Ich war die letzten Wochen zu faul, muss ich gestehen. Und gerade eben sind wir von nem mehrwöchigen Roadtrip in Südfrankreich mit Moped und Zelt heimgekommen, da war nix mit Gitarre. Also, hier die Band:

https://www.youtube.com/watch?v=Kkl7CiCghVI

Würde mich interessieren, ob dir sowas gefällt! Ich find's irgendwie erfrischend. Mal ein anderer Ansatz und kein neumodisches Geschrei, das finde ich oft leider furchtbar, obwohl die Bands meist schon ziemlich geiles Zeug machen.

BTT: Dank Internet kann ja heute jeder (wie oben angedeutet: kein Bezug auf den Threadstarter) seinen Krampf in die endlosen Weiten des Netzes ballern. Das ist nicht unbedingt geil. Und dank Instagram & Co. kann auch jeder seinen Internetauftritt zumindest optisch so gestalten, dass man mit ... ja was eigentlich. Naja. Es hat sich alles noch mehr zur Illusion hin verschoben. Internet halt. Würden die Buben (und Mädels, aber die fallen erstaunlicherweise sehr selten in dieser Art negativ auf. Die Musiker-Mädels, die ich so auf dem Schirm hab, die können auch durch die Bank was), äh ... Nochmal. Würden die Buben mehr Musik machen, anstatt ihren Instagram-Account zu schönen ... Und das animiert halt doch ein wenig mehr zu Dilettantismus. Als es bei mir mit der Mucke losging, war Internet auch noch nicht so ne Riesen Sache (das schreibt sich grad so geil. Ich alter Sack), da musste man einfach auf die Bühne, um aufzufallen. Da siebt sich schon auch einiges wieder aus, denn zumindest muss man dafür immerhin ein paar Leute finden, die den Käse mit dir durchziehen wollen.

Ach Kinder. Einen riesen Schädel hab ich. Seltsamerweise werd ich da wohl immer mitteilsam. :out:

Benutzeravatar
Bassfuss
Beiträge: 4356
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 14:04
Instrumente: E-Triangel
Wohnort: Stuhr

Re: keine ahnung von musik die leute hier .. leider nur hater und neider echt schade

Beitragvon Bassfuss » Fr 1. Sep 2017, 23:37

...dankeschön knowi! :oops: :heat:

@ aldi: klingt gut. Ich denke ein wenig an Porcupine Tree. Gefällt mir und werde ich mich mit beschäftigen.

Ayreon ist ja irgendwie immer gut. Hier, bei THE SOURCE, ist es so, daß der Herr Lucassen das Niveau von THE HUMAN EQUATION erreicht hat - was ja nicht so ganz einfach ist, meiner Meinung nach!

Benutzeravatar
Han Solo
Beiträge: 2826
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 20:02

Re: keine ahnung von musik die leute hier .. leider nur hater und neider echt schade

Beitragvon Han Solo » Sa 2. Sep 2017, 17:10

Bassfuss hat geschrieben:
Ayreon ist ja irgendwie immer gut. Hier, bei THE SOURCE, ist es so, daß der Herr Lucassen das Niveau von THE HUMAN EQUATION erreicht hat - was ja nicht so ganz einfach ist, meiner Meinung nach!


Habs jetzt auch mehrfach durch und stimme zu. Das gehört definitiv zu seinen Besten!

Benutzeravatar
Bassfuss
Beiträge: 4356
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 14:04
Instrumente: E-Triangel
Wohnort: Stuhr

Re: keine ahnung von musik die leute hier .. leider nur hater und neider echt schade

Beitragvon Bassfuss » Sa 2. Sep 2017, 19:37

Moin,

ja, THE SOURCE hat mich sofort gepackt. THE THEORY... nicht in der Form. Aber da mache ich es wie füher oft mit Musik: bekommet seine Chance immer wieder. Wir reden ja durchaus von Musik, die nicht zwingend im ersten Durchgang zündet. Van Halen III ist so eine Scheibe. Alle Jahre mal wieder probiert, aber ich erwarte wohl auch das Falsche bei dem Namen Van Halen (mein Lieblingsalbum ist FAIR WARNING).

Grüße,

Frank


Zurück zu „Musikbezogene Themen“