Musikpädagogik u.a.

Benutzeravatar
Mr Knowitall
Beiträge: 6306
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 12:38
Instrumente: Lauter überteuerter Schrott!

Re: AC/DC - Rock n Roll Singer Cover

Beitragvon Mr Knowitall » Mi 30. Aug 2017, 11:57

ramzeeone hat geschrieben:also meint ihr das mir gitarrenlehrer, radiomoderatoren und gitarristen die schon 40 jahre gitarre spielen nich die wahrheit sagen oder keine ahnung haben?? leute echt.. es gibt seiten wo ich das gepostet hab und hab anfragen von bands und drummern bekommen .. bei guitarworld halt leider genau dasselbe wie hier ..aber kein wunder wenn dort und hier ein und dieselben hater vertreten sind.. wie ich schon sagte die gitarre ist perfekt gespimmt .. wenn ihr nich wisst das ac dc ihre gitarren etwas höher stimmen als normal dann habt ihr keine ahnung von ac dc .. in meinen anderen songs könnt ihr selber hören das die gitarre nicht verstimmt ist.. ich hab sie vor jeder aufnahme extra gestimmt... und wenn leute meinen das es scheiße klingt sollten sie es auch richtig begründen könn und nich einfach nur sagen die gitarre is verstimmt obwohl es garnich so is.. würde ich was falsch spielen oder das timing würde nich passen oder was anderes wär das ja was anderes ..
natürlich find ich das gut .. ich bin mit herz und seele musiker .. musik ist mein leben.. ich bin ein sehr großer musikfreak und habe schon als kind die musikschule besucht und gitarre gelernt.. später hab ich dann noch andere musikrichtungen für mich entdeckt und daher mach ich auch viele verschiedene musikrichtungen. und eigentlich dachte ich das man hier unter musikern n paar freunde findet oder kollegen aber da hab ich mich hier echt getäuscht... schade .. schade das es hier anscheinend nur hater gibt.. und die videoperfomance .. echt dein ernst?? digga die aufnahme is mit nem 10 jahre alten handy gemacht.. da ich nix von smartphones halte! und geht es um musik oder um nen film???
ich bin immer offen für kritik und anregungen alles kein ding nur dadurch wird man besser .. aber zu sagen das die gitarre nicht gestimmt ist obwohl sie gestimmt ist und das es kacke is ohne eine aussagekräftige begründung is echt traurig ..


Dieser Text ist genauso leserfreundlich formatiert wie die Gitarre ohrenfreundlich gestimmt ist!
Aber das sind natürlich die unmaßgeblichen Worte eines Haters.

linus
Beiträge: 1343
Registriert: Mo 25. Okt 2010, 11:38

Re: AC/DC - Rock n Roll Singer Cover

Beitragvon linus » Mi 30. Aug 2017, 11:59

Hallo Ramzeeone,

ich möchte Dir in Bezug zu Deiner verstimmt klingenden Gitarre folgenden Hinweis geben: wenn die Leersaiten nach
Stimmgerät "richtig" gestimmt sind, heißt das nicht, das die Gitarre nicht trotzdem verstimmt klingen kann: das ist
der immerwährende Konflikt bzgl. Oktavreinheit vs. Bundreinheit !

Greife einfach irgendeinen Ton auf irgendeiner Saite auf den ersten 3 Bünden - und vergleiche den gegriffenen Ton
mit der Anzeige des Stimmgerätes, dieser sollte "auf den Punkt" sein...!
Ist der Sattel falsch gekerbt, tun sich hier klangliche Abgründe auf, die gerade bei
den angezerrten Powerchords für akustisches Desaster ( verstimmt klingend !) sorgen.

ACDC haben ihre Gitarren nicht höher gestimmt, bei der damaligen Aufnahmetechnik liefen in den Studios alte Bandmaschinen,
die einfach im falschen Tempo liefen, was gerade bei den ersten 3 ACDC-Platten auffällt (High Voltage, Dirty Deeds..., Let there
be rock).

Ansonsten nur noch die Feststellung meinerseits, das Du mit Kritik leben mußt, wenn Du Dich im Netz präsentierst.

Benutzeravatar
Cat Carlo
Beiträge: 1256
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 19:20
Wohnort: Dithmarschen

Re: AC/DC - Rock n Roll Singer Cover

Beitragvon Cat Carlo » Mi 30. Aug 2017, 12:14

Hallo Tom,

nee, bei meiner mir unterstellten Motivation widerspreche ich Dir. Nix dagegen, wenn jemand seine Sachen vorträgt und die sind nicht perfekt. Nur hier ist eine Grenze überschritten, die auf eine erhebliche verzerrte Selbsteinschätzung schließen läßt.

Die hilfreichsten Momente im Leben waren bei mir, wenn ich mal wieder richtig auf die Schnauze gefallen bin. Und das ist doch ab und zu recht gründlich geschehen, mit schlaflosen Nächten, Verzweiflung und was sonst noch dazu gehört. Aber das hat mich dann auch zu den notwendigen Kurskorrekturen in meinem Verhalten geführt. Und das passiert auch heute noch.

Mit Lob und Streicheleinheiten bringst Du keinen weiter, jedenfalls nicht in jedem Fall. Manchmal habe ich das Gefühl, das sich da Lehrer einen Jahrelangen Kunden sichern wollen. An einem Fortkommen des Schülers haben die gar kein Interesse. Das ist wie mit Ärzten, eine preiswerte schnelle Heilung des Patienten liegt nicht in Ihrem monetären Interesse. Das gilt natürlich auch nicht generell für alle, aber für mehr als der Volksgesundheit Gut tun würde.

Benutzeravatar
Cat Carlo
Beiträge: 1256
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 19:20
Wohnort: Dithmarschen

Re: AC/DC - Rock n Roll Singer Cover

Beitragvon Cat Carlo » Mi 30. Aug 2017, 12:21

linus hat geschrieben:ACDC haben ihre Gitarren nicht höher gestimmt, bei der damaligen Aufnahmetechnik liefen in den Studios alte Bandmaschinen,
die einfach im falschen Tempo liefen, was gerade bei den ersten 3 ACDC-Platten auffällt (High Voltage, Dirty Deeds..., Let there
be rock).

Ist zwar ein anderes Thema, aber ich glaube, die haben das teilweise mit Absicht gemacht, damit die Aufnahme etwas knackiger klang.
Zuletzt geändert von Cat Carlo am Mi 30. Aug 2017, 12:28, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Bassfuss
Beiträge: 4360
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 14:04
Instrumente: E-Triangel
Wohnort: Stuhr

Re: AC/DC - Rock n Roll Singer Cover

Beitragvon Bassfuss » Mi 30. Aug 2017, 12:25

Schnabelrock hat geschrieben:Meister Ramzee, wenn Du das nicht hörst, kannst Du allenfalls noch Drummer werden.



....also....den hab ich jetze nicht verstanden... :mrgreen:

Benutzeravatar
Bassfuss
Beiträge: 4360
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 14:04
Instrumente: E-Triangel
Wohnort: Stuhr

Re: AC/DC - Rock n Roll Singer Cover

Beitragvon Bassfuss » Mi 30. Aug 2017, 12:33

Moin,

mal abgesehen von der Stimmung. Ich bin nur Drummer... ;-)

Aber was Du spielst, klingt recht leblos und nicht dynamisch. Sowas kommt aber mit der Zeit eigentlich ganz von selbst. Mir erschließt sich auch nicht, warum man so einen Clip (Background anders als Deine Gitarre) ins Netz stellt. Mir erschließt sich das aber auch nicht bei tonnenweise anderem Material. Sorry, es ist wirklich nicht so toll.

Das sollte Dir aber wirklich nicht den Spaß verderben, sondern Ansporn sein, es besser zu machen.

Und nimm -soviel wie möglich - die Cahnce wahr, mit den Leuten zu spielen, von denen Du da Angebote hast. Jede Erfahrung mit anderen Musikern macht Dich besser. Sei es im Zusammenspiel oder auch bei Soundfragen: wer spielt was mit welchem Sound. Der eigene Sound ist nämlich nicht zwingend immer auch bandtauglich. Da geht schnell mal der verhallte Sound für das Heldensolo im Matsch unter. Das nur als Beispiel.

Viele Spaß!

Frank

Benutzeravatar
Tom
Beiträge: 7108
Registriert: So 24. Okt 2010, 17:00

Re: AC/DC - Rock n Roll Singer Cover

Beitragvon Tom » Mi 30. Aug 2017, 12:58

@ Carlo:
ich mach das ja von Berufs wegen, das Musikunterrichten.
Meine Einschätzung ist halt die von mir zum Ausdruck gebrachte.
Deine Selbstausweidung will ich dir aber nicht nehmen, nur zu.

EDIT: ansonsten verweise ich auf die klar formulierte und wissenschaftlich in vielerlei Hinsicht untermauerte Erkenntnis,
daß Spaß und Motivation essentielle Vorgänge beim Lernen sind.
Wenn bei dir die Schläge auf den Hinterkopf gefruchtet haben erklärt mir das so einiges.
Aber es gibt einen Weg aus der Opferfalle, auch für dich.
Zuletzt geändert von Tom am Mi 30. Aug 2017, 20:20, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Schnabelrock
Beiträge: 2449
Registriert: Do 28. Okt 2010, 12:58
Wohnort: Hannover

Re: AC/DC - Rock n Roll Singer Cover

Beitragvon Schnabelrock » Mi 30. Aug 2017, 13:37

Cat Carlo hat geschrieben:Hallo Tom,
nee, bei meiner mir unterstellten Motivation widerspreche ich Dir. Nix dagegen, wenn jemand seine Sachen vorträgt und die sind nicht perfekt. Nur hier ist eine Grenze überschritten, die auf eine erhebliche verzerrte Selbsteinschätzung schließen läßt.


Genau das ist der Punkt.

Benutzeravatar
Keef
Beiträge: 3687
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 17:29
Instrumente: Gidda un Ämp
Wohnort: Rhoihesse...
Kontaktdaten:

Re: keine ahnung von musik die leute hier .. leider nur hater und neider echt schade

Beitragvon Keef » Mi 30. Aug 2017, 15:16

Hey ramzeeone,

Tipp von meinereiner (Rhythm-Guitar in 'ner AC/DC-Band):
Stimm die Klampfe nach der Platte/CD!
Hör nochma genau hin welchen Part du spielen möchtest!
und jetzt das böse Wort: Üben!
Atzedatze is nit einfach 1,2,3,4 mit 3 Akkorden runtergespielt… Auch wenn das viele denken.

Benutzeravatar
Schnabelrock
Beiträge: 2449
Registriert: Do 28. Okt 2010, 12:58
Wohnort: Hannover

Re: AC/DC - Rock n Roll Singer Cover

Beitragvon Schnabelrock » Mi 30. Aug 2017, 16:44

Tom hat geschrieben:die entweder so selbstzufrieden sind, daß sie vor lauter Langeweile vermeintlich jüngere oder weniger versierte erniedrigen müssen oder die froh sind, daß sie endlich jemanden gefunden haben, der vermeintlich noch "schlechter" ist als sie selber und an dem sie sich aufrichten können.



Wieso "entweder ... oder"? Auf mich trifft beides zu. Auf jeden Fall schön, dass Du beitragsmäßig mal Heavy Metal machst und nicht Chanson.

Läster Paul
Beiträge: 2101
Registriert: Di 9. Nov 2010, 14:38

Re: keine ahnung von musik die leute hier .. leider nur hater und neider echt schade

Beitragvon Läster Paul » Mi 30. Aug 2017, 17:44

Lieber sich mal im geschrieben Ton vergreifen als im gespielten.

Benutzeravatar
Han Solo
Beiträge: 2831
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 20:02

Re: keine ahnung von musik die leute hier .. leider nur hater und neider echt schade

Beitragvon Han Solo » Mi 30. Aug 2017, 19:26

Ui, der Threadtitel ist ja echt toll geworden. q.e.d.

Benutzeravatar
Spanish Tony
Beiträge: 5067
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 22:20

Re: keine ahnung von musik die leute hier .. leider nur hater und neider echt schade

Beitragvon Spanish Tony » Mi 30. Aug 2017, 19:38

ALLES COOL!

Benutzeravatar
Han Solo
Beiträge: 2831
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 20:02

Re: keine ahnung von musik die leute hier .. leider nur hater und neider echt schade

Beitragvon Han Solo » Mi 30. Aug 2017, 20:01

DIGGA!

Benutzeravatar
Tom
Beiträge: 7108
Registriert: So 24. Okt 2010, 17:00

Re: AC/DC - Rock n Roll Singer Cover

Beitragvon Tom » Mi 30. Aug 2017, 20:15

Schnabelrock hat geschrieben:Wieso "entweder ... oder"? Auf mich trifft beides zu.

Das hast du gesagt. Ich persönlich hab in all den Jahren noch keinen Ton von dir gehört, glaube aber, daß du Musik liebst und mit dem Herz dabei bist.
Und das ist was zählt.

Benutzeravatar
Spanish Tony
Beiträge: 5067
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 22:20

Re: keine ahnung von musik die leute hier .. leider nur hater und neider echt schade

Beitragvon Spanish Tony » Mi 30. Aug 2017, 20:18

Ok schnabel-Digga, zeich ma watte drauf has und nich immer nur die Olle zeigen

Benutzeravatar
Bassfuss
Beiträge: 4360
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 14:04
Instrumente: E-Triangel
Wohnort: Stuhr

Re: keine ahnung von musik die leute hier .. leider nur hater und neider echt schade

Beitragvon Bassfuss » Mi 30. Aug 2017, 20:40

Hi ramzeeone,

schalte Dich doch wieder ein bitte!

Hier sind weder Neider noch hater. Sondern Leute, die Dir helfen könnten.

Gerade Keef beispielsweise: er hart doch Recht. AC/DC ist nicht mal eben so gemacht. Malcolm Young gehört zu den anerkannt besten Rhythmusgitarristen der Welt, selbst Angus sagte mal, wenn mal seine Gitarre ausfiele, hätte er keine Sorge, daß alles gut ausgeht, weil eben Malcolm da steht.

Sieh mal in dem Thread über Drummer, was ich über Charlie, Nick, Ringo oder Lars geschruben habe. Es kommt nicht von Ungefähr, daß jeweils diese Musiker der bands, in denen die unterwges waren/sind, in genau der Besetzung Erfolg hatten. Die Beatles mit mir am Schlagzeug? Rein technisch kein Ding, aber das Zauberwort heißt Zusammenspiel und auch Attitüde. Das ist Ergebnis einer Bandarbeit. Denke also bitte nie, daß man als reine Reproduktion schon das Original erreicht hätte. Und Bandarbeit ist nun wieder nicht nur proben. Möglicherweise ab einem gewissen Standard, aber den hast weder Du noch habe ich ihn wohl erreicht. Diese Erkenntnis aber macht einen zwar weder zu einem besseren Menschen noch zu einem besseren Musiker, ist aber Voraussetzung für die Bereitschaft zu lernen. Und auch das ist nicht nur proben. Erkennen, was man gut kann und eben auch, was nicht. Wir Drummer sind auch nicht alle virtuos oder wie das heißt, aber ich habe erkannt, daß ich das eben nicht bin - aber ein solider Groover möglicherweise.

Viele Grüße,

Frank
Zuletzt geändert von Bassfuss am Mi 30. Aug 2017, 20:42, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Schnabelrock
Beiträge: 2449
Registriert: Do 28. Okt 2010, 12:58
Wohnort: Hannover

Re: AC/DC - Rock n Roll Singer Cover

Beitragvon Schnabelrock » Mi 30. Aug 2017, 20:41

Tom hat geschrieben:
Schnabelrock hat geschrieben:Wieso "entweder ... oder"? Auf mich trifft beides zu.

Das hast du gesagt. Ich persönlich hab in all den Jahren noch keinen Ton von dir gehört, glaube aber, daß du Musik liebst und mit dem Herz dabei bist.
Und das ist was zählt.


Die Daten von damals sind weg, aber auch Du hattest damals Teil an meinen Werken.


viewtopic.php?f=26&t=1976

Aber hier z. B. hörst Du mich etwas singen und klampfen.

https://video-ams3-1.xx.fbcdn.net/v/t43 ... e=59A73612
Zuletzt geändert von Schnabelrock am Mi 30. Aug 2017, 21:02, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Bassfuss
Beiträge: 4360
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 14:04
Instrumente: E-Triangel
Wohnort: Stuhr

Re: keine ahnung von musik die leute hier .. leider nur hater und neider echt schade

Beitragvon Bassfuss » Mi 30. Aug 2017, 20:46

...und hier noch was zu Digger und Alder :laughter:

https://www.abendblatt.de/hamburg/artic ... ktion.html

...hat mir meine Schwester mal geschickt, weil meine Nichte sagte: "...oh, Mama, Alder..." ;-)

Benutzeravatar
buttrock
Beiträge: 5968
Registriert: Fr 29. Okt 2010, 18:45

Re: AC/DC - Rock n Roll Singer Cover

Beitragvon buttrock » Mi 30. Aug 2017, 22:37

Tom hat geschrieben:@ Carlo:
ich mach das ja von Berufs wegen, das Musikunterrichten.
Meine Einschätzung ist halt die von mir zum Ausdruck gebrachte.
Deine Selbstausweidung will ich dir aber nicht nehmen, nur zu.

EDIT: ansonsten verweise ich auf die klar formulierte und wissenschaftlich in vielerlei Hinsicht untermauerte Erkenntnis,
daß Spaß und Motivation essentielle Vorgänge beim Lernen sind.
Wenn bei dir die Schläge auf den Hinterkopf gefruchtet haben erklärt mir das so einiges.
Aber es gibt einen Weg aus der Opferfalle, auch für dich.


Oida, was da los?


Zurück zu „Musikbezogene Themen“