Verpfusch it yourself

Benutzeravatar
Reinhardt
Beiträge: 6232
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 10:47

Verpfusch it yourself

Beitragvon Reinhardt » Di 22. Jun 2021, 17:50

So, ich spiele mit dem Gedanken, mir einen Tele-Bausatz anzuschaffen. Was ein mexikanischer Arbeiter nach drei Tagen Anlernen hinkriegt bei einer Gitarre, die genau dafür konzipiert wurde, kann ja nicht so schwer sein.
Corona-Koller?

Benutzeravatar
Spanish Tony
Beiträge: 7716
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 22:20

Re: Verpfusch it yourself

Beitragvon Spanish Tony » Di 22. Jun 2021, 23:43

Ja klar! oder zuviel Jägermeister gehabt

Benutzeravatar
Reinhardt
Beiträge: 6232
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 10:47

Re: Verpfusch it yourself

Beitragvon Reinhardt » Mi 23. Jun 2021, 18:52

Musikproduktiv hat tatsächlich wohl noch Sumpfeschebodies.
Ich bin schon ganz wuschig.

Benutzeravatar
Han Solo
Beiträge: 3468
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 20:02

Re: Verpfusch it yourself

Beitragvon Han Solo » Mi 23. Jun 2021, 19:04

Ne Tele ist kein Hexenwerk, hab ich ja auch schon gemacht. Ich hab im Mai mein zweites Selbstpfuschprojekt gebaut. Ne Hardtail-Strat mit SH Bestückung. Tu es!

IMG_20210516_150836a.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Reinhardt
Beiträge: 6232
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 10:47

Re: Verpfusch it yourself

Beitragvon Reinhardt » Do 24. Jun 2021, 08:09

Mir ist aber nicht recht klar, wieso bei Bodies mit vorgebohrten Löchern für Steg und Saitenführung nicht angegeben wird, ob der Hals 21 oder 22 Bünde haben soll. Ist das bei Tele grundsätzlich 21 Bünde? Denn die Halstasche bleibt ja an der gleichen Stelle. Es ergäbe sich ja eine andere Mensurlänge.
:dontknow:

Benutzeravatar
Han Solo
Beiträge: 3468
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 20:02

Re: Verpfusch it yourself

Beitragvon Han Solo » Do 24. Jun 2021, 09:06

Bei Tele würde ich grds. von 21 Bünden ausgehen.

Benutzeravatar
Reinhardt
Beiträge: 6232
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 10:47

Re: Verpfusch it yourself

Beitragvon Reinhardt » Do 24. Jun 2021, 11:05

Ja im Zweifel hätte ich auch immer einen Hals mit 21 dazu besorgt.

Benutzeravatar
Spanish Tony
Beiträge: 7716
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 22:20

Re: Verpfusch it yourself

Beitragvon Spanish Tony » Mo 28. Jun 2021, 12:34

Warum will man sich eine Gitarre bauen? Mir ist das ein Rätsel

Benutzeravatar
Reinhardt
Beiträge: 6232
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 10:47

Re: Verpfusch it yourself

Beitragvon Reinhardt » Mo 28. Jun 2021, 12:40

Weil es de facto billiger bei gleicher Qualität ist, zumindest bei den Schraubhalsbratpfannen.
War mir früher aber auch ein Rätsel. Zwischenzeitlich denke ich anders.
Eine Archtop würde ich nun natürlich nicht bauen wollen. ;-)
Aber eine Tele sind zwei Bretter, die mit vier Schrauben verbunden sind. :dance1:

Benutzeravatar
Spanish Tony
Beiträge: 7716
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 22:20

Re: Verpfusch it yourself

Beitragvon Spanish Tony » Mo 28. Jun 2021, 12:44

Ok. Aber da hast du eben auch das Problem, dass du nicht wissen kannst wie es später klingt. Des mog I net

Benutzeravatar
Reinhardt
Beiträge: 6232
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 10:47

Re: Verpfusch it yourself

Beitragvon Reinhardt » Mo 28. Jun 2021, 15:15

Stimmt!
Das weiß ich aber auch nicht, wenn ich mir eine Gitarre bauen lasse.
Das weiß ich nur, wenn die Gitarre schon existiert und dann muss ich mit dem leben, was ich bekomme.
Was ja sehr gut passen kann. Aber die Gitarren muss man eben auch erstmal finden.
Bei einer Tele ist das Eigenrisiko überschaubar.
Wie soll ein Sumpfeschekorpus mit Ahornhals und halbwegs guten Pickups schon klingen?
Eben. Wie eine Tele.

Benutzeravatar
Han Solo
Beiträge: 3468
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 20:02

Re: Verpfusch it yourself

Beitragvon Han Solo » Mo 28. Jun 2021, 16:24

Spanish Tony hat geschrieben:Warum will man sich eine Gitarre bauen? Mir ist das ein Rätsel

1. Weil's unglaublich viel Spaß macht.
2. Weil man sich Customwünsche erfüllen kann. Ich wollte ne Hardtail-Strat mit SH-Pickups. Gibt's halt von der Stange nicht.

Benutzeravatar
spanking the plank
Beiträge: 3543
Registriert: Mo 25. Okt 2010, 07:01

Re: Verpfusch it yourself

Beitragvon spanking the plank » Mi 30. Jun 2021, 07:49

@monsieur han solo

Ich finde es klasse, wenn Du sowas kannst und das entsprechende Geschick hast. Mein vor Jahrzehnten verstorbener Vater sagte zu mir: "Du hast zwei linke Hände, studiere die Rechte!" Daran hab ich mich gehalten :mrgreen: Ich würde niemals über eine von mir gebaute Brücke laufen und niemals auf einer von mir "gebauten" Gitarre spielen wollen; weil es nicht funktionieren würde. That´s it. Ich kann Löten, Pickups aus- und einbauen, Bünde abschleifen. Aber auch das mach ich seit Jahren nicht mehr. Ich hab überall gescheite PU in den Gitarren und wenn was "Schlimmes" an den Klampfen ist, mach ich es wie beim Auto: Das Ding geht zum Fachmann in die Werkstatt. Dafür gibt´s Profis. Ich hab dafür keinen Bock mehr. Ich bin 66 und keine 26 mehr

Benutzeravatar
Han Solo
Beiträge: 3468
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 20:02

Re: Verpfusch it yourself

Beitragvon Han Solo » Mi 30. Jun 2021, 13:40

spanking the plank hat geschrieben:"Du hast zwei linke Hände, studiere die Rechte!" Daran hab ich mich gehalten :mrgreen:

Das haben meine Alten auch gesagt. Und ich hab mich auch dran gehalten. Doch irgendwann hab ich herausgefunden, dass sie Unrecht hatten.

Benutzeravatar
Keef
Beiträge: 5017
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 17:29
Instrumente: Gidda un Ämp
Wohnort: Rhoihesse...
Kontaktdaten:

Re: Verpfusch it yourself

Beitragvon Keef » Mi 30. Jun 2021, 14:19

Ich denk ich würd's auch probiern - es hängt einzig un allein an der Löterei. Da hab ich 2 linke Hände und an jeder 5 Daumen… :sick:
Die Schrauberei sollt sich jeder zutrauen! :nick:

Benutzeravatar
spanking the plank
Beiträge: 3543
Registriert: Mo 25. Okt 2010, 07:01

Re: Verpfusch it yourself

Beitragvon spanking the plank » Mi 30. Jun 2021, 14:24

Keef hat geschrieben:Ich denk ich würd's auch probiern - es hängt einzig un allein an der Löterei. Da hab ich 2 linke Hände und an jeder 5 Daumen… :sick:
Die Schrauberei sollt sich jeder zutrauen! :nick:


Lieber Keef, der Trick beim Löten ist: Man braucht das "alte" Lötzinn. Das gibt es heute nicht mehr am Markt, jedenfalls in Deutschland, weil es nämlich "giftig", also (angeblich) umweltschädlich war, hat man es vor Jahren schon verboten. Es gibt aber noch Länder im Südosten Europas, wo man das bekommen kann. Denn: das "alte" Lötzinn hält. Das neue Lötzinn führt relativ häufig zu "kalten" Lötstellen, man muss viel sorgsamer arbeiten, denn es hält nicht so gut an den Lötpunkten.

Benutzeravatar
Reinhardt
Beiträge: 6232
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 10:47

Re: Verpfusch it yourself

Beitragvon Reinhardt » Mi 30. Jun 2021, 14:32

Das ist wohl wahr, mit risukoformen Lötzinnen kommen ja nicht mal Profis und Industrie gut zurecht. Leider. An sich begrüßenswert, vor allem auf dem Massenelektroniksektor, aber im Retrobereich (und dazu zähle ich Gitarren- und Röhrenverstärkerbau) ein echter Hemmschuh.
Zum Glück habe ich aus Jugendzeiten noch ein paar Meter Radiolot, das wird bis zum Ende reichen. Also meinem Ende.

Benutzeravatar
Han Solo
Beiträge: 3468
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 20:02

Re: Verpfusch it yourself

Beitragvon Han Solo » Mi 30. Jun 2021, 14:41

Damit wir uns nicht falsch verstehen. Der Korpus war auch ein Fertigteil, bei dem ich eine Pickupfräsung weiter ausfräsen musste und der Hals war eben bis auf die Kopfplatte auch schon fertig. Bei Bundierung, Sattelkerbung und insbesondere Halsfuß und Halsausfräsung am Korpus lass ich lieber andere ran. Alles andere ist kein Hexenwerk. Man muss sich nur Zeit nehmen, jeden Schritt durchdenken und sauber ausmessen. Dann klappt das alles. Dazu dann noch die Bausatzanleitung von Rockinger:
https://www.rockinger.com/media/pdf/16/ ... g-2014.pdf


Zurück zu „Instrumente“