Crate Powerblock anyone?

Benutzeravatar
Matt 66
Beiträge: 5691
Registriert: Fr 22. Okt 2010, 19:40
Instrumente: jede Menge
Wohnort: Olching

Crate Powerblock anyone?

Beitragvon Matt 66 » Di 25. Jun 2019, 13:39

Bin am Ausmisten und da fiel mir dieses Teil entgegen. Inkl. passender Tasche, Karton, quasi neuwertig, da so gut wie nie benutzt. Höchstens ein bisschen verstaubt...
Die Dinger wurden ja nur kurz gebaut, weil da wohl mit dem Schaltungslayout irgendwas fragwürdig war, oder wie war das damals? Weiss das noch jemand zufällig?

Jedenfalls herschenken würde ich ihn nicht wollen, aber falls ihn von euch zufällig jemand brauchen kann und mir einen guten Preis macht, denke ich mal darüber nach...

Benutzeravatar
Keef
Beiträge: 5068
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 17:29
Instrumente: Gidda un Ämp
Wohnort: Rhoihesse...
Kontaktdaten:

Re: Crate Powerblock anyone?

Beitragvon Keef » Di 25. Jun 2019, 16:41

Hunni?
Bevorer noch mehr verstaubt… :up:

Benutzeravatar
Reinhardt
Beiträge: 6336
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 10:47

Re: Crate Powerblock anyone?

Beitragvon Reinhardt » Di 25. Jun 2019, 20:28

Wieso war ich jetzt zu langsam??
Ich suchte das Ding jahrelang. Verdammich.
Dreihundertfünzig! Ha! Nee halt, lassen wir die Kirche im Dorf. Für einen Hunni wäre ich aber auch dabei.
Das ist dieser CBP 150 oder wie das Ding hieß?

Benutzeravatar
Matt 66
Beiträge: 5691
Registriert: Fr 22. Okt 2010, 19:40
Instrumente: jede Menge
Wohnort: Olching

Re: Crate Powerblock anyone?

Beitragvon Matt 66 » Di 25. Jun 2019, 21:49

Genau!
Das ist anscheinend ein gar nicht mal so ungesuchtes Teil... :mrgreen:

Bietet euch doch mal gegenseitig hoch. Dann schauen wir weiter. :think:
Wie gesagt, im Grunde mint condition.

Aber denkt dran. Man muss ein Pedal davor hängen, sonst rappelt das Volumepoti. Und das ist kein Defekt! Das war schon immer so, eben vom Layout her so vorgesehen. Nicht, dass mich dann einer schimpft...

Ich kann ja das Ding bei Gelegenheit mal wieder anschmeißen und testen. Das liegt locker 5 bis 7 Jahre unbenutzt im Kisterl... Mindestens!

Benutzeravatar
Reinhardt
Beiträge: 6336
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 10:47

Re: Crate Powerblock anyone?

Beitragvon Reinhardt » Di 25. Jun 2019, 21:59

Der Keef und ich unterbieten uns jetzt mal gegenseitig!
Myhammer.de!

Benutzeravatar
Keef
Beiträge: 5068
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 17:29
Instrumente: Gidda un Ämp
Wohnort: Rhoihesse...
Kontaktdaten:

Re: Crate Powerblock anyone?

Beitragvon Keef » Mi 26. Jun 2019, 07:36

:laughter:

Benutzeravatar
Keef
Beiträge: 5068
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 17:29
Instrumente: Gidda un Ämp
Wohnort: Rhoihesse...
Kontaktdaten:

Re: Crate Powerblock anyone?

Beitragvon Keef » Mi 26. Jun 2019, 10:47

Hi Matt - los es aus.
Keine Streitereien…

:haha: Un wenn ich ihn nit bekomm is de Deibel los…
Ich weiss wo eure Häuser wohnen :nick:

Benutzeravatar
Reinhardt
Beiträge: 6336
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 10:47

Re: Crate Powerblock anyone?

Beitragvon Reinhardt » Mi 26. Jun 2019, 11:03

Losen - losen - losen! :dance1: :cheer:

Benutzeravatar
Matt 66
Beiträge: 5691
Registriert: Fr 22. Okt 2010, 19:40
Instrumente: jede Menge
Wohnort: Olching

Re: Crate Powerblock anyone?

Beitragvon Matt 66 » Mi 26. Jun 2019, 11:47

Ich geb euch dann den Link zur ebay Auktion, wenn's soweit ist... :twisted:
Ich wollte ja nur mal vorfühlen. Sicherheitshalber sollte ich das Ding wirklich erst mal wieder auschecken. Aber ich wüsste nicht, was an dem Teil kaputtgehen könnte.

Benutzeravatar
Reinhardt
Beiträge: 6336
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 10:47

Re: Crate Powerblock anyone?

Beitragvon Reinhardt » Fr 28. Jun 2019, 21:54

Jetzt! Er kriegt Angst vor der eigenen Courage!

Benutzeravatar
Matt 66
Beiträge: 5691
Registriert: Fr 22. Okt 2010, 19:40
Instrumente: jede Menge
Wohnort: Olching

Re: Crate Powerblock anyone?

Beitragvon Matt 66 » Do 11. Jul 2019, 17:36

So, meine Herren, ich habe das Ding jetzt mal kurz angeschmissen. Es ist so, wie ich es noch in Erinnerung hatte. Das Gain Poti reagiert mit komischen Störgeräuschen und "Kratzen". Im Grunde so wie ein altes Poti halt nun mal kratzt. Nur dass das Poti schon von Anfang an so war. Die EQ und Level Potis sind tiptop, null Kratzen. Und ich meine eben, dass das damals vor vielen Jahren so war, dass wenn man einen Bodentreter davorgeschaltet hatte, das Poti ganz normal lief. Irgendeine Geschichte mit der Anpassung. Macht das Sinn???
Jetzt habe ich Treter davor, aber es kratzt genauso... Damals war das aber auch mit Batteriebetrieb. Hab gerade keinen 9V Block da, werde ich aber bei Gelegenheit noch mal ausprobieren und dann berichten.

Irgendwelche Kommentare zu dem Poti? Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass das einfach nur "Dreck" auf der Leiterbahn ist. Wie gesagt, das Teil ist quasi unbenutzt und es war schon von Anfang an so. Soll ich vielleicht mal Deoxit ausprobieren?

Benutzeravatar
Cat Carlo
Beiträge: 1577
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 19:20
Wohnort: Dithmarschen

Re: Crate Powerblock anyone?

Beitragvon Cat Carlo » Do 11. Jul 2019, 19:04

Das Poti ist wahrscheinlich oxydiert. Evtl. auch eine Macke aus der Herstellung: zu wenig Federspannung auf dem Schleifer. Dann kommt der Dreck oder die Oxydation noch dazu. Kontaktspray oder austauschen.

Benutzeravatar
Reinhardt
Beiträge: 6336
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 10:47

Re: Crate Powerblock anyone?

Beitragvon Reinhardt » Fr 12. Jul 2019, 08:41

Deoxit ist die Hop-oder-Top-Methode.
Danach geht's einwandfrei oder es ist tot. Dann weisse Bescheid.

Benutzeravatar
Matt 66
Beiträge: 5691
Registriert: Fr 22. Okt 2010, 19:40
Instrumente: jede Menge
Wohnort: Olching

Re: Crate Powerblock anyone?

Beitragvon Matt 66 » Fr 12. Jul 2019, 09:33

Ich probier es mal. Ich habe vor ein paar Jahren mal meine Velocity Endstufe mit Deoxit wieder völlig hergestellt. Und auch beim G-Major hat es prima funktioniert. Echt ein tolles Mittelchen.
Und dann will ich den Powerblock bestimmt nicht mehr hergeben wollen... :mrgreen:

Benutzeravatar
Matt 66
Beiträge: 5691
Registriert: Fr 22. Okt 2010, 19:40
Instrumente: jede Menge
Wohnort: Olching

Re: Crate Powerblock anyone?

Beitragvon Matt 66 » Mo 15. Jul 2019, 12:36

Ach ja... wo soll ich anfangen...?

Hab das Ding aufgeschraubt. Als erstes fiel mir so ne Art Gummiklebepaste in hellgrün entgegen, die Fäden zog. Es stellte sich heraus, dass die vier Schrauben am Boden, die lediglich die Gummifüße fixieren, damit verbunden waren bzw. noch immer sind. Keine Ahnung, was das soll. Als ob ein Alien da reingespuckt hätte. Da diese Paste aber durch das Gewinde der Befestigungsschrauben geht, nehme ich an, dass das was mit Masseverbindungen zu tun hat, die entweder verhindert oder befördert werden sollen... Hab sowas noch nie gesehen. Auch auf der Platine finden sich so Klebesachen.

Das aber nur am Rande. Denn der Punkt ist, ich habe keine Ahnung, wo man an dem raschelnden Gainpoti das Deoxit zum Einsatz bringen könnte, sollte, müßte. Ich hab das, wie gesagt, bei der Velocity und diversen Gitarrenpotis bereits erfolgreich gemacht, aber beim Powerblock sieht das einfach völlig anders aus. Die Potiachse ist mit einem Blech verschraubt, und auf der anderen Seite ist so ein kleines grünes Kästchen. Auch die anderen Regler vom EQ und Level haben jeweils so ein Kästchen genau gegenüber. Und da kann ich beim besten Willen keine Öffnung erkennen, wo man mit dem Deoxit ansetzen könnte. Hab es also sein lassen und alles wieder zusammengeschraubt.

Auch die Verwendung eines batteriebetriebenen Zerrers (Marshall Guvnor 2) brachte keinen Erfolg. Das hatte ich anders in Erinnerung (siehe oben).
Kurzum, das Ding scheint wirklich eine Macke zu haben. Und zwar am Gainpoti. Irgendwas mit der Anpassung und der Masse muss es sein. Denn kurioserweise brummt der Humbucker deutlich mehr als zwei parallele Singlecoils oder der HB im Splitbetrieb. Wenn man die Potikappe nur berührt (!), ohne daran zu drehen, kann man schon Lautstärkesprünge provozieren.

Was tun???

Will den jetzt immer noch jemand haben und auf eigene Kosten reparieren lassen? Oder nur die Endstufe nutzen über den Line in? Dann hat man ja keine Probleme...

Was geht: das Gainpoti bei zugedrehtem Level bewegen (ohne Rascheln). Allerdings habe ich das Gefühl, dass der Block je nach Stellung des Gainpotis nicht immer seine volle Power ausspielt.

Alternativ könnte ich das Ding auf eigene Kosten checken und reparieren lassen. Und es dann wohl behalten...

Ist jetzt irgendwie doof gelaufen, ich weiss. Wenn ihr beide jetzt abspringt, ist das für mich natürlich vollkommen okay, aber dann weiss ich das zumindest schon mal und kann mir Gedanken machen, was ich mit dem Teil anstelle.
Die ganzen Ampdoktoren in meiner Nähe basteln halt lieber an Röhrenschaltungen. Ob die damit überhaupt was anfangen können...?

Hach... und das so kurz vor den Ferien... :-(

Benutzeravatar
Keef
Beiträge: 5068
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 17:29
Instrumente: Gidda un Ämp
Wohnort: Rhoihesse...
Kontaktdaten:

Re: Crate Powerblock anyone?

Beitragvon Keef » Mo 15. Jul 2019, 13:08

Hab mir grad ‘nen Blues Junior gegönnt… - ich springe mal ab. Ich "brauche" den Crate ja nicht wirklich.
(Den Junior auch nicht, aber da war des Haben-wollen-Gefühl :mrgreen: )

Läster Paul
Beiträge: 2810
Registriert: Di 9. Nov 2010, 14:38

Re: Crate Powerblock anyone?

Beitragvon Läster Paul » Mo 15. Jul 2019, 14:46

Die ganzen Ampdoktoren in meiner Nähe basteln halt lieber an Röhrenschaltungen.

Schreib mal den Kollegen Bierschinken an, der ist Musikelektroniker. Offiziell ist er hier noch angemeldet.
Ansonsten bist du mit einen Elektroniker, der sich mit Audio auskennt, besser bedient.

Benutzeravatar
Matt 66
Beiträge: 5691
Registriert: Fr 22. Okt 2010, 19:40
Instrumente: jede Menge
Wohnort: Olching

Re: Crate Powerblock anyone?

Beitragvon Matt 66 » Mo 15. Jul 2019, 15:15

Ja, an Swen habe ich auch schon gedacht. Wir hatten ja schon öfters das Vergnügen. Mal sehen...

Ein Haupteinsatzgebiet ist ja die Nutzung als reine Endstufe zusammen mit einem Modeler. Vielleicht bastel ich mir da ja noch was zusammen.

Django, ich warte nur noch auf Dich!

Benutzeravatar
Reinhardt
Beiträge: 6336
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 10:47

Re: Crate Powerblock anyone?

Beitragvon Reinhardt » Mo 15. Jul 2019, 20:03

Danke der Nachfrage, aber das ist mir zu riskant, ich hätte das Ding schon als Stand-Alone genutzt.
Doofe Sache. Aber eine Reparatur lohnt sich sicher, das scheint nicht so komplex zu klingen, jedenfalls für einen Radiotechniker.
In alten Hifi-Läden oder kleinen Haushaltselektronikgeschäften lungern meiner Erfahrung nach manchmal noch ein paar ältere Menschen herum, die so etwas doch tatsächlich können. Schick es doch glatt zum TV-Rittmann nach Pforzheim, der macht auch alte Röhrenradios und uralte Fernseher wieder ganz.
https://www.rittmann-tv.de/
Oder nach dem Schinken noch der Ritter, der macht das schnell und günstig, muss man halt auch hinschicken. Aber das Teil ist ja übersichtlich.
https://ritteramps.de/

Benutzeravatar
Matt 66
Beiträge: 5691
Registriert: Fr 22. Okt 2010, 19:40
Instrumente: jede Menge
Wohnort: Olching

Re: Crate Powerblock anyone?

Beitragvon Matt 66 » Mo 15. Jul 2019, 21:31

Bin schon mit unserem lieben Bierschinken in Kontakt.
Kann jetzt aber ne Weile dauern, bis alles erledigt ist. Erst mal Sommerurlaub... :mrgreen:


Zurück zu „Biete“